England | BVB sieht Bellingham-Abstellung kritisch

18. März 2021 | News | BY Yannick Lassmann

News | Jude Bellingham wurde erstmals für die englische Nationalmannschaft nominiert. Dennoch ist es äußerst fraglich, ob der junge Mittelfeldspieler die Reise auf die Insel überhaupt antreten wird. England gilt nämlich als Corona-Risikogebiet, sodass ihm nach der Rückkehr eine Quarantäne droht, was Borussia Dortmund eindeutig missfällt. 

Zorc über Bellingham-Nominierung: „Wenn bei der Abstellung Nachteile entstehen würden, verweigern wir sie“

England absolviert zwischen dem 25. und 31.März gleich drei WM-Qualifikationsspiele. Für die Begegnungen mit San Marino (25.März in London), Albanien (28.März in Shkodra) und Polen (31.März in London) berief Trainer Gareth Southgate (50) erstmals Jude Bellingham (17). Der zentrale Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund bot zuletzt starke Leistungen, doch seine Teilnahme an den Länderspielen ist noch offen. Southgate erklärte gegenüber der dpa (zitiert via Transfermarkt.de):„Wir haben ihn für den Moment im Kader gelassen, aber es sieht danach aus, dass die Quarantäne-Regeln in Deutschland es verhindern.

England wird vom Robert-Koch-Institut nämlich weiterhin als Risikogebiet eingestuft, sodass Bellingham nach seiner Rückkehr für zwei Wochen in Selbstisolation leben müsste. Dies gefällt wiederum seinem Arbeitgeber ganz und gar nicht. Sportdirektor Michael Zorc (58) meinte: „Wir sind mit sämtlichen Verbänden, bei denen es Probleme geben könnte, und den zuständigen Gesundheitsbehörden im Austausch und versuchen Lösungen zu finden. Klar ist aber auch, wenn dem BVB nach der Abstellung Nachteile entstehen würden wie eine längere Quarantäne von Spielern, verweigern wir die Abstellung.“ Bellingham müsste sich somit noch etwas mit seiner Länderspielpremiere gedulden.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.


Ähnliche Artikel