FC Bayern denkt erneut an Leihgeschäfte

FC Bayern Leihgeschäfte
News

News | Der FC Bayern München gab bereits ordentliche Summen auf dem Transfermarkt aus. Doch die Kaderplanung ist angesichts der Abgänge noch längst nicht abgeschlossen.

FC Bayern: Leihgeschäfte bei Neuzugängen – Süle und Tolisso könnten noch gehen

Der FC Bayern München steht im Sommer vor einem größeren Umbruch. Erfolgstrainer Hans-Dieter Flick (56) wird bekanntlich durch Julian Nagelsmann (33), der über 15 Millionen Euro Ablöse kostete, ersetzt. Dazu verlassen der ewige Co-Trainer Hermann Gerland (68) sowie Miroslav Klose (42) den Verein. Auch im Kader kommt es zu einschneidenden Veränderungen. Denn gestandene Akteure wie David Alaba (28) – zu Real Madrid -, Jerome Boateng (32) oder Javi Martinez (32) gehen allesamt ablösefrei. Mit Dayot Upamecano (22) kam bereits ein hochtalentierter Innenverteidiger für rund 42 Millionen Euro. Aufgrund der Verluste durch die Corona-Pandemie stehe dem Bundesligaprimus kein hohes Budget für weitere Transfers zur Verfügung, berichtete der kicker in seiner Montagsausgabe.

 

Deshalb denke die Klubführung um Sportvorstand Hasan Salihamidzic (44) an Leihgeschäfte, um den Kader bestmöglich zu erweitern. Dieser Ansatz zahlte sich schon in der Triple-Spielzeit 2019/20 aus, als vor allem der aus Mailand geliehene Ivan Perisic (32) eine wichtige Rolle spielte. Zudem könne noch Geld in die Kassen gespült werden. Corentin Tolisso (26) habe die Möglichkeit bei der Europameisterschaft für sich zu werben. Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers endet am 30.06.2022. Selbiges gilt für Niklas Süle (25), dessen Zukunft weiterhin ungeklärt ist. Der Innenverteidiger könnte sich während der nächsten Transferperiode ebenfalls vom FC Bayern entfernen. Allerdings ist noch unbekannt, ob Nagelsmann – sein Förderer aus Hoffenheimer Zeiten – auf ihn setzt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

22. Oktober 2021

News | Momentan wird über die Neubesetzung des DFB-Präsidentenpostens debattiert. Peters hatte erst kürzlich sein Interesse bekundet, doch Rettig sieht den ehemaligen Schalker Finanzvorstand als nicht geeignet für einen Posten dieser Rangordnung. Rettig wünscht sich Watzke als DFL-Aufsichtsratschef Geht es nach Andreas Rettig (58), ist Peter Peters (59) kein geeigneter Kandidat für die Nachfolge des DFB-Präsidenten. „Ich […]

FC Augsburg | Präsident Hofmann: „Wir würden auch ein zweites Corona überstehen“

FC Augsburg | Präsident Hofmann: „Wir würden auch ein zweites Corona überstehen“

22. Oktober 2021

News | Sportlich läuft es nicht rund für den FC Augsburg, dafür befindet man sich in einer guten finanziellen Situation. Trotz der Corona-Pandemie konnte man sich ohne große Probleme über Wasser halten. Hofmann kritisiert sportliche Leistung des FC Augsburg Bei der Mitgliederversammlung erklärte Finanzchef Michael Ströll: „Die Krise hat uns nicht so stark getroffen wie andere Vereine.“ Die […]

Erling Haaland wird dem BVB wochenlang fehlen

Erling Haaland wird dem BVB wochenlang fehlen

22. Oktober 2021

News | Das Verletzungspech des BVB will nicht enden, erneut wird nun auch Erling Haaland ausfallen. Mehrere Wochen wird der Stürmer nicht zur Verfügung stehen. Erling Haaland fällt erneut verletzt aus Der BVB hatte mit der herben 0:4-Niederlage in Amsterdam eigentlich schon genug Gepäck vor dem Bundesligaspiel gegen Arminia Bielefeld zu bewältigen. Doch das Verletzungspech […]


'' + self.location.search