FC St. Pauli hält Rücksprache mit Fanszene und bleibt „mindestens“ bei 2G

Die Fans des FC St. Pauli müssen weiterhin einen 2G-Nachweis zum Stadionbesuch vorweisen.
Weiteres

News | Obwohl die Gesetze zur Infektionslage einen lockereren Umgang mit Zuschauerbeschränkungen zulassen, wird der FC St. Pauli bei seinen Heimspielen zumindest das 2G-Konzept beibehalten.

FC St. Pauli appelliert an die Fans und pocht auf Solidarität

Vielerorts waren am Wochenende die Stadien gut gefüllt. In den ersten drei Profiligen war überall Vollauslastung, meist unter 3G-Bedingungen, erlaubt. Auch der FC St. Pauli will sein Stadion füllen, allerdings mit größerer Vorsicht. Denn der Hamburger Klub will, nach Rücksprache mit der eigenen organisierten Fanszene, mindestens das 2G-Konzept beibehalten.

„Wir tun dies nicht, um andere auszuschließen, sondern um auch weiterhin unserer Verantwortung gerecht zu werden und in der aktuellen Situation ein angemessenes und sicheres Stadionerlebnis für alle zu ermöglichen. Diese Entscheidung bleibt bis zum Ende der Saison 2021/22 unabhängig von den gesetzlichen Entwicklungen in Hamburg oder auf Bundesebene“, heißt es auf der Vereinsseite. Außerdem sollen die Fans, auf freiwilliger Basis, ihre FFP2-Masken nur am Platz abnehmen und vor dem Stadionbesuch einen Schnelltest machen.

Zurück zur Startseite

„Mit der Entscheidung, die Heimspiele mindestens unter 2G-Bedinungen auszutragen, möchten wir unseren Fans und Mitarbeiter*innen gegenüber unserer Verantwortung gerecht werden. Für uns alle geht es darum, die schwierige Lage gemeinsam zu meistern, solidarisch zu agieren und aufeinander zu achten. Ich freue mich natürlich auf ein volles, aber rücksichtsvolles Millerntor-Stadion in den kommenden Partien“, bezog Präsident Oke Göttlich zudem Stellung.

 

Photo by Stuart Franklin/Getty Images

Alle Kommentare


  • Hein69 sagt:

    Trauriger Verein.

    Bin seit 20 Jahren mit Dauerkarte etc dabei.

    Nun werden Menschen , die sich nicht der Herde anpassen und den korrupten Politikern der Pharma Industrie und kranken größenwahnsinnigen Milliardären ohne vielleicht nach links und rechts des Weges zu schauen , in die Diskriminierung Ausgrenzung und der Freiheitsberaubung gedrängt.
    Uuund.. iiihhhrrr….macht mit.
    Ihr Sankt Pauli, you never walk alone…
    Greichberechtigung für alle. Solidarität für jeden Igel der über die strasse läuft,Ausgrenzung gibt es nicht etc und bla bla.
    Andere Klubs kommen nicht mehr zu euch.
    Siehe Düsseldorf.
    Schäme shame shame on you.
    Unglaublich.
    Das ist Solidarisch.
    Ihr wollt nicht das wir selber über unseren Körper und was damit geschieht, entscheiden.
    Sondern gebt das in die Hand von Spahn Lauterbach Wieler
    US Pharmakonzernen!!!

    Habt ihr überhaupt mal nachgeforscht wofür diese Typen stehen und womit die nebenbei Geld verdienen.
    Das sind in meinen Augen Verbrecher.
    Und was vielleicht für eine Agenda dahinter steckt.
    Anscheinend nicht.
    Ihr diskriminiert viele eurer langjährigen Fans und wollt nun besser sein weil ihr euch habt ,,,,impfen lassen….
    Was auch immer diese impfung bewirkt. Anscheinend fördert sie Ausgrenzung Dikreminierung und so weiter.
    Helfen gegen das Virus anscheinend weniger.ansonsten würde ja nicht gefühlt jeder um mich herum krank,trotz 4 Fach spritzen.

    Mal schauen wie es noch kommt.

    Wenn selbst Vereine wie der FC Sankt Pauli sich so krank verhält, sehe ich keine Zukunft, die einen gemeinsamen Weg eine Chance gibt.
    Diese 2G scheisse hat mit mir und Sankt pauli viel zerstört.
    Das lässt sich mit irgendwelchen späteren Aktionen, die vielleicht ja in der Zukunft aus scham für diese höchst Peinliche Aktion kommen. Nicht wieder gut machen.
    Viel Spass beim tollen Abschlussfest heute am letzten Spieltag.
    Der Verlauf der letzten Spiele passt genau hinein in das ,was ihr vormacht…
    Abkacken auf höchster Ebene…

    You never walk alone.?????

    Wir schon!!


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Bestätigt: VfL Wolfsburg löst Vertrag mit Max Kruse auf

Bestätigt: VfL Wolfsburg löst Vertrag mit Max Kruse auf

28. November 2022

News | Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Max Kruse aufgelöst. Das gaben die Niedersachen am Montagnachmittag bekannt. Kruse und VfL Wolfsburg gehen getrennte Wege Das Kapitel VfL Wolfsburg ist für Max Kruse (34) offiziell beendet. Am Montagnachmittag bestätigte der Tabellensiebte der Bundesliga die einvernehmliche Vertragsauflösung mit dem Offensivspieler. „In offenen und ehrlichen Gesprächen […]

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

28. November 2022

News | Der schottische Fußball-Verband (SFA) hat für die Profifußballer des Landes eine neue Regelung eingeführt: Am Tag vor und nach einem Spiel gibt es bald ein Kopfballverbot.  Schottland: Keine Kopfbälle vor und nach den Spielen Schottlands Profifußballer*innen dürfen bald am Tag vor und am Tag nach einem Spiel keine Kopfbälle im Training mehr ausführen. […]

Wechsel zum FC Bayern? Laimer: „Entschieden ist nichts“

Wechsel zum FC Bayern? Laimer: „Entschieden ist nichts“

28. November 2022

News | Schon im Sommer 2022 zeigte der FC Bayern großes Interesse an Konrad Laimer von RB Leipzig. Im Sommer 2022 ist der Spieler ablösefrei zu haben und der Rekordmeister könnte zuschlagen.  Laimer: „Möchte mein Leistungslimit erweitern“ Wechselt Konrad Laimer (25) im Sommer 2023 zum FC Bayern? Die Antwort auf die Frage ist noch unklar, […]


'' + self.location.search