FIFA stellt neue Regelung für Leihgeschäfte vor

Die FIFA stellte neue Regelungen für Leihgeschäfte vor.
Serie A

News | Immer wieder fielen weltweit Vereine auf, indem sie riesige Kader zusammenstellten und zahlreiche Spieler verliehen. Damit soll nun nach Plänen der FIFA Schluss sein.

FIFA präsentiert detailliertes Konzept für Leihgeschäfte

Die Anzahl der Leihgeschäfte im Profifußball stieg in den vergangenen Jahren deutlich an. Nicht nur aus sportlichen, sondern auch aus finanziellen Gründen – teils, um die Bilanz zu schönen – wurde auf dieses Mittel gesetzt, was zunehmend kritisch betrachtet wurde. Auch von der FIFA, die die Regelungen nun ausführlich überarbeitete.

Ihren Ansatz veröffentliche sie am Donnerstag auf der eigenen Homepage. Dort hieß, dass nach dem Beschluss der FIFA-Kommission für Fußballinteressen im vergangenen Jahr „das neue Reglement für die Ausleihe von Spielern im internationalen Fußball“ nun umsetzungsreif sei. Es werde dem FIFA-Rat bei seiner nächsten Sitzung zur Genehmigung vorgelegt, damit es zum 01.07.2022 in Kraft treten könne.

 

 

Ziel der Anpassungen sei es, „junge Spieler zu entwickeln, das Wettbewerbsgleichgewicht zu fördern und das Horten von Spielern zu verhindern“. Dafür sehe der Regelungsrahmen der FIFA „das Erfordernis einer schriftlichen Vereinbarung, in der die Leihbedingungen, insbesondere die Laufzeit und die finanziellen Konditionen, festgelegt werden verbunden mit einer Mindestleihdauer, die dem Zeitraum zwischen zwei Registrierungsperioden entspricht und einer Höchstleihdauer von einem Jahr.

Dazu gelte ein Verbot der Weiterverleihung eines Akteurs, der bereits an einen dritten Verein ausgeliehen ist. Ebenso werde eine Begrenzung der Leihgaben pro Saison zwischen zwei Klubs eingeführt. Ein Verein dürfe während einer Saison höchstens drei Profis an einen anderen Verein verleihen sowie drei von jenem Verein ausleihen.

Mehr News und Berichte zum Weltfußball

Für die Leihgeschäfte zwischen zwei Vereinen gelten also deutlich strengere Vorgaben, was sich auch in den Regelungen zur Gesamtanzahl der Leihen widerspiegelt. Vom 01.07.2022 bis 30.06.2023 dürfe ein Verein während einer Spielzeit maximal acht Profis verleihen und acht ausleihen, in der Saison 2023/2024 gelte die gleiche Regelung mit sieben Profis, ehe dann die sogenannte „Übergangszeit“ endet.

Ab dem 01.07.2024 werde die bereits genannte Bestimmung permanent mit der Höchstanzahl von sechs Profis angewendet. Ausgenommen von den Beschränkungen seien Spieler, die jünger als 21 Jahre seien oder im abgebenden Verein ausgebildet worden.

Der Weltverband räume seinen Mitgliedsverbänden auf nationaler Ebene eine Frist von drei Jahren ein, um Regeln für ein Leihsystem einzuführen, das den auf internationaler Ebene festgelegten Grundsätzen entspricht.

(Photo credit should read OZAN KOSE/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Weißt du noch? 01.07.2006 – Als Zidane gegen Brasilien zauberte

Weißt du noch? 01.07.2006 – Als Zidane gegen Brasilien zauberte

4. Dezember 2022

Die Weltmeisterschaft steht vor der Tür und so langsam, aber sicher steigt die Spannung und Vorfreude. Um die Zeit bis zum Turnierbeginn zu überbrücken, werden in den kommenden Tagen historische WM-Persönlichkeiten und großartige Spiele aus der Vergangenheit rekapituliert. Heute ist das Viertelfinale Brasilien gegen Frankreich bei der WM 2006 in Deutschland dran. Das Spiel kann […]

Manchester United | Fangruppen mit fünf Forderungen an potenziellen neuen Eigentümer

Manchester United | Fangruppen mit fünf Forderungen an potenziellen neuen Eigentümer

4. Dezember 2022

News | Bei Manchester United bahnt sich ein Eigentümerwechsel an. Die ungeliebte Glazer-Familie will den Verein abgeben. Zahlreiche Unterstützer wollen eine erneute Enttäuschung verhindern und äußerten ihre Wünsche in einem offenen Brief. Manchester United: Fanklubs schreiben offenen Brief Aus Marketinggesichtspunkten gehört Manchester United weiterhin zur europäischen Spitze. Doch sportlich verlor es in den vergangenen Jahren zunehmend den […]

Bellingham ist auch bei PSG ein Thema

Bellingham ist auch bei PSG ein Thema

4. Dezember 2022

News | Jude Bellingham nimmt nicht nur bei Borussia Dortmund eine tragende Rolle ein, sondern etablierte sich auch in der hochkarätig besetzten englischen Nationalmannschaft. Daher steht er auch auf dem Zettel von Paris St. Germain. Mit Bellingham? PSG will Mittelfeld stärken Paris St. Germain spielte eine hervorragende Hinserie, kassierte nicht eine einzige Pflichtspiel-Niederlage. Im zentralen Mittelfeld gaben […]


'' + self.location.search