Werder Bremen | Filbry über finanzielle Lage: „Alle Dinge sind im Plan“

Filbry SV Werder Bremen
Weitere Ligen

News | Der Abstieg aus der Bundesliga hat Werder Bremen nicht nur sportlich, sondern auch finanziell hart getroffen. Dennoch hält Geschäftsführer Klaus Filbry eine Insolvenz für eher unrealistisch.

Werder-Boss Filbry: „Wir brauchen die Fans wieder im Stadion“

Der SV Werder Bremen musste nach 41 Jahren wieder Gang in die Zweitklassigkeit. Angesichts der Finanzkrise aufgrund der Corona-Pandemie der wohl denkbar ungünstigste Zeitpunkt. Trotzdem erkennt Klaus Filbry (54), der Vorsitzende der Geschäftsführung, derzeit keine Insolvenzgefahr. Gegenüber der Bild betonte er: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir es schaffen werden. Alle Dinge sind im Plan.“ Neben einem Bankkredit über 20 Millionen Euro, sowie eine herausgegebenen Mittelstandsanleihe in Höhe von 17 Millionen Euro rechne der SVW auch mit Transfereinnahmen. Im besten Fall sollten Spielerverkäufe etwa 30 Millionen Euro in die leeren Kassen spülen.

 

Gehen könnten unter anderem Marco Friedl (23), Ludwig Augustinsson oder der ewig wechselwillige Milot Rashica (24). Besonders wichtig sei für die Hansestädter allerdings die Rückkehr der Fans in die Stadien. Filbry meinte: „Wir brauchen die Fans wieder im Stadion, das ist das Allerkritischste.“ Durch das Fehlen der treuen Anhänger gingen pro Heimspiel etwa 1,5 Millionen Euro verloren.

Weitere Geisterspiele könne sich Werder nicht erlauben: „Das würde Einschnitte bedeuten und finanzielle Verluste, die irgendwann nicht mehr zu kompensieren sind.“ Daher denkt Filbry bereits an komplett ausgelastete Stadien: „Wenn wir dann Anfang September durchgeimpft sind, spricht auch aus meiner Sicht nichts mehr dagegen, mit den entsprechenden Tests und der Kontaktverfolgung ein ausverkauftes Stadion zu haben.“ Wie realistisch seine Vorstellungen sind, bleibt abzuwarten. Klar ist dagegen, dass die Unterstützer von Werder Bremen sich auf keine Preiserhöhungen einstellen müssen. Dies sei zu „100 Prozent sicher“, so Filbry.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: nordphoto GmbH/Kokenge)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

26. September 2021

News | Es war ein emotionales letztes Spiel im Dreisamstadion in Freiburg. Der SCF gewann standesgemäß gegen den FC Augsburg, feierte nach dem Spiel mit den Fans den 3:0-Erfolg, der aufgrund einer herausragenden ersten Halbzeit zustande kam.  Streich heizt die Menge an – Abschied vom Dreisamstadion Mit 3:0 schlug der SC Freiburg den FC Augsburg […]

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

26. September 2021

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga traf der SC Freiburg im letzten Spiel im heimischen Dreisamstadion auf den FC Augsburg. Am Ende gewann der SCF mit 3:0 (3:0).  Freiburg besticht durch Spielfreude und Effizienz Direkt zu Beginn hatte der SC Freiburg viel Schwung im eigenen Spiel und versuchte auch gleich, den FC […]

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

26. September 2021

News | In der 2. Bundesliga gab es zuletzt einige Trainerentlassungen. Auch der FC Ingolstadt hat nun reagiert und Roberto Pätzold entlassen. Auch der Nachfolger steht schon fest.  Schubert folgt auf Pätzold in Ingolstadt Mit 1:2 unterlag der FC Ingolstadt am Samstag zuhause Fortuna Düsseldorf. Der Klub aus Bayern befindet sich aktuell im unteren Bereich […]


'' + self.location.search