Union Berlin: Fischer genießt weiter das Vertrauen – auch gegen Frankfurt auf der Bank

1. November 2023 | News | BY Manuel Behlert

Urs Fischer und Union Berlin machen derzeit eine schlimme Krise durch. Der Klub hat nun elf Pflichtspiele in Folge verloren, die Realität heißt derzeit Abstiegskampf. 

Urs Fischer auch gegen Frankfurt auf der Trainerbank

Der FC Union ist auch dank Urs Fischer zu dem Klub geworden, der er aktuell ist, nämlich einem mit großen Ansprüchen, der in der Champions League spielt. In diesem Sommer saßen die Transfers aber nicht wie gewohnt, die Entwicklung der Mannschaft ging nicht noch einmal in eine neue Sphäre. Elf Spiele nacheinander verloren die Köpenicker aktuell und auch wenn der Trainer selbst noch nichts von Unruhe wissen will, müssen langsam Ergebnisse her.

 



In Stuttgart im DFB-Pokal (0:1) waren gute Ansätze zu erkennen, doch die Effizienz, die Stabilität und letztlich auch das Matchglück, das Union lange hatte, sind verflogen. Intern wurde und wird natürlich viel analysiert, Oliver Ruhnert ist in ständigem Austausch mit dem Trainer. Laut Bild-Informationen gibt es aber noch keine Gedanken in Richtung Trennung. Fischer wird auch gegen die Eintracht aus Frankfurt am Wochenende auf der Bank sitzen.

Alles rund um die Bundesliga findet ihr hier 

Vor allem Präsident Dirk Zingler ist weiterhin auf der Seite von Fischer. Aber klar ist auch, dass Ergebnisse her müssen. Die nächsten Gegner nach Frankfurt heißen Neapel, Leverkusen, Augsburg, Braga und Bayern. Nach dem Spiel gegen Leverkusen wird es eine Länderspielpause geben. Sollte es bis dahin nicht aufwärts gehen, dann könnte die Trainerfrage neu diskutiert werden. 

(Photo by THOMAS KIENZLE/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel