Hertha BSC | Zukunft von Friedrich und Dárdai noch offen

Arne Friedrich Sportidrektor (Hertha)
News

News | Hertha BSC hat den Klassenerhalt bekanntermaßen am vorletzten Spieltag geschafft. Derweil ist die Zukunft von Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich noch offen. Auch die Personalie des Trainers Pál Dárdai ist noch ungeklärt.

Friedrich über Hertha-Zukunft: „Es ist noch nicht raus“

Arne Friedrich (41) bekleidet seit Juli 2020 den Posten des Sportdirektors bei Hertha BSC und traf einige wichtige Entscheidungen. Im Januar entschied Friedrich sich dafür, Ex-Coach Pál Dárdai (45) wieder zu installieren. Mit dem Ungar gelang der Klassenerhalt. Zudem wurde der Vertrag mit Matheus Cunha (21) still und heimlich bis 2025 verlängert. Dennoch ist es nicht sicher, ob Friedrich kommende Saison noch bei der Hertha engagiert sein wird. „Es ist noch nicht raus, ob es überhaupt weitergeht“, zitiert die BILD den ehemaligen Nationalspieler.



In einem Instagram-Live-Video gab Friedrich zu Protokoll, dass er sich in Berlin „sehr wohl“ fühlt. Einzig persönliche Dinge sind dafür verantwortlich, dass nicht vollends geklärt ist, wie es weitergehen wird. „Es geht einzig um meine Lebensplanung“, erklärte er. „Ich habe eine Stiftung zu leiten, habe einen zweiten Wohnsitz in den USA. Es müssen jetzt Gespräche geführt werden“, ergänzte der 41-Jährige.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Neben seiner eigenen Zukunft äußerte sich Friedrich auch zu der Trainerpersonalie. „Jeder kennt meine Meinung zu Pal. Ich habe mich schon öfter für ihn ausgesprochen, habe ihn im Januar zurückgeholt“, betonte er. Zuvor verriet Dárdai in einem Interview, dass er in der kommenden Saison auf jeden Fall „irgendeinen“ Job bei Hertha haben werde. Sehr wahrscheinlich den des Trainers. Allerdings betonte Friedrich auch, dass der Verein unabhängig von einem Trainer eine Philosophie entwickeln muss. Diese gilt es laut seiner Aussage noch zu finden.

Friedrich war einst selber als Profi für Hertha aktiv. Zwischen 2002 und 2010 absolvierte der ehemalige Verteidiger 288 Partien im Dress der Berliner.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

20. Juni 2021

News | Der FSV Mainz 05 wird den Kader bis zur neuen Saison noch auf der ein oder anderen Position verändern. Zugänge sollen noch folgen, aber auch Abgänge sind denkbar. Mittelfeldspieler Pierre Kunde Malong zieht es nach Griechenland.  Kunde vor Wechsel von Mainz nach Piräus Seit dem Sommer 2018 spielte Pierre Kunde Malong (25) für […]

Schmadtke über Lacroix: Angebot von RB Leipzig „nicht marktgerecht“

Schmadtke über Lacroix: Angebot von RB Leipzig „nicht marktgerecht“

20. Juni 2021

News | RB Leipzig interessiert sich für Innenverteidiger Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg. Der Franzose ist einer der Shootingstars der Bundesliga. Doch die bisherigen Vorstöße von RB entsprechen nicht den Vorstellungen der Niedersachsen.  RB-Angebot für Lacroix laut Schmadtke nicht gut genug RB Leipzig will noch einen Innenverteidiger verpflichten. Maxence Lacroix (21) vom VfL Wolfsburg steht […]

Hertha BSC denkt offenbar an Kevin-Prince Boateng!

Hertha BSC denkt offenbar an Kevin-Prince Boateng!

20. Juni 2021

News | Bei Hertha BSC hat sich vor allem im Bereich der sportlichen Kompetenzen einiges verändert. Fredi Bobic ist im Amt und versucht, die Mannschaft sowie die Abläufe zu verbessern. Nun denkt Hertha BSC offenbar an Kevin-Prince Boateng.  Hertha BSC: Kommt Boateng aus Italien? Kevin-Prince Boateng (34) tritt derzeit vor allem als TV-Experte für die […]