Intensives Spiel: Hoffenheim und Freiburg teilen die Punkte

Hoffenheim Freiburg
News

News | Im Abendspiel der Bundesliga traf die TSG 1899 Hoffenheim zuhause auf den SC Freiburg. Eine intensive Partie mit einigen Chancen endete schließlich torlos. 

Freiburg und Hoffenheim mit einigen Möglichkeiten

Der SC Freiburg begann das Spiel bei der TSG Hoffenheim sehr konzentriert. Gegen den Ball waren die Breisgauer sehr wach, wollten früh stören. Das gelang auch sehr gut, Hoffenheim musste schnell Entscheidungen treffen, hatte in der Anfangsphase auch nicht mehr als einen ordentlichen Abschluss. In der elften Minute gab es die bis dato beste Chance im Spiel – für die Gastgeber. Grischa Prömel scheiterte aber am gut reagierenden Mark Flekken. Einen Abwehrfehler der Gäste nutzte Ritsu Doan beinahe in der 16. Minute, doch er scheiterte aus spitzem Winkel an Oliver Baumann.

In der 19. Minute hätte Daniel Kofi Kyereh beinahe für Freiburg getroffen, sein Schuss ging aber knapp über das Tor. Auf der Gegenseite scheiterte Prömel wieder aus aussichtsreicher Position an Flekken. Das Spiel war sehr unterhaltsam und kurzweilig, beide hatten eine gute Offensividee und beide versuchten, das Spielfeld schnell zu überbrücken. Es blieb weiterhin unterhaltsam. Christian Günter schoss nach einer knappen halben Stunde einen halben Meter vorbei.

Es flogen viele Flanken in den Strafraum der Gastgeber, häufig waren es aber die großgewachsenen Defensivspieler der TSG, die diese Aktionen klären konnten.  In den Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte beide aber die Bemühungen des jeweiligen Gegners etwas konsequenter unterbinden.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga

Ein intensives Spiel findet keinen Sieger

Der Start in die 2. Halbzeit verlief nicht so ereignisreich wie zu Beginn des Spiels. Die Partie brauchte ein wenig, um wieder auf Temperatur zu kommen. In der 56. Minute versuchte sich Andrej Kramaric mit einem gefährlichen Schlenzer, der aber knapp am Tor vorbei ging. Auf der Gegenseite versuchte sich Maximilian Eggestein mit einem Schuss, aber er verfehlte das Tor um ein paar Meter. Wenig später schloss Nicolas Höfler ab, auch er verfehlte das Tor. Es gab weiterhin Chancen auf beiden Seiten, Freiburg wirkte ein wenig schwungvoller, obwohl das Team unter der Woche spielte.

Zur Schlussphase gab es einige Wechsel, die noch einmal für neuen Schwung sorgen sollten. Aber wie über weite Strecken der 2. Halbzeit passierte nicht ganz so viel. Die Flanken waren unpräzise, wenn sich eine Überzahlsituation hätte anbahnen können, wurde clever gefoult. Kevin Schade testete Baumann kurz vor dem Ende noch mit einem abgefälschten Ball, vor allem über die rechte Seite wurde in der Schlussphase noch etwas nach vorne versucht bei den Gästen. Am Ende blieb es beim 0:0 zwischen diesen beiden Teams. Freiburg wird damit nach dem Spiel in der Europa League gut leben können und auch der Hoffenheim-Plan ging weitgehend auf, abgesehen von fehlender Präzision.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Labbadia-Ärger über Schiedsrichter: „Noch nie gesehen, wie man da abpfeifen kann!“

Labbadia-Ärger über Schiedsrichter: „Noch nie gesehen, wie man da abpfeifen kann!“

28. Januar 2023

News | Mit 1:2 unterlag der VfB Stuttgart nach einem ordentlichen Auftritt am Freitagabend RB Leipzig. Für Bruno Labbadia gab es genügend Gründe, um zu meckern. Im Fokus stand dabei der Schiedsrichter.  Labbadia: „Dazu fällt mir nicht viel ein“ Bruno Labbadia war stinkig. Gehörig ärgerte sich der Trainer des VfB Stuttgart nach der jüngsten Niederlage […]

Bundesliga | Szoboszlai trifft doppelt: Leipzig besiegt Stuttgart – und macht Druck auf Bayern

Bundesliga | Szoboszlai trifft doppelt: Leipzig besiegt Stuttgart – und macht Druck auf Bayern

27. Januar 2023

News | 2:1 besiegte RB Leipzig am Freitagabend des 17. Bundesliga-Spieltags den VfB Stuttgart. Die Stimmen zur Partie. „Haben eine sehr gute Phase“ – Henrichs nach Arbeitssieg zufrieden Etwas gezittert und doch gewonnen: Dank Zauberfuß Dominik Szoboszlai hat RB Leipzig im Meisterrennen der Fußball-Bundesliga den Druck auf Spitzenreiter Bayern München erhöht. Mit einem Doppelpack führte […]

Bundesliga | Stuttgart hat alles im Griff. Außer Szoboszlai: RB springt an Bayern heran

Bundesliga | Stuttgart hat alles im Griff. Außer Szoboszlai: RB springt an Bayern heran

27. Januar 2023

News | Zum Auftakt des 18. Bundesliga-Spieltags traf RB Leipzig auf den VfB Stuttgart. Dank eines Doppelpacks von Dominik Szoboszlai gewinnen die Gastgeber 2:1 – und springen bis auf einen Punkt an den FC Bayern heran. Szoboszlais Aufsetzer nimmt mutigem VfB den Wind aus den Segeln Willkommen in der Red Bull Arena! Wie beim 1:1 […]