HSV | Jansen denkt an erneute Präsidentschaft

Marcell Jansen HSV
Weitere Ligen

News | Im Februar legte Marcell Jansen die Präsidentschaft beim Hamburger SV nieder. Zu den kommenden Wahlen könnte er trotzdem wieder antreten.

Jansen sucht Gespräche mit HSV-Führung: Von Präsidentschaft bis Rückzug scheint alles möglich

Der Hamburger SV gilt als Verein, der nie zur Ruhe kommt. Auch in der vergangenen Spielzeit vollzog er sowohl auf als auch neben dem Spielfeld einige Missgeschicke. Am Ende verpasste der ehemalige Bundesliga-Dino zum dritten Mal in Folge die Rückkehr zur Erstklassigkeit. Schon weit vorher trat Marcell Jansen (35) als Vereinspräsident zurück, weil er sich mit seinen Vize-Präsidenten zerstritt. Aktuell fungiert er weiterhin als Aufsichtsratsvorsitzender der HSV Fußball AG. Der neue Präsident des eingetragenen Vereins wird am 08. August gewählt. Jansen könne sich laut Bild erneut zur Wahl stellen. Die Entscheidung darüber falle in der kommenden Woche.

 

Dann treffe er sich nämlich mit dem Vorstand der HSV Fußball AG sowie dem Aufsichtsrat, aber auch mit der bedeutsamen Fanvereinigung, den Supporters. Jansen wolle einen Drei- bis Vier-Jahresplan entwickeln und setze dabei auf die Unterstützung aus den verschiedenen Gremien. Dabei gehe es ihm nicht nur um den HSV e.V., der mit 76 Prozent weiterhin der größte Anteilseigner an der HSV Fußball AG ist, sondern auch um die Ausrichtung eben jener AG.

Bei einer Einigkeit mit den verschiedenen Parteien würde sich Jansen, der immer einen engen Draht zum Investor Klaus-Michael Kühne (84) pflegte, erneut für die Präsidentschaftswahl zur Verfügung stellen. Sollten jedoch unterschiedliche Meinungen vorherrschen, könne er sogar seinen Posten im AG-Aufsichtsrat räumen, sodass er dann beim HSV gar keinen Einfluss mehr haben würde. Die nächsten Wochen in der Hansestadt dürften aus vereinspolitischer Sicht enorm spannend verlaufen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC: Dedryck Boyata äußert sich zu seiner Zukunft

Hertha BSC: Dedryck Boyata äußert sich zu seiner Zukunft

28. Juli 2021

News | Hertha BSC hat in diesem Sommer auf dem Transfermarkt einiges vor. Spieler kommen und gehen. Eine offene Frage bei Hertha BSC ist die nach der Zukunft von Kapitän Dedryck Boyata.  Tendenz bei Boyata geht zu Verbleib In einem Interview mit der Bild-Zeitung sprach Dedryck Boyata (30), Kapitän von Hertha BSC, nun offen über […]

90PLUS-Transferticker: Messi-Verlängerung im August – Onana vor HSV-Abgang

90PLUS-Transferticker: Messi-Verlängerung im August – Onana vor HSV-Abgang

28. Juli 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Hamburger SV: Lille legt im Poker um Onana nach

Hamburger SV: Lille legt im Poker um Onana nach

28. Juli 2021

News | Der Hamburger SV könnte in diesem Sommer Amadou Onana verlieren. Der junge Belgier würde den Klub gerne verlassen und der OSC Lille hat Interesse am Spieler angemeldet.  Verlässt Onana den Hamburger SV im Sommer? Dass der OSC Lille Interesse an Amadou Onana (19) vom HSV hat, ist bekannt. Der Spieler würde den Klub […]


'' + self.location.search