HSV | Jansen denkt an erneute Präsidentschaft

Marcell Jansen HSV
News

News | Im Februar legte Marcell Jansen die Präsidentschaft beim Hamburger SV nieder. Zu den kommenden Wahlen könnte er trotzdem wieder antreten.

Jansen sucht Gespräche mit HSV-Führung: Von Präsidentschaft bis Rückzug scheint alles möglich

Der Hamburger SV gilt als Verein, der nie zur Ruhe kommt. Auch in der vergangenen Spielzeit vollzog er sowohl auf als auch neben dem Spielfeld einige Missgeschicke. Am Ende verpasste der ehemalige Bundesliga-Dino zum dritten Mal in Folge die Rückkehr zur Erstklassigkeit. Schon weit vorher trat Marcell Jansen (35) als Vereinspräsident zurück, weil er sich mit seinen Vize-Präsidenten zerstritt. Aktuell fungiert er weiterhin als Aufsichtsratsvorsitzender der HSV Fußball AG. Der neue Präsident des eingetragenen Vereins wird am 08. August gewählt. Jansen könne sich laut Bild erneut zur Wahl stellen. Die Entscheidung darüber falle in der kommenden Woche.

 

Dann treffe er sich nämlich mit dem Vorstand der HSV Fußball AG sowie dem Aufsichtsrat, aber auch mit der bedeutsamen Fanvereinigung, den Supporters. Jansen wolle einen Drei- bis Vier-Jahresplan entwickeln und setze dabei auf die Unterstützung aus den verschiedenen Gremien. Dabei gehe es ihm nicht nur um den HSV e.V., der mit 76 Prozent weiterhin der größte Anteilseigner an der HSV Fußball AG ist, sondern auch um die Ausrichtung eben jener AG.

Bei einer Einigkeit mit den verschiedenen Parteien würde sich Jansen, der immer einen engen Draht zum Investor Klaus-Michael Kühne (84) pflegte, erneut für die Präsidentschaftswahl zur Verfügung stellen. Sollten jedoch unterschiedliche Meinungen vorherrschen, könne er sogar seinen Posten im AG-Aufsichtsrat räumen, sodass er dann beim HSV gar keinen Einfluss mehr haben würde. Die nächsten Wochen in der Hansestadt dürften aus vereinspolitischer Sicht enorm spannend verlaufen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Werder Bremen: Hohes Preisschild für DFB-Knipser Füllkrug

Werder Bremen: Hohes Preisschild für DFB-Knipser Füllkrug

30. November 2022

News | Niclas Füllkrug ist spätestens seit seinem Treffer zum 1:1 gegen Spanien in aller Munde. Sein Verein Werder Bremen beobachtet den kometenhaften Aufstieg des DFB-Stürmers mit einem lachenden und weinenden Auge. Mit jedem Tor bei der WM 2022 in Katar sowie der Bundesliga steigert der gebürtige Hannoveraner seinen Marktwert. Jedoch erhöht dies auch die […]

90PLUS-Ticker: Die nächsten Entscheidungen in der Gruppenphase

90PLUS-Ticker: Die nächsten Entscheidungen in der Gruppenphase

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

Werder Bremen plant langfristige Vertragsverlängerung mit Ole Werner

Werder Bremen plant langfristige Vertragsverlängerung mit Ole Werner

29. November 2022

News | Werder Bremen ist in der Bundesliga aktuell frei von Abstiegssorgen. Jetzt plant der Verein eine langfristige Verlängerung mit Trainer Ole Werner – unter einer Bedingung. Werder Bremen bereitet Vertragsverlängerung vor Wie die Bild-Zeitung berichtet, arbeitet Werder Bremen aktuell an einer langfristigen Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Ole Werner. Der Vertrag von Werner, der seit Ende […]


'' + self.location.search