Kulturwechsel bei RB Leipzig? Keine Sicherheit für Forsberg und Co.

News

News | Die Verträge von Emil Forsberg, Willi Orban, Marcel Halstenberg und Marcel Sabitzer laufen 2022 aus. Auf der Seite von RB Leipzig schreckt man allerdings nicht davor zurück, ohne bereits verlängerte Verträge in das letzte Vertragsjahr zu gehen. Ein Hinweis auf die sich verändernde Kultur bei den Sachsen?

RB Leipzig: Kein hundertprozentiges Bekenntnis zu Forsberg und Co.

Laut des Kicker ist die Zukunft um das RB-Quartett Emil Forsberg (29), Marcel Halstenberg (29), Willi Orban (28) und Marcel Sabitzer (27) weiterhin ungeklärt. Die Verträge der Leistungsträger der vergangenen Jahre laufen 2022 aus. „Sie sind wichtige Spieler für uns und haben nicht nur in dieser Saison, sondern auch in den letzten Jahren großen Anteil an unserem Erfolg“, sagte RB-Sportdirektor Markus Krösche zwar dem Kicker, betonte allerdings auch: „Es kann sich auch mal ergeben, dass wir mit einem Spieler in sein letztes Vertragsjahr gehen.“ Ein Bekenntnis zu Forsberg und Co. sieht anders aus.

Kulturwechsel bei RB

Das langjährige Quartett der Roten Bullen spielt seit Zweitligazeiten in dieser Konstellation für den Klub. Sabitzer führt die Mannschaft seit Mitte der letzten Saison sogar als Kapitän auf das Feld und löste damit Vorgänger Orban ab. Grund für diesen ‚Kulturwechsel‘ der Leipziger ist die Kadergröße. Der Abgang von Dayot Upamecano zu Ligakonkurrenz aus München spülte einiges an Geld in die Kassen. Dieses soll dazu genutzt werden um unter anderem die Kaufoptionen für die beiden Leihspieler Angeliño (24, 20 Millionen Euro) und Benjamin Henrichs (24, 15 Millionen Euro) zu ziehen. Dazu stehen mit Lukas Gvardiol (19) und Brian Brobbey (21) bereits zwei Neuzugänge für den Sommer fest. Auch Innenverteidiger Mohamed Simakan (20) steht kurz vor einem Wechsel zu den Sachsen.

Sollte jeder dieser Spieler in der nächsten Saison das Trikot des aktuell Bundesligazweiten tragen, stehen 23 Profis im Kader der Leipziger. Die Obergrenze soll bei 21 liegen. Nicht dazu zählen die Eigengewächse sowie Roma-Leihgabe Justin Kluivert (21). „Vielleicht kommt jemand auf uns zu, weil er sich verändern möchte. Aber bisher war das nicht der Fall“, so Krösche zu dem Überangebot an Spielern und fügte hinzu: „Die nächsten Wochen werden zeigen, wie sich die Dinge entwickeln, wie sie ihre Zukunft sehen und wie wir die Zukunft angehen wollen.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Augsburg-Chef Hofmann spricht Markus Weinzierl Vertrauen aus

Augsburg-Chef Hofmann spricht Markus Weinzierl Vertrauen aus

27. Oktober 2021

News | Der FC Augsburg ist unter Trainer Markus Weinzierl schwach in die neue Bundesliga-Saison gestartet, zuletzt gab es eine deutliche Niederlage gegen Mainz. Dennoch stützt Klubchef Hofmann seinen Coach weiter. Markus Weinzierl hat weiter das Vertrauen Markus Weinzierl (46) hatte in seiner ersten Amtszeit beim FC Augsburg den Klub in die bis jetzt erfolgreichste […]

DFB-Pokal: So läuft die Auslosung für das Achtelfinale

DFB-Pokal: So läuft die Auslosung für das Achtelfinale

27. Oktober 2021

News | Am gestrigen Dienstag fanden acht Partien der 2. Hauptrunde im DFB-Pokal statt. Am heutigen Mittwoch werden die restlichen Teilnehmer für das Achtelfinale ermittelt.  DFB-Pokal: Auslosung am Sonntag Doch wie geht es im DFB-Pokal weiter? Am Sonntag um 18:30 Uhr wird im Rahmen der Sportschau bei ARD die Auslosung der Partien für das Achtelfinale […]

FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht in das Gefängnis – unter Auflagen!

FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht in das Gefängnis – unter Auflagen!

27. Oktober 2021

News | In den letzten Tagen und Wochen gab es Aufregung um Lucas Hernandez, Verteidiger des FC Bayern. Dem Franzosen drohte in Spanien eine Gefängnisstrafe über sechs Monate.  Hernandez muss nicht in das Gefängnis Lucas Hernandez (25) bestimmte zuletzt die Schlagzeilen. Seit einigen Tagen hat der 25-Jährige ein Schreiben in der Hand, das ihn dazu […]


'' + self.location.search