FC Bayern stellt Sadio Mane vor: Die wichtigsten Aussagen von der Pressekonferenz

Mane
News

News | Der FC Bayern München hat Sadio Mane verpflichtet. Am heutigen Mittwoch gab der Klub den Transfer auch offiziell bekannt. Der Senegalese unterschrieb für drei Jahre und wurde am Nachmittag gleich noch in einer Pressekonferenz vorgestellt. 

Mane-PK: Die wichtigsten Aussagen

Neben Sadio Mane (30) waren auch Präsident Herbert Hainer (67), Vorstandsboss Oliver Kahn (53) und Sportvorstand Hasan Salihamidzic (45) bei der Vorstellung des Neuzugangs anwesend. „Ich bin sehr glücklich, hier zu sein. Ich habe mich für den FC Bayern entschieden, denn schon als sie Interesse gezeigt haben, habe ich mit meinem Berater gesprochen und gemerkt, dass das der richtige Verein für mich ist, um weitere Titel zu gewinnen und meine Karriere fortzuführen“, so der Spieler. Präsident Hainer geriet ins Schwärmen: „Wir freuen uns, einen solchen Weltstar nach München geholt zu haben, was unsere Strahlkraft untermauert. Wir streben weiterhin nach den größten Titeln, national wie international. Ich denke, die Fans werden ihn lieben.“

Wenig später meldete sich Oliver Kahn zu Wort: „Ich möchte dich, Sadio, ganz herzlich hier in München willkommen heißen. Ich habe letzte Saison schon gesagt, dass wir neues, frisches Blut im Kader benötigen. Nach einer großen Erfolgsserie kann sich natürlich immer eine gewisse Sattheit und Bequemlichkeit zeigen. Wir wollen aber Konkurrenzkampf und Reizpunkte innerhalb des Kaders setzen.“

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Mane: „Habe nicht viel nachdenken müssen“

Danach gab Sportvorstand Salihamidzic einen Einblick in die Gespräche mit der Spielerseite und dem FC Liverpool: „Es war für mich eine super Erfahrung, ich möchte mich auch beim Agenten des Spielers bedanken, für die vertrauensvolle Arbeit. Es waren für mich Verhandlungen, die interessant waren, aber auch sehr vertrauensvoll und harmonisch, es hat Spaß gemacht. Ich denke, auch Liverpool ist mit uns sehr fair umgegangen. Die großen Klubs untereinander sollten genau so miteinander umgehen. “

Der Neuzugang sprach danach über die Gespräche mit Trainer Julian Nagelsmann (34): „Wir haben uns getroffen, das war sehr wichtig für mich, um das Projekt kennen zu lernen. Ich denke, dass die Gespräche sehr gut waren. Er hat mir erklärt, wie die Vorstellung ist und wie es taktisch hier aussehen soll. Ich war sehr fasziniert und habe mich direkt in diesem Projekt gesehen, nicht viel nachdenken müssen.“

Die Positionsfrage reichte Mane eher an den Trainer weiter: „Ja, das entscheidet der Trainer, das müssen sie ihn fragen. Ich kann auf jeden Fall auf dem Platz auf drei, vier Positionen spielen und bin ein Typ, der sich in der Offensive überall wohl fühlt. Ich bin schon glücklich, wenn mich der Trainer nicht die Abwehr oder in das Tor stellt.“ Zudem stellte der Spieler klar, dass er die Bundesliga kennt, aber dennoch einen Austausch mit Jürgen Klopp hatte: „Er ist ein großartiger Trainer und wir haben ein super Verhältnis. Ich habe aber immer schon viel Bundesliga geschaut, gerade in meiner Zeit in Salzburg. Daher kenne ich mich selbst schon top aus.“

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Champions League: VARnsinn bei Leverkusen-Pleite in Porto

Champions League: VARnsinn bei Leverkusen-Pleite in Porto

4. Oktober 2022

News | Bayer 04 Leverkusen musste am Dienstagabend in der Champions League eine 0:2 (0:0)-Auswärtspleite beim FC Porto hinnehmen. Der VAR sorgte für eine skurrile Szene.  Leverkusen verliert nach VAR-Chaos in Porto Nächster Rückschlag für Bayer 04 Leverkusen und Trainer Gerardo Seoane. Am Dienstagabend musste sich die Werkself mit 0:2 beim FC Porto geschlagen geben. […]

BVB hat nächsten Ajax-Star auf dem Zettel: Kommt Kudus im Sommer?

BVB hat nächsten Ajax-Star auf dem Zettel: Kommt Kudus im Sommer?

4. Oktober 2022

News | Nach Sebastien Haller könnte sich der BVB erneut bei Ajax bedienen. Offenbar steht Mohammed Kudus auf dem Zettel der Verantwortlichen. BVB setzt auf internen Trumpf bei Kudus Wechselt Mohammed Kudus (22) im Sommer zum BVB? Wie die Bild berichtet, soll man in Dortmund seine Fühler nach dem Stürmer ausgestreckt haben. Der Ghanaer ist schnell und […]

1. FC Nürnberg: Markus Weinzierl neuer Cheftrainer

1. FC Nürnberg: Markus Weinzierl neuer Cheftrainer

4. Oktober 2022

News | Nach der Entlassung von Robert Klauß übernimmt Markus Weinzierl als Cheftrainer beim 1. FC Nürnberg. Dieter Hecking hofft, dass der 47-Jährige eine Trendwende einleiten kann. Weinzierl übernimmt in Nürnberg Markus Weinzierl (47) wird neuer Cheftrainer des 1. FC Nürnberg, wie der Klub am Dienstagvormittag verkündet. Den Vertrag habe der 47 Jahre alte Fußball-Lehrer […]


'' + self.location.search