Endspiel der Copa del Rey, packende Duelle – und 2 Titelfeiern? Das Programm zum Wochenende

Premier League

Auch das kommende Fußballwochenende bietet wieder einiges an Zündstoff. Die ersten Meisterfeiern in den großen Ligen könnten erfolgen, zudem steht in der spanischen Copa del Rey das Endspiel auf dem Programm. Wir liefern den Überblick! 

Der Freitag als sehr kleiner Appetizer

Zwar hält das Wochenende einiges an packenden Duellen bereit, am Freitag geht es aber noch eher gemächlich los. In der Konferenz der 2. Bundesliga stehen sich Düsseldorf und Dresden respektive der KSC und der FC Ingolstadt gegenüber. Anstoß ist wie gewohnt um 18:30 Uhr. 15 Minuten später sind die Frauen des VfL Wolfsburg zu Gast beim FC Barcelona. Hier wird ein volles Stadion zu erwarten sein, es handelt sich um das Hinspiel im Halbfinale der Champions League. Übertragen wird die Partie bei DAZN. 

Auch die Bundesliga spielt, um 20:30 Uhr geht es hier zur Sache. Der VfL Wolfsburg will noch einen einigermaßen versöhnlichen Saisonabschluss hinlegen, zuhause geht es gegen den FSV Mainz 05. Die 05er haben zuletzt einiges liegen gelassen, sowohl bei den gezeigten Leistungen als auch bei den Punkten. Huddersfield gegen Barnsley aus der englischen Championship um 20:45 Uhr komplettiert das Programm. 

Samstag: Wer jubelt in der Copa del Rey?

Ganz oben am Samstag thront das Endspiel in der Copa del Rey. Folglich findet es auch erst sehr spät statt. Spannend wird es schon um 13:30 Uhr, denn zu dieser Zeit spielt Arsenal gegen Manchester United (live bei Sky). Für beide geht es um den Einzug in die Champions League. Aktuell liegt Arsenal vor den Red Devils, gewann nach drei Niederlagen in Folge am Mittwoch mit 4:2 gegen Chelsea. Parallel findet in der 2. Bundesliga das Topspiel zwischen Schalke und Werder Bremen statt. Die Königsblauen gehen als Tabellenführer in die Partie, Werder ist -zweiter.

Viel Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht. Um 15:30 Uhr steht die Konferenz in der Bundesliga an, in der Greuther Fürth bei einer Niederlage gegen Leverkusen abgestiegen wäre. Auch spielt Freiburg gegen Gladbach. Um 16 Uhr spielt Manchester City gegen Watford, darf sich im Kampf um den Titel keinen Patzer erlauben. Für Inter gilt das ebenso, die Nerazzurri spielen um 18 Uhr gegen die Roma von José Mourinho, der seinem Ex-Klub das Leben schwer machen will. 

Hier geht es zur Tabelle der Serie A 

Ebenfalls im Kampf um die Champions League befindet sich Tottenham, das um 18:30 Uhr beim FC Brentford ran muss. Parallel dazu kann der FC Bayern die Meisterschaft feiern, wenn im Heimspiel gegen Dortmund ein Sieg eingefahren wird. Der Rekordmeister geht als Favorit in die Partie, gerade Dortmund hat mit zahlreichen Verletzungssorgen zu kämpfen. Zum Topspiel der 2. Bundesliga laden um 20:30 Uhr dann der FC St. Pauli und Darmstadt 98. 

PSG kann ebenfalls den Titel feiern, gegen den RC Lens reicht im Heimspiel (21 Uhr) sogar ein Remis, was durchaus zu schaffen sein sollte. Um 22 Uhr überträgt DAZN dann das Endspiel in der Copa del Rey. Real Betis trifft auf den FC Valencia. Große Namen wie Atletico, Barcelona oder Real Madrid mussten in der Copa del Rey im Saisonverlauf schon die Segel streichen, das bedeutet aber nicht, dass das Endspiel nicht hochklassig wird. 

Premier League Copa del Rey PSG

(Photo by LOIC VENANCE/AFP via Getty Images)

Sonntag: Abstiegskampf, Chelsea und mehr

Auch am Sonntag finden natürlich Spiele in der 2. Bundesliga statt. Paderborn gegen Hannover, Aue gegen Rostock, Nürnberg gegen Sandhausen, allesamt um 13:30 Uhr. Um 15 Uhr bekommt es Chelsea mit West Ham zu tun, was nicht nur ein direktes Duell zweier Teams aus London ist, sondern auch für beide auch sportlich noch eine Bedeutung hat. Neapel kämpft bei Empoli parallel um die Punkte, hat auch noch reelle Chancen auf den „Scudetto“. In der Bundesliga geht es eher um den Abstiegskampf am Sonntag, Bochum empfängt im ersten Spiel um 15:30 Uhr den FC Augsburg. 

Um 17 Uhr bestreiten Lyon und PSG das zweite Halbfinalhinspiel in der Champions League der Frauen, ebenfalls bei DAZN. Um 17:30 stehen dann sowohl das Merseyside-Derby zwischen Liverpool und Everton als auch der Abstiegskrimi zischen Hertha BSC und Stuttgart auf dem Programm. In beiden Spielen geht es um viel. Damit ist der Sonntag aber noch nicht abgeschlossen, Lazio trifft auf Milan, Anstoß ist um 20.45 Uhr und auch die Rossoneri wollen den Titel in Italien gewinnen. Abschließend trifft der FC Barcelona auf Rayo Vallecano, los geht es um 21 Uhr. 

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Udinese, Lorient, Osasuna: Europas kleine Überflieger

Udinese, Lorient, Osasuna: Europas kleine Überflieger

29. September 2022

Spotlight | Neben den üblichen Verdächtigen aus München und Dortmund bestimmen in Deutschland momentan vor allem Union Berlin und der SC Freiburg die Schlagzeilen. Doch welche kleinen Mannschaften überraschen eigentlich in den anderen Topligen? Wir stellen vor: Udinese Calcio, den FC Lorient und CA Osasuna. Udinese: Der Favoritenschreck aus Italien Fünf Siege in Serie, Platz […]

Schicksalsspiel für Rodgers? Leicester-Eigentümer fliegt ein

Schicksalsspiel für Rodgers? Leicester-Eigentümer fliegt ein

29. September 2022

News | Am Wochenende spielt Leicester City gegen Nottingham Forest. Für Brendan Rodgers, den Trainer der Foxes, könnte dieses Spiel schon ein vorentscheidendes sein.  Rodgers vor Schicksalsspiel bei Leicester City? Leicester City hat bisher noch kein einziges Spiel in der neuen Saison gewonnen, wartet als einzige Mannschaft noch auf einen Sieg. Gegen Nottingham könnte es […]

Bundesliga | Komplizierte Serie, simple Lösung – wie der FC Bayern aus seinem Tief kommen kann

Bundesliga | Komplizierte Serie, simple Lösung – wie der FC Bayern aus seinem Tief kommen kann

29. September 2022

Spotlight | Mit 0:1 unterlag der FC Bayern vor der Länderspielpause in Augsburg, blieb damit im vierten Bundesligaspiel in Folge sieglos. Für Trainer und Mannschaft wird es in den nächsten Wochen vor allem auf eines ankommen: Konsequenz. Niederlage in Augsburg als Sinnbild der vergangenen Wochen Es lief die 94. Minute in der WWK Arena zu […]


'' + self.location.search