Sallai und Lienhart treffen – Freiburg schlägt Augsburg

News

News: Die Bundesliga bot zum Abschluss des 26. Spieltags das Duell des SC Freiburg gegen den FC Augsburg an. Die „Breisgauer“ gingen mit 2:0 (0:0) als Sieger vom Feld.

Freiburg stärker – Augsburg kämpft sich rein

Die Gastgeber aus Freiburg gingen als Favorit in die Partie. Nach der 1:0 Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den FSV Mainz wollte das Team von Christian Streich gegen die Gäste aus Augsburg dominant auftreten und drei Punkte einfahren.

Zumindest ersteres gelang bereits von Beginn. Nach sieben Minuten prüfte zunächst Santamaria Gikiewicz, ehe Guus Til den Abpraller übers Tor köpfte. Vier Minuten später bediente Günter Höler am kurzen Pfosten, doch der SC-Stürmer konnte das Spielgerät nicht verarbeiten.

Anschließend kämpften sich die „Fuggerstädter“ in die Partie und verbuchten in Person von Marco Richter die ersten beiden Abschlüsse (18. und 22.). Bis zur Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein umkämpftes, aber größtenteils chancenarmes Spiel.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

Sallai bringt Freiburg in Führung

Zu Beginn des zweiten Durchgangs übernahmen die Gastgeber wieder die Spielkontrolle. In der 51. Minute nahm der starke SC-Linksverteidiger Günter es mit mehreren Gegenspielern auf sich, setzte sich durch und legte auf Roland Sallai ab, der Gikiewicz keine Chance ließ.

Doch auch Augsburg agierte dynamischer und zielstrebiger. Einen Distanzschuss von Rani Khedira in der 58. Spielminute konnte Florian Müller nur geradeso von der Linie kratzen, auch gegen den Freistoß von Caliguiri (65.) ging Müller als Sieger hervor.

In der 79. brachte abermals Günter einen Freistoß gefährlich in die Mitte, den Gulde zunächst an den Pfosten köpfte, Lienhart anschließend aber per Kopf im Tor versenkte.

Mit den drei Punkten untermauert der SC seine Position im oberen Mittelfeld der Tabelle und zieht an Stuttgart auf Platz acht vorbei. Der FCA muss weiter nach unten schauen, bleibt mit 29 Punkten aber weiter auf Platz 13.

photo: imago

 

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

15. Oktober 2021

News | Zum Auftakt des achten Spieltags in der Bundesliga traf die TSG Hoffenheim zuhause auf den 1. FC Köln. Die Gastgeber ließen dem Effzeh keine Chance und gewannen mit 5:0 (1:0).  Fehlerfestival in Hoffenheim Die Partie zwischen Hoffenheim und Köln begann hektisch, aber noch ohne Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem kapitalen Bock des […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search