Schalke 04 auf Trainersuche: Das sind alle Kandidaten

Schalke
News

News | Während der FC Schalke 04 unter Interimstrainer Mike Büskens noch um den Aufstieg in die Bundesliga spielt, wird hinter den Kulissen nach einem neuen Trainer für die nächste Saison Ausschau gehalten.

Schalke 04: Auch Eichner und Selimbegovic auf der Liste

Nach der Trainerentlassung von Dimitrios Grammozis (43) auf Schalke kämpft der Verein unter Interimstrainer Mike Büskens (54) um den ersehnten Aufstieg in die Bundesliga. Büskens wird zu Beginn der neuen Saison jedoch wieder als Co-Trainer aktiv sein und so halten die S04-Bosse Ausschau nach einem geeigneten neuen Trainer für die Saison 2022/23. Nach Informationen der Bild gibt es im Insiderkreis der ´Knappen` zwei neue Kandidaten auf den Cheftrainerposten.

Zum einen soll Karlsruhe-Coach Christian Eichner (39) ein Kandidat sein, der neu auf der Liste auftaucht. Der gebürtige Sinsheimer rettete den KSC 2020 vor dem Abstieg in die dritte Liga und stabilisierte die Mannschaft daraufhin. Zurzeit steht Eichner mit Karlsruhe auf Platz neun und hat bereits zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der Vertrag des 39-Jährigen läuft jedoch noch bis 2025.

Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

Ein weiterer Kandidat soll laut der Bild Mersad Selimbegovic (39) von Jahn Regensburg sein. Der Jahn-Coach gilt als Top-Motivator und Fitness-Fanatiker. Er besitzt somit also die berühmte Malocher-Mentalität und steht auf der Wunschliste des S04. Zudem ist Selimbegovic dafür bekannt, dass er auch mit geringen finanziellen Mitteln erfolgreich sein kann. Mit Regensburg steht der 39-Jährige zurzeit auf dem zehnten Tabellenplatz. Sein Vertrag ist noch bis zum Sommer 2023 datiert.

Ohnehin schon auf der Liste stehen Stefan Leitl (44) von der Spielvereinigung Greuther Fürth (Vertrag bis 2023), Daniel Farke (45) (zuletzt Trainer bei Krasnodar) und Sandro Schwarz (43) von Dynamo Moskau (Vertrag bis 2024). Sportdirektor Rouven Schröder (46) ist sich jedoch sicher, dass der neue Trainer sorgfältig ausgewählt wird: „Es wird keinen Schnellschuss geben. Der Trainer, der nach Mike Büskens kommt, muss richtig gut sein“.

Joel Horz

(Photo by Thomas Niedermueller/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search