Topspiele in Darmstadt und Bremen: Die Aufstellungen zum Aufstiegskampf der 2. Bundesliga

Bremen schalke 2. Bundesliga
News

News | Am Samstag finden gleich zwei Topspiele in der 2. Bundesliga statt. Nach dem Patzer von St. Pauli in Sandhausen wollen Darmstadt und Schalke sowie Bremen und Nürnberg jeweils im direkten Duell Akzente setzen.

Aufstellungen zu den Topspielen der 2. Bundesliga

In Bremen will Werder einen Sieg einfahren und Nürnberg im Kampf um den Aufstieg distanzieren. Defensiv setzt Trainer Ole Werner dabei auf eine Dreierkette, vor allem aber soll offensiv Druck gemacht werden. Sinnbildlich dafür steht das Top-Sturmduo bestehend aus Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch, die von Romano Schmid und Leonardo Bittencourt unterstützt werden sollen.  Die Gäste aus Nürnberg setzen defensiv auf eine Viererkette, davor spielen mit Lino Tempelmann und Tom Krauß zwei starke defensive Mittelfeldspieler. Im Angriffszentrum vertraut der FCN auf Lukas Schleimer.

Darmstadt 98 hat das Hinspiel gegen Schalke noch in guter Erinnerung. Mit 4:2 gewannen die Hessen auf Schalke. Dieses Kunststück wollen die Lilien heute wiederholen. Auch Darmstadt hat mit Phillip Tietz und Luca Pfeiffer ein gutes Sturmduo, beide haben schon 13 Treffer auf dem Konto, allerdings waren ihre Quoten in der Hinrunde besser. Schalke setzt ebenfalls auf einen starken Torjäger, nämlich Simon Terodde, der 22 Treffer auf seinem Konto hat. Danny Latza und Ko Itakura sollen bei den Königsblauen im Mittelfeld für die nötige Stabilität gegen eine der besten Offensivreihen der Liga sorgen.

Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

Die Aufstellungen im Überblick

Werder Bremen: Pavlenka, Veljkovic, Gross, Friedl, Jung, Rapp, Agu, Schmid, Bittencourt, Füllkrug, Ducksch

1.FC Nürnberg: Mathenia, Fischer, Schindler, Hübner, Handwerker, Krauß, Tempelmann, Duman, Dovedan, Møller Daehli, Schleimer 

 

SV Darmstadt 98: Behrens, Bader, Pfeiffer, Sobiech, Holland, Gjasula, Kempe, Manu, Starke, Tietz, Pfeiffer

Schalke 04: Fraisl, Matriciani, Thiaw, Kaminski, Calhanoglu, Itakura, Latza, Zalazar, Drexler, Bülter, Terodde

(Photo by Cathrin Mueller/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

26. September 2022

Aktuell befinden sich zahlreiche Spieler, auch aus der Bundesliga, auf Länderspielreise. Für die Fußballprofis, die nicht für die Nationalmannschaft nominiert sind, ist die derzeitige Abstellperiode die letzte Chance zur Regeneration für einen längeren Zeitraum.  Denn: Bis zum Wochenende vor dem Start der WM 2022 in Katar macht der Fußball keine Pause. Teams, die im Europapokal […]

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

26. September 2022

News | Worüber bereits länger spekuliert wurde, ist nun offiziell bestätigt: Sebastian Schindzielorz wird ab Februar 2023 neuer Sportdirektor beim VfL Wolfsburg. Er ersetzt Marcel Schäfer, der Jörg Schmadtke als Wölfe-Geschäftsführer beerben wird. „Marcel Schäfer ist dem VfL Wolfsburg seit vielen Jahren eng verbunden“ Der VfL Wolfsburg hat sich für die Zukunft neu aufgestellt. Bereits […]

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

26. September 2022

News | Aufgrund des schwachen Saisonstarts hadert der FC Bayern München mit seiner Kaderplanung. Der fehlende Mittelstürmer scheint sich nun doch bemerkbar zu machen, doch im Winter will man noch nicht nachlegen. Stattdessen wird (zunächst) eine interne Lösung gesucht. Bayern-Verantwortliche diskutieren über Stürmerfrage Zwölf Punkte nach sieben Spielen, seit vier Partien kein Sieg mehr – […]


'' + self.location.search