Schalke | Nach Abstieg: Konflikt mit den Fans eskaliert – Spieler wurden geschlagen

21. April 2021 | News | BY Marc Schwitzky

News | Nach dem Spiel gegen Arminia Bielefeld ist es beim FC Schalke 04 zu Eklat gekommen. Fans warteten am Mannschaftsbus und attackierten dort die eigenen Spieler.

Schalke: Es wurden „Grenzen überschritten, die nicht verhandelbar sind“

Nach der Niederlage (0:1) gegen Arminia Bielefeld und dem damit feststehenden Abstieg ist es beim FC Schalke 04 zu erschreckenden Szenen gekommen. Nach der Rückkehr vom Auswärtsspiel hatte es einen „einen kurzfristig zustande gekommenen Austausch zwischen Profi-Mannschaft und Fangruppierungen gegeben“, heißt es in einer Pressemeldung des Vereins. 500 bis 600 Fans empfingen laut der WAZ den Mannschaftsbus. „Im Rahmen dieses Aufeinandertreffens haben aus der Menge einzelne, bislang nicht zuzuordnende Personen Grenzen überschritten, die für den FC Schalke 04 nicht verhandelbar sind.“ Was genau passiert ist, muss noch aufgeklärt werden, doch gibt es Videos, die zeigen, dass Fans Spieler attackiert haben könnten. Schalke-Profis wurde mutmaßlich hinterhergerannt und nachgebrüllt.

Dem WAZ-Bericht zufolge griffen Einzelne die Schalke-Spieler an. „Ernsthaft verletzt wurde niemand, die Profis kamen mit einigen Hämatomen davon“, heißt es. „Der Verein wird es niemals akzeptieren, wenn die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird. Genau das ist in der vergangenen Nacht aber durch die Handlungen von Einzelpersonen geschehen“, stellte Schalke klar. Die Aufarbeitung des Vorfalls habe bereits begonnen. Die Polizei versucht die Täter zu ermitteln.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: Jürgen Fromme/IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.


Ähnliche Artikel