Bundesliga | Bayer Leverkusen: Schweizer Jugendstil

Trending

Spotlight | 4:0 gewann Bayer Leverkusen auf der Bielefelder Alm am Sonntagabend und zog damit nach Punkten mit dem FC Bayern, der zuhause Eintracht Frankfurt 1:2 unterlag, gleich. Kommenden Bundesliga-Spieltag treffen beide aufeinander, die Vorzeichen für Leverkusen sind vielversprechend.

  • Ein später Knockout als Chance für Seoane
  • Wirtz führt Leverkusens neue Generation an
  • Gegen Dortmund überzeugend – kann Leverkusen den FC Bayern knacken?

Bayers später Knockout brachte Seoane die Chance

Zwei Wochen dauert es, bis zum nächsten Bundesligaspiel. Doch direkt nach der Länderspielpause steht das erste wirkliche Spitzenduell der Saison an: Bayer Leverkusen empfängt den FC Bayern München.

Leverkusen, Bayern, Tabellenführung – da war doch was. Vor nicht allzu langer Zeit, am 19. Dezember 2020, um genau zu sein, empfingen die erstplatzierten Leverkusener den Rekordmeister am letzten Spieltag vor der Winterpause. Es entwickelte sich eine hochintensive Partie, in der Patrik Schick (25) mit einem perfekten Volley den ersten Stich setzte, Robert Lewandowski (33) nutzte einen Blackout in der Bayer-Defensive kurz vor der Pause zum Ausgleich. Lange sah es aus, als würde es bei diesem 1:1 bleiben. Doch 12 Sekunden vor Schluss eroberte Joshua Kimmich (26), der nach in Dortmund erlittener Meniskusverletzung sein Comeback gab, den Ball. Lewandowski übernahm. Abgefälscht von Edmond Tapsoba (22) landete die Kugel zum bayrischen Last-Second-Sieg im Leverkusener Kasten.

 

 

1:2 trennten sich beide Mannschaften – und das wenig später auch tabellarisch. Während der FC Bayern die nächste souveräne Meisterschaft einfuhr, kam die Werkself gänzlich vom Kurs ab. Ein 0:3 am 26. Spieltag in Berlin bedeutete das Aus für Peter Bosz (57) in Leverkusen. Hannes Wolf (40) führte den Verein immerhin noch auf Platz 6 und damit in die Europa League. Dort war 2020/21 in der Zwischenrunde gegen die Young Boys (3:4, 0:2) Endstation. Die Behauptung, Gerardo Seoane (42) hätte sich seinen aktuellen Arbeitsplatz ein Stück weit selbst geschaffen, ist nicht gänzlich von der Hand zu weisen.

Frisurentechnisch erinnert der Schweizer an Roger Schmidt (54). Fußballerisch kommt Seoane eher nach seinem Vor-Vorgänger Peter Bosz. Sprich: Dominantes, temporeiches Ballbesitzspiel. Und dadurch, dass er sechs Sprachen fließend parliert, bringt er die optimalen Voraussetzungen mit, um Leverkusens Kader zu managen. Außerdem kennt er sich mit Ligen aus, in denen ein FCB dominiert. Oder besser gesagt: dominierte. Zwischen 2008 und 2017 holte der FC Basel neun von zehn Meisterschaften, bevor YB unter Adi Hütter (51) die Hegemonie durchbrach. Seoane erhielt die schwarzgelbe Dynastie mit drei weiteren Titeln aufrecht.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Leverkusens Jugendstil geht auf, Wirtz als X-Faktor

In Leverkusen könnte es für Seoane bisher kaum besser laufen. Fünf Siege aus sieben Spielen in der Bundesliga, der souveräne Einzug in Runde zwei des DFB-Pokals und auch international liefern die Leverkusener. Das 2:1 gegen Peter Stögers Ferencváros kam noch eher mühsam zustande. Vergangenen Donnerstag gab es dafür ein sattes 4:0 im Celtic Park, nun ein weiteres 4:0 in Bielefeld.

Der neue Leverkusener Jugendstil, er geht bislang perfekt auf. Die Erfahrenen Lukáš Hrádecký (31) und Charles Aránguiz (32) stabilisieren das Gebilde – und Spieler wie Jeremie Frimpong (20), Moussa Diaby (22), Paulinho (21) oder Patrik Schick füllen es mit Leben. Dazu kommt ein exzellentes Scouting. Nur die Wenigsten dürften vor der Saison Odilon Kossounou (20), Piero Hincapie (19) oder Amine Adli (21) auf dem Zettel gehabt haben. Die 32 Millionen Euro, die Leverkusen im Sommer von Aston Villa für Leon Bailey (24) bekam, wurden nahezu optimal reinvestiert.

Photo by Joosep Martinson/Getty Images

Jetzt braucht es nur noch jemanden, der dieses ganze Talent auf dem Platz in die richtigen Bahnen lenkt. Jemanden, dem es gelingt, seine Mitspieler in Szene zu setzen und trotzdem selbst aus der Masse herauszustechen. Jemanden, wie Florian Wirtz (18). Vier Tore und fünf Assists konnte Leverkusens Spielmacher in sieben Partien verbuchen. Im Schnitt ist der U21-Europameister alle 37 Minuten direkt an einem Treffer beteiligt – Spitzenwert in den europäischen Topligen.

Wirtz verbindet die Leichtigkeit und Spielfreude eines 18-Jährigen mit der Abgezocktheit von jemandem, der bereits 16 Jahre Erfahrung auf Profiniveau vorzuweisen hat. Die Verantwortung, die ihm Gerardo Seoane zukommen lässt, hemmt ihn nicht – im Gegenteil. Das ist eine Mischung, die – vor allem in Wirtz‘ Alter – äußerst selten zu finden ist. Dass sich größere Vereine nach Wirtz erkundigt haben, ist fast schon logisch. Gerüchten zufolge soll Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidžić (44) eine Verpflichtung für 2023 in die Wege leiten.

Leverkusen bereit für Bayern – und die ganz großen Herausforderungen?

Übernächsten Sonntag treffen beide aufeinander. Es wird für beide Mannschaften die bisher größte Herausforderung dieser Saison. Leverkusen enttäuschte gegen Dortmund keineswegs an einem Tag, an dem für sie vieles passte, nur das Ergebnis (3:4) nicht. Es war eine nahezu spiegelverkehrte Partie des 4:3-Sieges aus der Saison 2019/20. Wenn sie das auch mit dem Spiel vom 19. Dezember des Vorjahres hinbekämen, würde Bayer Leverkusen damit nicht nur für Spannung innerhalb der Bundesliga sorgen, sondern auch demonstrieren, dass diese Mannschaft unter Gerardo Seoane langsam aber sicher auch für die ganz großen Herausforderungen bereit ist.

Photo by Ian MacNicol/Getty Images

Victor Catalina

 

 

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VAR-Ärger bei Köln gegen Schalke – Schröder: „Wir sind benachteiligt worden“

VAR-Ärger bei Köln gegen Schalke – Schröder: „Wir sind benachteiligt worden“

7. August 2022

Stimmen | In der letzten Begegnung des 1. Spieltags schlug Köln den FC Schalke 04 mit 3:1. Dabei stand der VAR im Mittelpunkt.  Schröder: „Die Art und Weise stört mich elementar“ Nach der Niederlage seiner Mannschaft äußerte sich Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder am DAZN-Mikrofon. „Die Art und Weise stört mich elementar, denn ich hatte das Gefühl, es spielt […]

Bundesliga | Köln jubelt in Überzahl – Schalke im VAR-Pech

Bundesliga | Köln jubelt in Überzahl – Schalke im VAR-Pech

7. August 2022

Spielbericht | Sein Bundesliga-Comeback gab der FC Schalke 04 in Köln. Auf dem Platz gab es aber wenig zu jubeln. Die Schalker gerieten früh in Unterzahl, verloren knappe VAR-Entscheidungen. Am Ende gewann der „Effzeh“ mit 3:1. Zalazar-Tor wird zurückgepfiffen, Drexler fliegt Der Aufsteiger legte mutig los, stellte Köln hoch zu. Auch mit Ball machte Schalke einen ordentlichen ersten Eindruck, Rodrigo Zalazar […]

Stuttgart wehrt sich gegen RB-Offensive und holt Punkt gegen Leipzig

Stuttgart wehrt sich gegen RB-Offensive und holt Punkt gegen Leipzig

7. August 2022

News | Im ersten Sonntagsspiel der Bundesliga traf der VfB Stuttgart zuhause auf RB Leipzig. Beide Mannschaften hatten sich für den Saisonstart viel vorgenommen. Beide Teams trennten sich am Ende mit 1:1.  Leipzig beginnt gut, Stuttgart findet in die Partie Es war ein munterer Beginn in Stuttgart. RB Leipzig hatte durch Lukas Klostermann schon nach […]


'' + self.location.search