Nächster Rückschlag für RB Leipzig bei Hoffenheim? Das Steitgespräch!

Trending

Die Hinrunde der Bundesliga geht langsam, aber sicher in die heiße Phase über. Ein erstes Zwischenfazit konnte bereits gezogen werden und bis zur kurzen Winterpause müssen die Teams nun versuchen, das Optimum herauszuholen. Das gilt auch für RB Leipzig. Die „Bullen“ gastieren bei der TSG 1899 Hoffenheim. 

RB Leipzig sucht noch nach der Konstanz

Mit 18 Punkten aus den bisher elf absolvierten Spielen kann RB Leipzig nicht ganz zufrieden sein. Ja, im Sommer haben sich einige Dinge verändert, aber der Kader ist noch immer sehr gut. Die von Jesse Marsch (48) trainierte Mannschaft steht hinter dem SC Freiburg, gerade so vor Mainz 05 und hat in vielen Spielen gezeigt, dass noch extrem viel Luft nach oben ist. Auch der 2:1-Sieg gegen ein stark ersatzgeschwächtes Dortmund vor der Länderspielperiode sorgte nur in wenigen Phasen für Verzückung auf den Rängen.

RB Leipzig Nkunku

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Bei der Betrachtung der Saison von RB wird deutlich, dass die Konstanz fehlt. Nur gegen Hertha BSC und Bochum gelang es, zwei Spiele nacheinander in der Bundesliga zu gewinnen. Einen Auswärtssieg gab es in den ersten Versuchen noch überhaupt nicht, abgesehen vom DFB-Pokal. Die Frage ist nun, ob der Sieg gegen Dortmund zu einer Art Initialzündung führt. Hoffenheim, Leverkusen, Union Berlin: Die nächsten Gegner in der Liga sind weder leicht zu bespielen, noch leicht einzuschätzen. Vieles, was sich über RB sagen lässt, lässt sich auch auf die TSG übertragen. Umso mehr wird deutlich, dass hier ein richtungsweisendes Spiel anstehen könnte.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Hoffenheim zeigt sein gutes Gesicht und ärgert RB Leipzig

Wenn sich eines über die bisherige Saison der TSG festhalten lässt, dann dass die Sinsheimer bislang konstant inkonstant auftreten. Zuletzt folgte in der Bundesliga auf einen Sieg stets eine Niederlage und anders herum. Gehen wir nach dieser Statistik, sollte sich RB Leipzig heute warm anziehen – immerhin verlor Hoffenheim vor der Länderspielpause mit 2:0 gegen Bochum. Es wird demnach wieder Zeit für das gute Gesicht der Sinsheimer.

Doch auch wenn der Blick auf RB geht, müssen die eigenen Fans tapfer sein. Leistungsträger Yussuf Poulsen (27) zog sich jüngst einen Muskelfaserriss zu und fällt vorerst aus. Der Däne zeigte sich zuletzt sehr treffsicher und konnte in den letzten drei Spielen vier Scorerpunkte beisteuern. Mit dem Ausfall von Poulsen erhalten zwar andere Akteure eine Chance um zu brillieren, doch gleichwertig zu ersetzen ist der gebürtige Kopenhagener derzeit wohl kaum. Kein optimaler Zeitpunkt, um auf den ersten Auswärtssieg der Saison zu hoffen.

Leipzig Bundesliga

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Schaut sich der Beobachter die direkten Duelle zwischen den beiden Teams an, fällt schnell auf, dass RB den Vergleich öfter für sich entscheiden konnte, die letzten Aufeinandertreffen aber nicht wirklich spektakulär verliefen. Ein Spektakel ist auch heute eher nicht zu erwarten, dennoch ist es gut möglich, dass sich RB nach den 90 Minuten ärgern wird. Mit der TSG sollte man immer rechnen können und so bleibt es dabei, dass Leipzig nach wie vor auf den ersten Auswärtssieg warten muss.

Steffen Gronwald

Schwung wird mitgenommen: Leipzig gelingt der erste Auswärtssieg

Für RB Leipzig stellt sich vor allem die Frage, ob der Schwung von vor der Länderspielperiode mitgenommen werden kann. Das Spiel gegen Dortmund war mindestens ordentlich, auch gegen PSG zeigte die Mannschaft einige gute Elemente. Zudem hatte Trainer Marsch nun die Zeit, um nicht nur den Gegner sehr gut zu analysieren, sondern auch an einigen Stellschrauben zu drehen. Zwar befanden sich viele Spieler auf Länderspielreise, dennoch konnten Details ausgearbeitet werden.

Hinzu kommt, dass Dani Olmo (23) endlich wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Der Spanier gibt der Mannschaft einen zusätzlichen Schub und macht RB noch schwerer zu bespielen. Zwar ist nicht zu erwarten, dass RB Leipzig bei der TSG Hoffenheim ein Feuerwerk abbrennt, dafür sind vor allem die Gegenstöße der TSG zu gefährlich, aber ein kontrollierter Auftritt, bei dem Leipzig endlich auch mal auswärts nicht nur Druck erzeugt, sondern auch Souveränität ausstrahlt, ist nicht zu viel verlangt.

Ein solches Spiel benötigt der Gast, auch um wieder mehr Vertrauen in die eigene Stärke zu bekommen. Der erste Auswärtssieg in der Bundesliga wäre also von enormer Bedeutung. Diesen wird RB Leipzig im Kraichgau auch einfahren. Das geschieht zwar nicht ohne Widerstand, doch die Qualität setzt sich am Ende knapp durch.

Manuel Behlert 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

27. November 2021

News | 1:0 gewann der FC Bayern das Topspiel des 13. Bundesliga-Spieltags gegen Arminia Bielefeld. Nach der Partie sprachen die Verantwortlichen bei Sky. COVID, Katar und knappe Siege – FC Bayern vor dem Gipfel an allen Enden gefordert Dass die Glut an der Säbener Straße immer ein bisschen lodert, ist der Allgemeinzustand. Dieser Tage scheint […]

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

27. November 2021

News | Am Samstagabend stand in der 2. Bundesliga das Nordduell zwischen Holstein Kiel und Werder Bremen an, das eine Menge Unterhaltung bot und mit 2:1 an den KSV ging. Mees-Fallrückzieher belohnt überlegendes Kiel Der KSV und SVW befinden sich nach 14 Spieltagen jeweils ein ganzes Stück hinter den eigenen Ambitionen. Den aktiveren Start im direkten Aufeinandertreffen legten […]

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

27. November 2021

News | Der Karlsruher SC fegte am Samstagmittag Hannover 96 vom Platz. Kurz vor Schluss stelle er sogar eine Bestmarke auf, indem er Efe-Kaan Sihlaroglu zum Debüt verhalf. 16 Jahre, 4 Monate, 19 Tage: KSC-Talent Sihlaroglu wird jüngster Spieler der Zweitliga-Geschichte Der Karlsruher SC erlebte einen rundum gelungen Spieltag. Nach vier Spielen Sieglosigkeit ließ er Hannover 96 keine […]


'' + self.location.search