Kevin Trapp: Europa League für Eintracht Frankfurt „eine riesige Chance“

Kevin Trapp im Trikot von Eintracht Frankfurt
News

News | Kevin Trapp geht die Spiele mit Eintracht Frankfurt im Halbfinale der Europa League gegen West Ham mit großer Vorfreude an. Zwar sei Druck zu spüren, insgesamt betrachtet seien die Partien aber vor allen Dingen „eine riesige Chance“.

Eintracht Frankfurts Kevin Trapp über EL-Halbfinale: „die reine Freude, diese Spiele zu spielen“

In einem Gespräch mit The Athletic hat sich Kevin Trapp (31) zu seiner Rolle in der Mannschaft bei Eintracht Frankfurt, seinem Führungsstil und der „riesigen Chance“ auf einen Titel geäußert, die er durch das Erreichen des Halbfinals der Europa League gegen West Ham als gegeben ansieht.

Trapp beherrscht vor allem auch dank seiner Zeit bei Paris Saint-Germain mittlerweile vier Fremdsprachen. Der 31-Jährige kann sich neben Englisch auch auf Französisch, Portugiesisch oder Spanisch verständigen. Dadurch ist er bei der Eintracht zur Anlaufstelle für viele junge ausländische Spieler geworden, denen er bei der Eingewöhnung hilft. Das hat seinen Status als Führungsspieler, auch abseits des Platzes, noch einmal gefestigt.

Zu dieser Rolle sagte Trapp: „Man muss sich offen austauschen, ehrlich zueinander sein. Auch wenn etwas nicht gut läuft, muss man darüber reden können und den Mut haben, darüber zu reden, denn man kann es nicht einfach so stehen lassen, denn dann behält man es für sich und das könnte zu einem Problem werden. Es gibt viele verschiedene Arten zu führen, aber ich schätze, ich bin eher die ruhige Person, die offen ist, um zu reden und zu helfen… Wenn es ein Problem gibt, lass es uns lösen. Ich will nicht über das Problem nachdenken. Ich will die Lösung haben.“

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Vor dem anstehenden Halbfinale in der Europa League gegen West Ham äußerte sich Trapp auch zur Euphorie in Frankfurt, seitdem der FC Barcelona aus dem Wettbewerb geworfen wurde: „Hier passiert etwas. Es ist eine riesige Chance für uns, Geschichte zu schreiben. Es gibt Druck, aber diese Spiele sind der Grund, warum Teams Fußball spielen… es ist die reine Freude, diese Spiele zu spielen.“

 (Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

29. September 2022

News | In Sportarten wie dem Basketball ist es nicht neu, dass am Ende einer Saison ein All-Star-Spiel ausgetragen wird. Im europäischen Fußball kann das auch bald der Fall sein, eine Auswahl der Premier League könnte dann gegen eine Auswahl aus anderen europäischen Ligen antreten.  Auswahl aus der Premier League gegen Resteuropa im All-Star-Spiel? Gibt […]

HSV | Gefälschter Doktortitel bei Wüstefeld? Jansen lässt Antwort offen

HSV | Gefälschter Doktortitel bei Wüstefeld? Jansen lässt Antwort offen

29. September 2022

News | Am gestrigen Mittwochabend räumte Dr. Thomas Wüstefeld nach zahlreichen Vorwürfen gegen seine Person den Posten als Vorstand beim Hamburger SV. Aufsichtsratschef Marcel Jansen bezog nun Stellung. HSV: Jansen weicht bei Nachfragen nach Wüstefeld aus Sportlich befindet sich der Hamburger SV als Tabellenführer der 2. Bundesliga auf Kurs. Neben dem Platz geht es wieder einmal drunter […]

Asamoah und Weidenfeller nehmen am neuen Management-Lehrgang teil

Asamoah und Weidenfeller nehmen am neuen Management-Lehrgang teil

29. September 2022

News | Die DFL und der DFB bilden seit 2020 in einem 18-monatigen Lehrgang zukünftige Entscheider aus. Im neuen Jahrgang treten unter anderem Gerald Asamoah und Roman Weidenfeller an. 17 Teilnehmer um Asamoah und Weidenfeller bei Management-Lehrgang Seit 1947 richtet der DFB die Ausbildung zum Fußballlehrer aus, die sämtliche deutsche Trainer, die in den Profiligen arbeiten, durchliefen. Ein […]


'' + self.location.search