Tuchel-PK vor dem Spiel gegen Bremen: De Ligt fit, positives Fazit aus dem Trainingslager

20. Januar 2024 | News | BY Manuel Behlert

Am Sonntag (15:30 Uhr) spielt der FC Bayern München in der Bundesliga gegen den SV Werder Bremen. Trainer Thomas Tuchel stand einen Tag zuvor auf der Pressekonferenz des Rekordmeisters Rede und Antwort. 

Bayern-PK: Tuchel spricht über Werder

Das Kurztraininglager in Portugal ist vorüber, auf den FC Bayern wartet nun wieder der Alltag in der Bundesliga. Am Sonntag kommt es zum Spiel gegen Werder Bremen (15:30 Uhr). Zunächst sprach Trainer Thomas Tuchel über das Personal: „Matthijs de Ligt ist ohne Bedenken einsatzfähig, er hat gestern voll trainiert, deswegen habe ich keinen Anlass zur Sorge. Er kann morgen von Anfang an spielen.“

 



Anschließend bezog Tuchel Stellung zu den Wechselgerüchten um den Niederländer: „Matthijs de Ligt kam verletzt von der Nationalmannschaft, hat die ganze Vorbereitung verpasst. Wir haben ihn dann ein bisschen zu früh im Supercup eingesetzt, dann hat er sich nochmal schwer verletzt und Minjae und Upa haben sich festgespielt. Aber natürlich planen wir mit ihm, er ist unser Spieler, ein Top-Spieler und ein Top-Charakter.“

Alles rund um die Bundesliga findet ihr hier 

Auch das Trainingslager war natürlich ein Thema. In Portugal hat der FC Bayern sehr gute Bedingungen vorgefunden. „Wenn du vier Tage unter sehr guten Bedingungen zusammen bist, dann passiert es ganz natürlich, dass die Mannschaft besser zusammenwächst. Die Bedingungen waren sehr gut, die Stimmung war sehr gut und die Qualität im Training war sehr hoch. Wir haben einfach unsere Dinge weitergemacht und wir hatten die Möglichkeit, Videositzungen zu machen und Dinge anzusprechen, die es zu verbessern gilt. Es war die Möglichkeit, unter der Sonne zu trainieren und im Anschluss zusammen zu bleiben“, so Tuchel.
Den Gegner erwartet Tuchel kompakt, aber dennoch immer wieder mutig im Spiel nach vorne: „Bremen erwarten wir mit einer Fünferkette, ähnlich wie Hoffenheim. Darauf werden wir uns vorbereiten. Es ist natürlich eine ganz klassische Begegnung, die in meiner Jugendzeit mit den größten Reiz versprüht hat. Da war immer eine ganz besondere Energie drin und es fielen immer viele Tore. Bremen hat eine besondere Art, Fußball zu spielen, sie sind immer offensiv ausgerichtet.
(Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.