VfL Wolfsburg meldet U 23 ab – Ausgleich durch Kooperationen

News

News | Der VfL Wolfsburg gab am Montag bekannt, dass er seine in der Regionalliga Nord spielende U23 zum Saisonende vom Spielbetrieb abmelden wird. Zukünftig wird dafür verstärkt auf die Kooperation mit anderen Vereinen gesetzt.

VfL Wolfsburg meldet U23-Mannschaft ab

Wie der VfL Wolfsburg am Montag auf seiner Website mitteilte, wird die U23-Mannschaft zum Saisonende vom Spielbetrieb abgemeldet. Diese spielte bislang in der viertklassigen Regionalliga Nord. Zeitgleich kündigte der VfL eine „strategische Neuausrichtung der Nachwuchsarbeit“ an. In Zukunft wird verstärkt auf Kooperationspartner gesetzt.

 

Einer davon ist der aktuelle Tabellenletzte der österreichischen Bundesliga, SKN St. Pölten. Ab dem 1. Juli 2021 gilt ein vier Jahre lang andauernder Kooperationsvertrag. Dieser soll ermöglichen, dass Talente der Wolfsburger nach Österreich verliehen werden und dort Spielpraxis sammeln können. „Die Entscheidung, ob ein Leihgeschäft sinnvoll ist und umgesetzt wird, treffen der VfL und der SKN St. Pölten in engem Austausch und einvernehmlich“, heißt es in der Mitteilung.

Die Möglichkeit, Top-Talente nach St. Pölten verleihen zu können, trug zur Entscheidung bei die U23 abzumelden. Die ältesten Nachwuchsmannschaften U17 und U19 sollen deshalb verstärkt gefördert werden, um möglicherweise von hier den direkten Sprung in den Profibereich zu gewährleisten. Was die Abmeldung anbelangt, so werden nur Spieler und Trainer den Verein verlassen. Wie der VfL mitteilte, werden alle Mitarbeiter, die im Umfeld der U23 tätig waren weiterbeschäftigt. Sie erhalten eine Anstellung in der VfL-Fußball.Akademie.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Zudem werden nicht nur die älteste, sondern auch die jüngsten Nachwuchsmannschaften abgemeldet. Im Sommer 2021 betrifft das die U10, U11 und U12, ein Jahr darauf folgt die U13. In diesen Jahrgängen kooperiert der VfL mit den umliegenden Vereinen BSC Acosta, VfB Fallersleben, MTV Gifhorn und SSV Vorsfelde. Die Rede ist von einer „Auslagerung“ der Jugendmannschaften.

Photo: Imago

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kehrtwende in Leverkusen: Alario bleibt, Azmoun-Deal vom Tisch

Kehrtwende in Leverkusen: Alario bleibt, Azmoun-Deal vom Tisch

1. August 2021

News | Bayer 04 Leverkusen hat noch einiges vor auf dem Transfermarkt. Leon Bailey wechselt nach England, vor allem offensiv soll sich etwas tun. Lucas Alario stand zuletzt vor einem Abgang aus Leverkusen, doch das scheint sich zu ändern.  Leverkusen: Alario vor Verlängerung Zuletzt deutete sich ein Abgang von Lucas Alario (28) aus Leverkusen an. […]

Eintracht Frankfurt: Transfer von Jens Petter Hauge rückt näher

Eintracht Frankfurt: Transfer von Jens Petter Hauge rückt näher

1. August 2021

News | Eintracht Frankfurt hat sich vor allem im offensiven Bereich bisher sehr klug verstärkt. So wechselten zum Beispiel Jesper Lindstrøm und Fabio Blanco zur SGE. Nun soll Jens Petter Hauge ebenfalls nach Frankfurt wechseln.  Eintracht Frankfurt: Transfer von Hauge wird konkreter Seit geraumer Zeit hat Eintracht Frankfurt Interesse an Jens Petter Hauge (21), der […]

VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis im Anflug

VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis im Anflug

1. August 2021

News | Der VfL Bochum wird kurz vor dem Saisonstart sehr wahrscheinlich noch zwei Neuzugänge vorstellen. Elvis Rexhbecaj und Konstantinos Stafylidis sollen in Kürze nach Bochum wechseln.  VfL Bochum: Rexhbecaj und Stafylidis sollen kommen Aufsteiger VfL Bochum suchte zuletzt noch nach Neuverpflichtungen. Nun berichtet der Kicker, dass gleich zwei Spieler in Kürze nach Bochum wechseln […]


'' + self.location.search