Champions League: Die Playoff-Vorschau

UEFA CL/EL

In dieser und in der kommenden Woche finden die Playoff-Spiele um den Einzug in die UEFA Champions League statt. Große Namen wie der FC Sevilla, der SSC Neapel oder der FC Liverpool, aber auch Außenseiter wie Qarabag aus Aserbaidschan oder Hapoel Beer Sheva aus Israel haben nur ein Ziel: Die Gruppenphase der Königsklasse!

Auch der deutsche Vertreter will natürlich in den Kreis der Großen eintreten! Aber die TSG Hoffenheim hat einen absoluten Kracher vor der Brust.

Qarabag vs. FC Kopenhagen

Die Spiele: Dienstag, 15. August, 18 Uhr in Baku, Mittwoch, 23. August, 20.45 Uhr in Kopenhagen

Die Vorschau: Qarabag aus Aserbaidschan möchte sich unbedingt für die Königsklasse qualifizieren und könnte ein sehr unangenehmer Gegner für die Dänen aus Kopenhagen werden. In der 3. Runde der Qualifikation schlug Qarabag Sheriff Tiraspol verdient und steht nun zumindest schon sicher in der Gruppenphase der Europa League. Die erfahrene Mannschaft, die sich bisher im Sommer mit Spielern wie Kanibolotsky, Rzezniczak oder Guerrier verstärkt hat, wird vor allem in Aserbaidschan sehr aggressiv auftreten wollen. Die Dänen vom FC Kopenhagen sind traditionell Dauergast im internationalen Wettbewerb und wollen in dieser Saison unbedingt die Gruppenphase der Königsklasse erreichen, alleine wegen der finanziellen Komponente. Der Saisonstart verlief aber weniger gut, gerade der Abgang von Augustinsson konnte noch nicht aufgefangen werden. Ein Remis mit Toren in Baku wäre eine gute Ausgangsposition für das Solbakken-Team!

 

Sporting CP vs. Steaua Bukarest

Die Spiele: Dienstag, 15. August, 20.45 Uhr in Lissabon, Mittwoch, 23. August, 20.45 Uhr in Bukarest

(Photo by Carlos Rodrigues/Getty Images)

Die Vorschau: Sporting geht mit Trainer Jorge Jesus als klarer Favorit in das Duell mit Steaua Bukarest. Bereits im Hinspiel wollen die Portugiesen den Sack zumachen und mit einem möglichst klaren Auswärtssieg nach Rumänien fahren. Sporting verfügt erneut über eine gute Mannschaft, der Kader soll allerdings noch etwas ausgemistet werden. Zu den Toptransfers des Sommers zählten Linksaußen Marcos Acuna, der für knapp 10 Millionen Euro vom Racing Club kam und Bruno Fernandes, den man für 8,5 Millionen Euro von Sampdoria nach Portugal lotste. Auch Jeremy Mathieu, Seydou Doumbia und Fabio Coentrao sind bekannte Namen. Mit den großen Namen kann Steaua nicht dienen, aber die Mannschaft von Trainer Nicolae Dica verfügt doch über eine ordentliche Truppe, die sich das Weiterkommen in der 3. Runde durch einen 4:1-Sieg in (!) Pilsen sicherte. Die vielversprechendsten Neuzugänge sind Junior Morais und Constantin Budescu, gerade in der Abwehr könnte aber noch nachgelegt werden. Vielleicht ja mit den CL-Millionen, falls die Überraschung gelingt!

 

TSG Hoffenheim vs. FC Liverpool

Die Spiele: Dienstag, 15. August, 20.45 Uhr in Sinsheim, Mittwoch, 23. August, 20.45 Uhr in Liverpool

(Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Die Vorschau: Das Duell zwischen der TSG Hoffenheim mit Trainer Julian Nagelsmann und dem FC Liverpool von Jürgen Klopp ist eines der beiden absoluten Topspiele in der Playoff-Runde. Der Erfolg der TSG in der letzten Saison weckte natürlich Begehrlichkeiten, Süle und Rudy verließen den Klub, aber die Abgänge wurden vor allem durch eine Verbreiterung des Kaders aufgefangen. Die Mannschaft ist gerade in der Offensive um Demirbay, Amiri, Gnabry und Kramaric sehr flexibel besetzt, wenngleich zumindest im Hinspiel ein Ausfall von Wagner droht. Hoffenheim hat jedenfalls die Mittel um Liverpool vor Probleme zu stellen. Die „Reds“ sind aber trotzdem der Favorit. Dieser Rolle will man auch gerecht werden und schon in Sinsheim sehr engagiert auftreten. Die ein oder andere Verpflichtung könnte sich noch ergeben, aber der Kader ist ohnehin schon auf vielen Positionen in einem guten Zustand. Jürgen Klopp hat dennoch großen Respekt vor der TSG!

 

BSC Young Boys vs. ZSKA Moskau

Die Spiele: Dienstag, 15. August, 20.45 Uhr in Bern, Mittwoch, 23. August, 20.45 Uhr in Moskau

Die Vorschau: Nachdem die Young Boys mit Trainer Adi Hütter in der vergangenen Runde etwas überraschend Dynamo Kiew aus dem Wettbewerb beförderten, soll jetzt mit ZSKA Moskau der nächste favorisierte Gegner die Segel streichen. Der Saisonstart in der Schweizer Liga war ebenfalls sehr gut, zudem stehen nach den Verpflichtungen von Mbabu, Nsame, Nuhu, Sow, Fassnacht, Assale und Lotomba noch finanzielle Mittel zur Verfügung. Mit den Young Boys ist zu rechnen, eine Überraschung gegen ZSKA ist nicht auszuschließen. Und ZSKA hat es gewiss nicht einfach in der Schweiz. Die Russen konnten in diesem Sommer keinen einzigen externen Neuzugang vorstellen und es fehlt ein wenig die Weiterentwicklung im Kader. Ob es trotzdem gegen die Schweizer reicht, bleibt abzuwarten. Mit Spielern wie Akinfeev, Dzagoev, Golovin oder Mario Fernandes verfügt der Kader weiterhin über viel Qualität, eine Verpflichtung von Walace vom HSV wird außerdem diskutiert.

 

APOEL Nicosia vs. Slavia Prag


Die Spiele: Dienstag, 15. August, 20.45 Uhr in Nicosia, Mittwoch, 23. August, 20.45 Uhr in Prag

Die Vorschau: APOEL ist mit einem Durchschnittsalter von über 28 Jahren immer noch ein Anlaufziel für Profis, die sich eher im Endstadium ihrer Karriere befinden oder kurz davor stehen. In der 3. Qualifikationsrunde schaltete die Mannschaft aus Zypern mit dem FC Viitorul aus Rumänien einen hartnäckigen Gegner erst in der Verlängerung aus, gegen Slavia Prag stehen die Chancen auf ein Weiterkommen aber gar nicht mal so schlecht. Der Klub der Ex-Bundesligaprofis Igor de Camargo und Mickael Pote will die Tschechen besiegen und in die Königsklasse einziehen. Slavia Prag machte im Sommer Schlagzeilen, weil man die erfahrenen Danny, Jan Lastuvka, Ruslan Rotan und Halil Altintop verpflichten konnte. Nun soll mit dieser neu gewonnenen Erfahrung der Weg in die Champions League geebnet werden. Gegen Nicosia könnte man dieses Ziel durchaus erreichen.

 

Olympiakos Piräus vs. HNK Rijeka

Die Spiele: Mittwoch, 16. August, 20.45 Uhr in Piräus, Dienstag, 22. August, 20.45 Uhr in Rijeka

(Photo by Srdjan Stevanovic/Getty Images)

Die Vorschau: Olympiakos will es wissen und hat sich in diesem Sommer ordentlich verstärkt. Unter anderem wechselten Mehdi Carcela-Gonzalez, Panagiotis Tachtsidis, Guillaume Gillet, Vadis Odjidja-Ofoe und Emanuel Emenike zu Trainer Besnik Hasi in die griechische Hafenstadt. In der letzten Runde setzte sich Olympiakos gegen Partizan durch, nun soll vor dem Start der griechischen Liga auch noch das Hinspiel gegen Rijeka erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Die heimstarken Griechen sind zumindest im Hinspiel klar favorisiert. Der kroatische Meister aus Rijeka ist dafür verantwortlich, dass RB Salzburg zum 10. Mal in der Qualifikation für die Königsklasse gescheitert ist. Zwar profitierte man im Rückspiel auch von einer günstigen Schiedsrichterentscheidung, insgesamt konnte man die Österreicher aber vor große Probleme stellen. Das soll nun nach einem zumindest soliden Start in die Saison auch gegen Olympiakos gelingen.

 

Hapoel Beer-Sheva vs. NK Maribor

Die Spiele: Mittwoch, 16. August, 20.45 Uhr in Beer Sheva, Dienstag, 22. August, 20.45 Uhr in Maribor

Die Vorschau: Hapoel Beer-Sheva verfügt auch über zahlreiche erfahrene Spieler und setzte sich in der letzten Qualifikationsrunde knapp gegen Ludogorets aus Bulgarien durch. Bekannte Namen aus der Bundesliga sind Tomas Pekhart und Ben Sahar, auch Ex-Barca-Talent Isaac Cuenca schnürt seine Fußballschuhe für die Mannschaft aus Israel. Gegen Maribor ist man keinesfalls der Außenseiter, die Teilnahme an der Königsklasse ist realistisch! Der NK Maribor aus der Prva Liga ist auch in dieser Saison wieder der absolute Favorit auf die Meisterschaft. Trainer Darko Milanic schaltete mit seiner Mannschaft in der letzten Runde die Isländer von Hafnarfjördur aus und will sich jetzt erneut durchsetzen, um den Traum von der Gruppenphase zu verwirklichen. Große Namen haben die Slowenen nicht im Kader, dafür ist die mannschaftliche Geschlossenheit hervorzuheben.

 

Celtic vs. FC Astana

Die Spiele: Mittwoch, 16. August, 20.45 Uhr in Glasgow, Dienstag, 22. August 17.30 Uhr in Astana

Die Vorschau: Mit Celtic will ein großer Name in die Gruppenphase der Champions League! Die Schotten haben mit Astana einen machbaren, aber unangenehmen Gegner erwischt. Trainer Brendan Rodgers hat auch in diesem Jahr eine Mannschaft mit einigen Talent im Kader zur Verfügung, allen voran Tierney, Ajer, Kouassi und Dembele benötigen die Königsklasse für ihre Entwicklung. Vor frenetischen Heimfans muss im Hinspiel die Grundlage gelegt werden, das Auswärtsspiel in Kasachstan wird nicht einfach. Die Kasachen aus Astana schlugen in der 3. Runde der Qualifikation den Gruppenphasenteilnehmer aus der letzten Saison, nämlich Legia Warschau. Nun soll gegen Celtic der nächste Coup gelingen. Viele neue Spieler konnte man sich nicht leisten, dementsprechend musste man auf Leihgaben zurückgreifen, darunter Laszlo Kleinheisler von Werder Bremen. Wenn im Rückspiel noch alles offen ist, besteht eine Möglichkeit für das Weiterkommen.

 

Istanbul Basaksehir vs. FC Sevilla

Die Spiele: Mittwoch, 16. August, 20.45 Uhr in Istanbul, Dienstag, 22. August, 20.45 Uhr in Sevilla

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Die Vorschau: Die Türken von Basaksehir wollen gegen den FC Sevilla überraschen und ihre guten Eindrücke aus der letzten Saison bestätigen. Die Mannschaft wurde mit Chedjou, Günök, da Costa, Clichy, Inler, Frei, Yildiz, Elia, Torun und Erdinc verstärkt, vor allem die Breite des Kaders wird bei der Mehrfachbelastung entscheidend sein. Eine Chance um Sevilla zu schlagen besteht definitiv. Das Hinspiel wird besonders wichtig, denn bei den Andalusiern wird es durchaus schwer ein gutes Ergebnis zu erreichen. Beim FC Sevilla übernahm Eduardo Berizzo die Nachfolge von Trainer Jorge Sampaoli, auch Sportdirektor Monchi musste ersetzt werden. Die Fluktuation im Kader war immens, mit Banega, Pizarro, Muriel, Navas, Nolito, Corchia und Kjaer wurden aber gute Neuverpflichtungen an Land gezogen. Die Spanier wollen schon in der Türkei gewinnen, das Erreichen der Gruppenphase ist bei dem Selbstverständnis der Andalusier Pflicht.

 

SSC Neapel vs. OGC Nizza

Die Spiele: Mittwoch, 16. August, 20.45 Uhr in Neapel, Dienstag, 22. August, 20.45 Uhr in Nizza

Die Vorschau: Das zweite absolute Topspiel findet zunächst in Neapel statt. Die Italiener vom SSC treffen auf den Favre-Klub Nizza. Nach einer guten Saison in der Serie A wurde der Kader punktuell verstärkt und in der Vorbereitung hinterließ das Team von Trainer Maurizio Sarri einen guten Eindruck, auch der Auftritt beim Audi Cup war ordentlich. Die spielstarke Truppe wird gegen eine taktisch clevere Mannschaft aus Nizza definitiv gefordert werden. Die Südfranzosen haben in der 3. Qualifikationsrunde Ajax Amsterdam nach zwei starken Spielen ausgeschaltet und den Kader in der Sommerpause punktuell verstärkt. Mit Jallet, Sneijder, Tameze, Melou, Makengo und Saint-Maximin wurde vor allem in der Breite nachgelegt, Lucien Favre stehen mehr Optionen zur Verfügung als in der letzten Saison. Favre wird den Gegner beobachtet haben und sich eine Taktik zurechtlegen, die ein Weiterkommen ermöglicht.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Neues von Pelé

90PLUS-Ticker: Neues von Pelé

5. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 05. Dezember 2022. Die K.O.-Runde der WM läuft auf Hochtouren, die Spiele Nummer fünf und sechs stehen an. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 05. Dezember  Am gestrigen Sonntag fanden zwei K.O.-Spiele bei dieser WM 2022 statt. Auch für den Montag stehen zwei […]

90PLUS-Ticker: Zwei Topspiele im Fokus

90PLUS-Ticker: Zwei Topspiele im Fokus

26. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Samstag, den 26. November 2022. Die WM läuft seit dem Sonntag vergangener Woche, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 26. November Seit Sonntag läuft die WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. Der erste Spieltag ist außerdem schon absolviert, Katar ist nach […]

Ajax: Schreuder-Entlassung intern kein Thema

Ajax: Schreuder-Entlassung intern kein Thema

17. November 2022

News | Bei Ajax brodelt es im Vereinsumfeld nach der schwachen letzten Woche vor der WM-Pause mit nur einem Punkt aus drei Partien. Trainer Alfred Schreuder, der dadurch bei einigen Fans in die Kritik geraten ist, steht intern allerdings wohl nicht zur Debatte.  Ajax: Schreuder bleibt wohl im Amt – Verbesserungen in anderen Bereich geplant […]


'' + self.location.search