Zurück im UEFA-Exekutivkomitee: Rummenigge genießt höchstes Vertrauen

Rummenigge UEFA-Exekutivkomitee
UEFA CL/EL

News | Nach dem Chaos rund um die Super League fand Karl-Heinz Rummenigge einen Weg zurück ins UEFA-Exekutivkomitee. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern wird als perfekt geeignet angesehen, um die Lage zu beruhigen.

Rummenigge soll im UEFA-Exekutivkomitee vermitteln und versöhnen

Der gesamte deutsche Fußball schloss sich der Super League direkt nicht an. Davon profitiert er nun. Denn Karl-Heinz Rummenigge (65), Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, erhielt einen Sitz im UEFA-Exekutivkomitee bis 2024. Als Funktionär ist er bereits seit vielen Jahren auf internationaler Ebene tätig. So stand er lange der ECA vor, die zuletzt von Andrea Agnelli (45) – einem der Super-League-Gestalter, gelenkt wurde. Seine Aufgabe soll es nun sein zwischen den zwölf abtrünnigen Vereinen, dem zahlreichen Verbliebenden und der UEFA wieder eine Ebene herzustellen. In der heutigen Kicker-Ausgabe erhielt er reichlich Vorschusslorbeeren aus In- und Ausland.

RB Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff (45) bezeichnete ihn als „exzellente Wahl“, da er als „Top-Manager und ehemaliger Weltklassespieler bestens vernetzt“ sei. Dazu sei er ein sehr guter Vermittler, „was in diesen bewegenden Zeiten nicht zu unterschätzen ist.“ In die gleiche Kerbe schlugen Rudi Völler (61) und Jörg Schmadtke (57), der Rummenigge für seinen Blick „nicht nur auf die ganz Großen, sondern auch auf die Kleinen“ lobte. Laut Völler könne er sogar „der neue starke Mann der UEFA“ werden. Der niederländische Vertreter Michael van Praag (73) hält den Bayern-Boss sogar für „ein Geschenk Gottes“ und traut ihm eines Tages die Nachfolge des amtierenden Präsidenten Alexander Ceferin (53) zu.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search