FC Bayern – PK vor Pilsen-Auswärtsspiel: Tel Kandidat für Startelf, Neuer auch Sonntag fraglich

11. Oktober 2022 | News | BY Manuel Behlert

News | Am Mittwoch spielt der FC Bayern auswärts bei Viktoria Pilsen und will den vierten Sieg im vierten Gruppenspiel der Champions League einfahren. 

FC Bayern PK: Tel “ein Kandidat für morgen”

Am Mittwoch um 21 Uhr spielt der FC Bayern auswärts bei Viktoria Pilsen in der Champions League. Einen Tag zuvor fand die obligatorische Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann (35) und Leon Goretzka (27) statt. Im Fokus stand dabei natürlich auch das Personal, denn der coronabedingte Ausfall von Jamal Musiala (19) ist nicht der einzige Rückschlag für den Rekordmeister.

Leon Goretzka sprach über die Bedeutung der Partie nach dem BVB-Remis am Wochenende: “Natürlich ist das ein wichtiges Spiel, keine Frage. Das hat nichts mit der Situation in der Bundesliga zu tun, wir sind auch so hochmotiviert. Bisher ist es sehr gut gelaufen, wir haben neun Punkte auf dem Konto. Jetzt wollen wir natürlich mit zwölf Punkten auf dem Konto wieder nach München fahren.”

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Auch die Stürmerfrage wurde angesprochen. “Unterschätzt hat das niemand. Jedem war bewusst, dass er viele Tore geschossen hat. Wir sind aber auch in der Lage, Tore zu schießen. Wir werden mit unserem jetzigen Kader wieder zurück in die Spur finden.” Angesprochen auf Mathys Tel (17) teilte der Mittelfeldspieler mit: “Ich glaube, Mathys ist noch sehr jung, hat aber schon die Möglichkeit, sich hier täglich weiterzuentwickeln. Er macht es wirklich gut, sowohl im Training, als auch bei seinen Einsätzen.”

Anschließend sprach der Trainer über den jungen Franzosen und ob dieser ein Kandidat sei: “Ja, er ist ein Kandidat für morgen. Er ist ein Talent, ein sehr junger Spieler und spielt beim FC Bayern, das ist Teil der Antwort. Vieles macht er gut und er hat noch Dinge, die er verbessern muss. Wir haben viele Spieler, die erfahren sind und ein gewisses Standing haben. Er muss sich entwickeln – und das macht er.”

Auch über die Torhütersiutation und Sven Ulreich, der für Manuel Neuer im Tor steht, sprach Nagelsmann: “Sven hat eine große Erfahrung und ist auch eine gewisse Zeit die Nummer zwei, man gewöhnt sich an die Situation. Er ist gut vorbereitet, wir zeigen ihm alle Szenen, die wir auch Manu zeigen würde. Er hätte auch in einem K.O.-Spiel jetzt nicht gespielt, er hat Schmerzen im Schulterbereich. Für Sonntag müssen wir sehen, da kann ich noch nichts sagen. Heute im Gespräch war jetzt das Feedback noch nicht so, dass es 100 %ig für Sonntag reicht.”

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel