EM 2021 | England, Kroatien, Tschechien, Schottland: Die Kader der Gruppe D

EM 2021 Wembley
News

News | Vom 11. Juni bis zum 11. Juni wird die UEFA Europameisterschaft in zwölf verschiedenen Städten in Europa ausgetragen. 24 Mannschaften wollen auf sich aufmerksam machen und kämpfen um den Einzug in die K.O.-Runde. Wir stellen die Kader der EM 2021 vor! 

  • England: Kracher gegen Schottland in der Gruppenphase
  • Kroatien: Kann die Mannschaft erneut bei einem Turnier überzeugen?
  • Tschechien: Können die beiden Favoriten geärgert werden?

EM 2021: Die Gruppe D mit England, Kroatien, Tschechien und Schottland

Wenn die englische Mannschaft bei einem Turnier auf die schottische trifft, dann ist die Geschichte der Gruppe schon zu einem Teil auserzählt. Diese beiden Rivalen im direkten Duell zu sehen, ist durchaus sehr spannend. Bei der EM 2021 ist es nun soweit, beide treffen sich in der Gruppe D. England gehört bei vielen Experten zum erweiterten Kreis der Favoriten, Schottland will das auf die Probe stellen. Doch auch die anderen beiden Teams dieser Gruppe schreiben spannende Geschichten. Kroatien hat viel Qualität und viel vor, Tschechien will versuchen, die individuell stärker besetzten Teams zu ärgern.

EM 2021: Der Kader von England

Nicht selten gilt die englische Auswahl vor einem großen Turnier als einer der Mitfavoriten. Das ist auch vor der EM 2021 der Fall. Die englische Mannschaft verfügt über ein enormes Repertoire an Talent, angefangen im Tor bis hin zum Angriff. Dementsprechend war es für Nationaltrainer Gareth Southgate nicht einfach, die ideale Mischung zu finden. Kyle Walker, Jordan Henderson und Harry Kane fungieren als eine Art Anführer-Trio, das von herausragenden Talenten wie Phil Foden oder Jadon Sancho unterstützt wird. Mit England ist zu rechnen.

Torhüter: Dean Henderson (Manchester United), Sam Johnstone (West Bromwich Albion), Jordan Pickford (Everton)

Abwehr: Trent Alexander-Arnold (Liverpool), Ben Chilwell (Chelsea), Conor Coady (Wolves), Reece James (Chelsea), Harry Maguire, Luke Shaw (Manchester United), Tyrone Mings (Aston Villa), John Stones, Kyle Walker (Manchester City), Kieran Trippier (Atlético)

Mittelfeld: Jude Bellingham (Dortmund), Jordan Henderson (Liverpool), Mason Mount (Chelsea), Kalvin Phillips (Leeds United), Declan Rice (West Ham)

Angriff:: Dominic Calvert-Lewin (Everton), Phil Foden, Raheem Sterling (Manchester City), Jack Grealish (Aston Villa), Marcus Rashford (Manchester United), Harry Kane (Tottenham), Bukayo Saka (Arsenal), Jadon Sancho (Dortmund)

Anmerkung: Der Kader ist offiziell und bestätigt. 

EM 2021: Der Kader von Kroatien

Traditionell hat auch die kroatische Mannschaft viel Talent, das gilt auch für das Jahr 2021. Die Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Spielern ist sehr gut, beispielsweise steht mit Luka Modric ein sehr erfahrener Spieler im Kader. Modric ist Teil des Prunkstücks, dem Mittelfeld dieser Mannschaft. Gemeinsam mit Mateo Kovacic oder Marcelo Brozovic ist die Schaltzentrale sehr gut besetzt, außerdem finden sich auch in anderen Mannschaftsteilen qualitativ hochwertige Spieler. Der große Wurf bei einem solchen Turnier gelang Kroatien aber noch nicht. Und auch diesmal wird es schwer, bis zuletzt am Turnier teilzunehmen.

Torhüter: Dominik Livaković (Dinamo Zagreb), Lovre Kalinić (Hajduk Split), Simon Sluga (Luton)

Abwehr: Šime Vrsaljko (Atlético Madrid), Borna Barišić (Rangers), Duje Ćaleta-Car (Marseille), Dejan Lovren (Zenit), Josip Juranović (Legia Warschau), Domagoj Vida (Beşiktaş), Joško Gvardiol (Leipzig), Domagoj Bradarić (LOSC Lille), Mile Škorić (Osijek)

Mittelfeld: Mateo Kovačić (Chelsea), Luka Modrić (Real Madrid), Ivan Perišić, Marcelo Brozović (Inter), Milan Badelj (Genoa), Nikola Vlašić (ZSKA Moskau), Mario Pašalić (Atalanta),  Josip Brekalo (Wolfsburg), Mislav Oršić, Luka Ivanušec (Dinamo Zagreb)

Angriff: Ante Rebić (AC Milan), Bruno Petković (Dinamo Zagreb), Ante Budimir (Osasuna), Andrej Kramarić (Hoffenheim)

Anmerkung: Der Kader ist offiziell bestätigt und komplett. 

Modric

Photo by Imago

EM 2021: Der Kader von Tschechien

Unterschätzen sollte man die tschechische Mannschaft auf keinen Fall, denn sie kann durchaus zu einem unangenehmen Gegner werden. Der tschechische Fußball durchläuft derzeit eine positive Entwicklung, insbesondere die Förderung junger Spieler in der heimischen Liga hat sich verbessert. Zudem stehen mit Spielern wie Pavel Kaderabek, Vladimir Darida oder Patrik Schick zentrale Spieler ihrer Mannschaften aus der Bundesliga im Kader. Überdies findet sich mit Adam Hlozek auch noch ein Talent im Kader, das international in den kommenden Jahren für Furore sorgen kann.

Torhüter: Tomáš Vaclík (Sevilla), Jiří Pavlenka (Werder Bremen), Aleš Mandous (Olomouc)

Abwehr: Vladimír Coufal (West Ham), Pavel Kadeřábek (Hoffenheim), Ondřej Čelůstka (Sparta Prag), Tomáš Kalas (Bristol City), David Zima, Jan Bořil (Slavia Prag), Aleš Matějů (Brescia), Jakub Brabec (Viktoria Plzeň)

Mittelfeld: Lukáš Masopust (Slavia Prag), Vladimír Darida (Hertha BSC), Tomáš Souček (West Ham), Antonín Barák (Verona), Alex Král (Spartak Moskau), Tomáš Holeš (Slavia Prag), Petr Ševčík (Slavia Prag), Jakub Jankto (Sampdoria), Adam Hložek (Sparta Prag), Jakub Pešek (Liberec)

Angriff: Patrik Schick (Leverkusen), Michael Krmenčík (PAOK), Matěj Vydra (Burnley), Tomáš Pekhart (Legia)

Anmerkung: Der Kader ist komplett und bestätigt.

EM 2021: Der Kader von Schottland

England und Schottland stehen sich in einer Gruppe gegenüber. Alleine das sorgt schon für Brisanz. Die schottische Mannschaft ist in dieser Gruppe aber der Außenseiter. Alle anderen Teams sollten Schottland individuell überlegen sein, allerdings ist das nicht der entscheidende Faktor. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist definitiv etwas möglich, insbesondere gegen England ist die Motivation sehr hoch. Mit Andy Robertson, Kieran Tierney oder Scott McTominay ist auch die individuelle Klasse in einigen Mannschaftsteilen hoch.

Torhüter: Craig Gordon (Heart of Midlothian), David Marshall (Derby), Jon McLaughlin (Rangers)

Abwehr: Liam Cooper (Leeds), Declan Gallagher (Motherwell), Grant Hanley (Norwich), Jack Hendry, Greg Taylor (Celtic), Scott McKenna (Nottingham Forest), Stephen O’Donnell (Motherwell), Nathan Patterson (Rangers), Andy Robertson (Liverpool), Kieran Tierney (Arsenal)

Mittelfeld: Stuart Armstrong (Southampton), Ryan Christie, Callum McGregor, David Turnbull (Celtic), John Fleck (Sheffield United), Billy Gilmour (Chelsea), John McGinn (Aston Villa),  Scott McTominay (Manchester United)

Angriff: Ché Adams (Southampton), Lyndon Dykes (QPR), James Forrest (Celtic), Ryan Fraser (Newcastle United), Kevin Nisbet (Hibernian)

Anmerkung: Der Kader ist komplett und bestätigt. 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

EM 2021 | Joachim Löw nach Niederlage: “Müssen den Blick nach vorne richten”

EM 2021 | Joachim Löw nach Niederlage: “Müssen den Blick nach vorne richten”

15. Juni 2021

News | Das erste Spiel der EM-Endrunde verlor die deutsche Mannschaft mit 0:1 gegen Frankreich nach einem Eigentor von Mats Hummels. Nach der Partie sprach Bundestrainer Joachim Löw über die Gründe der Niederlage.  Löw nach EM-Auftakt: “Haben uns in jeden Zweikampf geworfen” Nach der Niederlage der DFB-Elf gegen Frankreich sprach der Bundestrainer Joachim Löw (61) […]

EM 2021 | Kroos nach Niederlage gegen Frankreich: “Wenn du das erste Spiel verlierst, dann ist der Druck groß”

EM 2021 | Kroos nach Niederlage gegen Frankreich: “Wenn du das erste Spiel verlierst, dann ist der Druck groß”

15. Juni 2021

News | Die deutsche Nationalmannschaft hat das erste Spiel bei der Europameisterschaft mit 0:1 gegen Frankreich verloren. Nach dem Auftaktspiel der deutschen Mannschaft bei der EM 2021 sprach Toni Kroos über das Spiel.  EM 2021 | Kroos: “Unglückliches Tor hat das Spiel entschieden” Ein Eigentor von Mats Hummels besiegelte die Niederlage der DFB-Elf gegen Frankreich. […]

EURO 2020 | Hummels’ Eigentor besiegelt Frankreichs Sieg

EURO 2020 | Hummels’ Eigentor besiegelt Frankreichs Sieg

15. Juni 2021

Topspiel in der Gruppe F! Weltmeister Frankreich empfing seinen Vorgänger, Deutschland. In einem engen und umkämpften Spiel machte letztendlich den Unterschied, Frankreich gewann 1:0. Frankreich effizienter als Deutschland, Hummels’ Eigentor macht den Unterschied In der ersten Viertelstunde entwickelte sich ein Abtasten. Weder Frankreich noch Deutschland gingen besonders hohes Risiko. Doch mit zunehmender Spielzeit wurden die […]