Neue Handspielregel gilt schon bei der EM 2021

EM 2021 Handspiel
News

News | Das IFAB stellte im März eine Modifizierung der vielfach diskutierten Handspielregel vor, die zur kommenden Spielzeit gelten soll. Die UEFA wendet sie schon während der EM 2021 an.

EM 2021: Unabsichtliches Handspiel eines Angreifers in der Torvorbereitung bleibt ungeahndet

Die Handspielregelung sorgt nahezu an jedem Spieltag für ausschweifende Debatten. Auch das IFAB zeigte sich nicht ganz glücklich mit der derzeitigen Vorschrift, weshalb es im März einige Neuerungen beschloss. Unter anderem wird ab der Spielzeit 2021/22 ein versehentliches Handspiel eines Angreifers nur noch beim Torabschluss bestraft, aber nicht mehr in vorherigen Situationen. Die UEFA gab heute auf einer Pressekonferenz (via BBC) bekannt, dass sie schon bei der in sieben Tagen beginnenden Europameisterschaft auf die Regelreformen zurückgreifen wird. Schiedsrichterchef Roberto Rosetti (53) erklärte: „Die Änderungen sind dem Geist des Fußballs angemessener.“

 

Außerdem nahm der einstige Leiter des EM-Finals von 2008 (Deutschland unterlag Spanien mit 0:1) Stellung zur Anwendung des Videoassistenten. Seiner Ansicht nach müsse es „klare Beweise“ geben, bevor ein VAR dem Schiedsrichter dazu rät, ein Tor nicht anzuerkennen. Des Weiteren stellte Rosetti klar, bei „sachlichen Entscheidungen“ nur eingreifen zu wollen, wenn die Sache eindeutig sei. Allerdings betonte er auch, dass die Umsetzung nicht immer einfach wäre: „Im Fußball geht es um kontroverse Momente und es ist nicht immer einfach, die Eingriffslinie für unsere VARs zu definieren.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

14. Juli 2021

News | Nach dem Endspiel der Europameisterschaft zwischen England und Italien wurden drei Spieler der „Three Lions“ Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Zukünftig soll dieses Problem stärker bekämpft werden.  Nach Vorfällen bei der EM: England will Online-Rassismus weiter bekämpfen Nach den Vorfällen im Anschluss an das Finale der EM 2021 gab es erneut […]


'' + self.location.search