EM 2021: Niederlande bezwingt mutiges Nordmazedonien

News

News | Die Niederlande hat auch ihr drittes Gruppenspiel gewonnen. Gegen Nordmazedonien fuhr Oranje einen 3:0-Sieg ein.

Nordmazedonien mutig – Elftal mit dem Tor

In Amsterdam traf Gruppensieger Niederlande auf das bereits ausgeschiedene Nordmazedonien. Während es im anderen Spiel der Gruppe C zwischen der Ukraine und Österreich um den sicheren Einzug ins Achtelfinale ging, konnte Elftal-Trainer Frank de Boer mit Donyell Malen und Ryan Gravenberch zwei Akteuren ihr Startelfdebüt bei dieser EM bescheren.

 

 

Die Niederlande zeigte sich von Beginn an spielfreudig, aber das erste dicke Ausrufezeichen setzte der Außenseiter. Goran Pandev, der sein 122. und letztes Länderspiel absolvierte, bediente Ivan Trickovski per Traumpass, sodass dieser frei vor Maarten Stekelenburg auftauchte und zum vermeintlichen 1:0 einschob. Allerdings stand der Nordmazedonier knapp im Abseits (9.).

Oranje fehlte in der Offensive trotz aller Bemühungen die letzte Genauigkeit. Nordmazedonien verteidigte darüber hinaus sehr engagiert. Vorne konnte sich der Tabellenletzte der Gruppe C auf Starspieler Pandev verlassen. Dieser legte clever auf Aleksandar Trajkovski ab, dessen Schuss an den Pfosten knallte (22.). Immer wieder suchte Nordmazedonien Pandev. Daley Blind unterband eine seiner Offensivbemühungen mit einem harten Einsatz und leitete einen Konter ein, den Malen zunächst schlampig, aber letztendlich gut ausspielte, sodass Memphis Depay zur Führung traf (24.). Der VAR überprüfte Blinds Einsteigen, ließ den Treffer jedoch stehen.

Die Niederlande war zunehmend am Drücker, ein weiteres Tor sprang vor der Pause allerdings nicht mehr heraus. Die beste Chance hatte Denzel Dumfries, der eine punktgenaue Malen-Vorlage und somit auch sein drittes Turniertor liegen ließ (29.).

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Niederlande mit schneller Vorentscheidung gegen Nordmazedonien

Der nordmazedonische Außenseiter suchte auch nach Wiederanpfiff den Weg nach vorne. Gefährlich wurde es jedoch nur nach vor dem eigenen Tor. Erst klärte Trickovski einen Kopfball von Matthijs de Ligt auf der Linie und eine Minute später klingelte es dann doch. Nach einem Ballverlust von Pandev spielte der eingewechselte Steven Berghuis einen herausragenden Ball in den Lauf von Depay, der wiederum den freistehenden Kapitän Georginio Wijnaldum fand. Der 30-Jährige schob ohne Probleme zum 2:0 ein (51.).

EM 2021: Spielplan und Tabellen

Nur wenig später folgte der dritte Treffer. Nach toller Kombination scheiterte Depay zwar erst an Keeper Stole Dimitrievski, aber Wijnaldum staubte gedankenschnell zur Vorentscheidung ab (58.). Die Mannen von de Boer spielten sich danach zunehmend in einen Rausch. Für Nordmazedonien gab es noch ein emotionales Highlight: Der angeschlagene Pandev wurde ausgewechselt und mit einem Spalier verabschiedet. Die Niederländer applaudierten ihm, es hallten Pandev-Sprechchöre durch die Arena in Amsterdam (68.).

In der 72. Minute erzielte Darko Churlinov den zweiten Abseitstreffer für den mutigen Außenseiter. Auch die Elftal vergab noch einige gute Chancen. Es blieb letztendlich beim 3:0.

Für die Niederlande steht am Sonntag (18 Uhr) in Budapest das Achtelfinale gegen einen der besten Tabellendritten an. Für Nordmazedonien ist die EM beendet.

Foto: Moritz Müller/Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

14. Juli 2021

News | Nach dem Endspiel der Europameisterschaft zwischen England und Italien wurden drei Spieler der „Three Lions“ Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Zukünftig soll dieses Problem stärker bekämpft werden.  Nach Vorfällen bei der EM: England will Online-Rassismus weiter bekämpfen Nach den Vorfällen im Anschluss an das Finale der EM 2021 gab es erneut […]


'' + self.location.search