Englands Regierung ermutigt: 90.000 Zuschauer beim EM-Finale?

em fans
EM 2021

News | Die Hoffnungen auf ein mit 90.000 Zuschauer:innen volles Wembley-Stadion beim Europameisterschaftsfinale wurden am Dienstagabend geweckt, nachdem Englands Kulturminister die Pilotprojekte mit Zuschauer:innen für einen durchschlagenden Erfolg erklärt hatte.

Englands Kulturminister macht Hoffnung auf „volle Stadien“ bei EM

Wird das Finale der anstehenden Europameisterschaft vor 90.000 Zuschauer:innen ausgetragen? Darauf macht zumindest Englands Kulturminister Oliver Dowden Hoffnung, nachdem Englands Pilotprojekte „ein wirklicher Erfolg“ gewesen sein. Das berichtet The Telegraph. Nur 15 Fälle von Covid-19 traten unter 58.000 Menschen auf, die an den Sport- und Kunst-Testveranstaltungen teilnahmen. Während des FA-Cup-Finales im Wembley-Stadion gab es überhaupt keine Infektionen. Von den Ergebnissen ermutigt, will die Regierung nun diese Woche die nächste Testphase ankündigen.

 

Die Eröffnungsspiele der EM im Wembley werden ebenfalls in die nächste Phase der Studie aufgenommen. Die Aufnahme weiterer Spiele in die zweite Phase bedeutet, dass die FA die Zuschauerzahlen von 22.500 im Laufe des Turniers erhöhen könnte. Eine volle Halle wird von Sportinsidern vor dem Finale für unwahrscheinlich gehalten. Am Dienstag lobte Oliver Dowden, der Kulturminister, den „wirklichen Erfolg“ der Piloten bis jetzt. „Ich hoffe, dass wir bis zum 21. Juni das West End wieder zum Leuchten bringen, volle Stadien haben und wieder Licht und Technicolor in unser nationales Leben zurückbringen“, sagte er der Londoner Zeitung Evening Standard.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Die Einbeziehung der Wembley-Spiele in das Pilotprogramm für die Eröffnungsspiele bedeutet, dass die englischen Fans einen negativen Coronavirus-Test vorweisen müssen. Nach den Regeln der Regierung musste sich niemand, der seit der Rückkehr der Zuschauer am Montag letzter Woche Sportveranstaltungen besucht hat, einem Test unterziehen.

Foto: xMattxChildsx/IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search