EURO 2020 | Goretzka rettet Deutschland das Achtelfinale

Gruppe F

Am letzten Spieltag der Gruppenphase stand für Deutschland das Spiel gegen Ungarn an. Die DFB-Elf konnte dabei nicht nur das Achtelfinale klar machen, sondern auch den Gruppensieg. Den verpasste man, aber Leon Goretzka rettete beim 2:2 spät das Achtelfinale.

Szalai schockt Deutschland früh – DFB-Elf  gegen Ungarn zu ideenlos

Der bisherige Verlauf sorgte dafür, dass Deutschland schon ein Unentschieden reichen würde, um mindestens unter die besten Gruppendritten zu kommen. Bei einem eigenen Sieg sowie Punktverlusten Frankreichs gegen Portugal wäre sogar noch der Gruppensieg drin.

Es war das erste Pflichtspiel zwischen Deutschland und Ungarn seit dem WM-Finale 1954, auch diesmal wieder stilecht bei Fritz-Walter-Wetter. Damals erwischte Ungarn einen Blitzstart, heute wäre es fast Deutschland gewesen. 4. Minute, Mats Hummels chippte den Ball hinter die ungarische Fünferkette auf Joshua Kimmich. Seinen Abschluss aus spitzem Winkel parierte RB-Torhüter Péter Gulácsi.

 



 

Aber auch Ungarn versteckte sich nicht. Einen Ball hinter die Abwehrreihe hätte Roland Sallai fast erlaufen. Mats Hummels war noch mit dem langen Bein dazwischen und klärte rechtzeitig. Ein Weckruf, den die DFB-Elf nicht erhörte. 11. Minute, Ungarn durfte kontern. Laszlo Kleinheisler setzte rechts Loic Nego in Szene setzen. Am Ende flankte Roland Sallai auf den einfliegenden Ádam Szalai – kalte Dusche dank zweier Bundesligaspieler.

Es entwickelte sich ein einseitiges Spiel. Ungarn hatte, wofür sie gekommen waren und zogen daher das weiße Mäuerchen hoch. Ein wenig Glück hatten sie auch. 21. Minute, Eckball Toni Kroos, Mats Hummels stieg hoch, sein Kopfball krachte an den Querbalken. Wenig später scheiterte Matthias Ginter an Gulácsi.

Bis zur Pause tat sich nicht mehr viel. Ungarn führte überraschend, aber dank einer weiteren engagierten Defensivperformance keineswegs unverdient 1:0 in der Allianz Arena. Deutschland kam zu selten zwischen die Linien, ließ auch in der Restverteidigung zu wünschen übrig, sodass Ungarn noch einige aussichtsreiche Kontersituationen bekam, diese aber zu schwach ausspielte.

Alle Spiele und Ergebnisse der EM

Schäfers direkte Antwort, Goretzka rettet Deutschland das Achtelfinale

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine. In der 51. Minute wurde Deutschland wieder mal vor Péter Gulácsi vorstellig. Kai Havertz durfte sich mit dem Ball drehen und wuchtig abschließen, Leipzigs Torhüter hatte den Ball fest. In der 57. Minute reagierte Joachim Löw erstmals personell, Leon Goretzka kam für den eher enttäuschenden Ilkay Gündogan, der kurz zuvor aber auch per Kopf mit Andras Schäfer zusammengeprallt.

Es waren die Ungarn, die gefährlicher waren. Freistöße von Laszlo Kleinheisler und Roland Sallai segelten gefährlich in den Strafraum, einmal war Neuer da, einmal der Außenpfosten.

Bildquelle: imago

In der 66. Minute segelte einmal mehr ein Freistoß von Toni Kroos in den ungarischen Strafraum – und Gulácsi am Ball vorbei. Hummels gewann den Kopfball – und Kai Havertz musste aus wenigen Metern nur noch einnicken. Die Erlösung – aber nur eine kurze. Nur 15 Sekunden nach Wiederanpfiff legte Ádam Szalai für Andras Schäfer auf, Leroy Sané verlor das Laufduell – die erneute Führung für Ungarn.

Deutschland musste nun kommen. In der 80. Minute spielte Robin Gosens einen Doppelpass mit Toni Kroos. Deutschlands Nummer 8 schlenzte nur knapp am langen Eck vorbei. Löw verstärkte direkt danach erneut die Offensive. Jamal Musiala und Kevin Volland kamen für Robin Gosens und Matthias Ginter. Das zeigte Wirkung. Musiala gewann ein Dribbling über links, Werners Abschluss wurde noch geblockt, aber Leon Goretzka staubte in der 84. Minute humorlos zum 2:2 ab. Dabei blieb es auch. Weil es zwischen Frankreich und Ungarn beim 2:2 blieb, zieht Deutschland als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein und trifft auf England.

Bildquelle: imago

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

14. Juli 2021

News | Nach dem Endspiel der Europameisterschaft zwischen England und Italien wurden drei Spieler der „Three Lions“ Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Zukünftig soll dieses Problem stärker bekämpft werden.  Nach Vorfällen bei der EM: England will Online-Rassismus weiter bekämpfen Nach den Vorfällen im Anschluss an das Finale der EM 2021 gab es erneut […]


'' + self.location.search