EM 2021 | Stimmen und Reaktionen nach dem Remis der DFB-Elf gegen Ungarn

Gruppe F

News | Die deutsche Nationalmannschaft spielte im abschließenden Gruppenspiel 2:2 gegen Ungarn. Das reichte für den zweiten Platz in der Gruppe F und den Einzug in das Achtelfinale der EM 2021. 

EM 2021 | DFB-Team im Achtelfinale – die Stimmen

Mit einem 2:2 gegen Ungarn schaffte es die deutsche Mannschaft in das Achtelfinale der EM 2021. Nach dem Spiel haben wir die Stimmen der Akteure (ZDF) gesammelt.

Manuel Neuer (Deutschland): „Wir sind einfach nur erleichtert, dass wir es geschafft haben, uns als Gruppenzweiter zu qualifizieren. Es war natürlich ein Nervenkrimi heute. Es ist natürlich schwer gegen so eine Mannschaft, wenn du 1:0 hinten liegst. Man hat schon vorher gesehen, dass sie sehr gut verteidigt haben. Wir haben in der ersten Halbzeit manchmal auch nicht das entscheidende Glück gehabt.“

Leon Goretzka (Deutschland)„Ich bin natürlich überglücklich. Wenn man das von außen beobachtet hat und merkt, dass es eng wird, dann bereitet man alles vor, dass man sofort da ist, wenn man reinkommt. Der Ball fällt mir vor die Füße – und dann rein damit. Ich glaube, was gar nicht passieren darf, ist diese Situation direkt nach dem 1:1. Da sind wir nicht schnell genug wieder wach.“

Peter Gulacsi (Ungarn): „Es ist momentan schwer, die richtigen Worte zu finden. Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Deutschland hat das Spiel dominiert, aber das war zu erwarten. Am Ende hatten wir auch ein bisschen Pech, das ist sehr bitter für uns, weil wir nicht ganz so viele Chancen zugelassen haben.“

Joshua Kimmich (Deutschland): „Wir lagen zweimal hinten. Nach dem 1:1 denkt man sich, dass man das Spiel jetzt dreht, dann kassieren wir direkt das Tor, da hat man Bedenken. Wir sind leider gar nicht hinter die Kette gekommen, haben zu viele Fehler gemacht und standen in eigenem Ballbesitz auch nicht immer gut. Wir haben auf jeden Fall noch Luft nach oben, das wollen wir gegen England auch zeigen.“

Sandro Wagner (Co-Kommentator ZDF): „England, das habe ich auch schon gesagt, hat bis jetzt auch noch kein überragendes Turnier gespielt. Wir müssen da hinfahren und eine gute Leistung zeigen.“

Christoph Kramer (Experte ZDF): „Manchmal braucht es sowas, man erinnert sich an 2014 gegen Algerien. Da waren wir auch schon halb weg. Aber dass wir ein 2:2 gegen Ungarn über die Zeit zittern müssen, habe ich auch vorher nicht gedacht.“

Joachim Löw (Bundestrainer): „Die Moral war gut. Das war nichts für schwache Nerven. Die Ungarn haben gut verteidigt, alles zugelaufen. Am Ende muss man sagen, durch diese Gruppe durchzukommen, das ist gut, das Mindestziel ist erreicht.“

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search