Dienstag, Oktober 20, 2020

Corona-Krise: Wunschliste an die DFL

Empfehlung der Redaktion

Liverpool | Van Dijks Ausfall und mögliche Lösungen

Spotlight | Das Merseyside-Derby lieferte über die sportliche Aussagekraft hinaus einiges an Sprengstoff. Die Knieverletzung bei Liverpools...

Was bei Liverpool anders läuft, German Blues und ein missglücktes Comeback für Bale

7 Awards - Premier League | Das (neue) Pech des FC Liverpool hält an. Chelseas deutsches Duo...

AC Milan nach dem Derbysieg: Bereit für große Ziele

Am Samstag fand im altehrwürdigen San Siro in Mailand das Derby della Madonnina statt. Inter traf als...
Julius Eid
Julius Eid
Redakteur

Spotlight | Die Coronakrise hat alle Teile des gesellschaftlichen Lebens erreicht. Nicht nur der Fußball ist getroffen, die schönste Nebensache der Welt scheint nebensächlicher denn je. Doch kann der Fußball vielleicht über seine Grenzen hinaus Hilfe leisten? Ihr seid gefragt!

Solidarität und Vorbildfunktion

Fußball ist mit Sicherheit gerade nicht das wichtigste auf der Welt. In allen Bereichen unserer Gesellschaft treffen uns spürbar die Auswirkungen einer Pandemie. Nicht nur die direkten Folgen sind beachtlich. Über das Verzichten auf soziale Kontakte und die Schließung von unzähligen öffentlichen Institutionen hinaus, wird die jetzige Situation zu einer menschlichen Herausforderung. Gleichzeitig sind ganze Branchen und zahllose Unternehmen bedroht sowie die Arbeitsplätze in Gefahr, so dass die Corona-Krise auch viele Menschen wirtschaftlich trifft. Ob im direkten Verbund mit dem Fußball, Christian Seifert schilderte auf der Pressekonferenz der DFL eindrücklich die abertausenden Arbeitsplätze die direkt mit dieser Branche zusammenhängen, oder darüber hinaus. Doch deutliche Ansagen wie man sich als Verband mit großer Reichweite solidarisch engagieren könnte blieben aus.

Photo by Arne Dedert/Pool/Getty Images

Viele Fanszenen schufen schon solidarische Aktionen, auch die Nationalmannschaft und der DFB verkündeten eine eigene Initiative. Könnte auch die DFL und ihre Mitglieder vielleicht die riesige, eigene Reichweite nutzen um selbst ein Beispiel für Solidarität zu bieten? Kann man die eigene, exponierte Stellung nutzen um den direkt Betroffenen überall in unserer Gesellschaft zu helfen? Kann Fußball dem Begriff “Volkssport” vielleicht auch auf dieser Ebenen gerecht werden? Sei es durch Sicherheiten für die fußballinternen Jobs oder durch soziales Engagement, sei es durch öffentlichkeitswirksame Solidaraktionen und das Ausüben einer Vorbildfunktion. Sei es zwischen den Vereinen oder im gesamtgesellschaftlichen Kontext. Oft hört man, der Profifußball habe sich von den Fans und der Basis entfernt. Was kann getan werden, um positive Zeichen zu setzen?

Ihr könnt voten!

Gemeinsam mit FanQ und dem FC PlayFair haben wir in den vergangenen Tagen eure Wünsche an die DFL gesammelt. Jetzt könnt ihr abstimmen. Ob in der FanQ-App oder im Web, hier könnt ihr eure Stimme abgeben. Die Abstimmungsphase wird bis Freitag, den 27. März laufen. Nutzt gerne die Möglichkeit zu partizipieren. Wir von Neunzigplus.de werden dann die Endergebnisse veröffentlichen und damit euren Wünschen hoffentlich mehr Gehör verschaffen. Eure Stimme zählt!

Was ist FanQ?

Bei FanQ dreht sich alles um die Meinungen von Fußballfans. In der kostenlosen App kann jeder voten, diskutieren und eigene Fragen zur Abstimmung stellen. FanQ visualisiert die Ergebnisse und verfolgt die Mission, Fanmeinungen transparent zu machen. Als Social Start-up hat FanQ eine soziale Ausrichtung. Mehr Infos über FanQ und den Link zum Download findet ihr hier.

Was ist der FC PlayFair?

Der FC PlayFair! e.V. setzt sich übervereinlich für die Vereins- und Faninteressen im Fußball ein. Fußball ist mehr als nur ein Sport – Fußball verbindet Menschen, Fußball vermittelt Werte. Aufgrund dieser starken Basis setzt der FC PlayFair! sich mit seinen Projekten und Initiativen für die Menschen ein, die diesen Sport lieben.

Julius Eid

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Arsenal: Özil nicht im Premier-League-Aufgebot

News: Mesut Özil steht nach der Ausbootung aus dem Europa-League-Kader von Arsenal auch nicht im 25-Mann Aufgebot für die Premier League.

Sportdirektor Bruno Hübner verlässt Eintracht Frankfurt

News: In den letzten Jahren machte Eintracht Frankfurt einen großen Schritt nach vorne. Nach mehr als zehn Jahren Arbeit wird der Konstrukteur...

Pläne zu europäischer Superliga öffentlich geworden – soll 2022 starten!

Es sind Pläne für eine europäische Superliga an die Öffentlichkeit geraten. 2022 könnte die European Premier League bereits starten.

Bayern | “Eine der besten Defensiven Europas” – darauf kommt es laut Flick gegen Atletico an

Trainer Hansi Flick hat sich zu Gegner Atletico Madrid und den Chancen des FC Bayern auf einen erneuten Champions-League-Titel geäußert.

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,343FollowerFolgen