Dienstag, September 29, 2020

FC Bayern löst die Pflichtaufgabe souverän – Viertelfinale gegen Barcelona

Empfehlung der Redaktion

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Borussia Dortmund: Felix Passlack – Auf der Suche nach Kontinuität

Spotlight | Felix Passlack gelang der Sprung aus der BVB-Jugend zu den Profis und zählte einst zu...

Mit dem 3:0 an der Stamford Bridge hat der FC Bayern einen großen Schritt ins Viertelfinale der Champions League gemacht. Parallel wurde im Camp Nou der Viertelfinalgegner der Münchener ermittelt.

Bayern macht früh alles klar

Der Rekordmeister ließ seinen Worten auf der Pressekonferenz Taten folgen und machte von Beginn an Druck – mit Erfolg. In der 8. Minute schickte Serge Gnabry (24) Robert Lewandowski (31) steil, Chelseas Defensive spekulierte vergebens auf Abseits und so blieb Chelseas Torhüter Willy Caballero (38) nichts anderes übrig, als den Polen abzuräumen – Elfmeter. Lewandowski verwandelte platziert halbhoch rechts.

(Photo by TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images)

Eine gute Viertelstunde später legten die Münchener nach. Thomas Müller (30) luchste Mateo Kovacic (26) den Ball ab, an der Strafraumkante legte Lewandowski für Ivan Perisic (31) auf, der nur noch ins kurze Eck einschieben musste.

Allerdings ging dieser Auftritt nicht ohne defensive Angebote einher. Nachdem ein sehenswerter Treffer von Callum Hudson-Odoi (19) aufgrund einer vorhergehenden Abseitsposition durch Tammy Abraham (22) die Anerkennung zurecht verweigert wurde, traf Abraham kurz vor der Pause selbst. Allerdings unter gütiger Mithilfe von Manuel Neuer (34), der den Ball zuvor nur abprallen lassen konnte. So war zur Pause zwar die Frage nach dem Weiterkommen beantwortet, doch der knappe Halbzeitstand ließ zumindest für dieses Spiel noch etwas Spannung zu.

Chelsea nach der Pause giftig

Nach der Pause kamen die Blues entschlossener aus der Kabine und durch Mason Mount (21) und Ross Barkley (26) jeweils zu Halbchancen, bei denen die Defensive der Münchener jeweils keinen sicheren Eindruck machte. Nach einer guten Stunde und einer Verletzungsunterbrechung von Jérôme Boateng (31) fing sich der Rekordmeister und erspielte sich postwendend eine sehr gute Chance durch Thomas Müller.

(Photo by TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images)

Chelsea hielt aber gut dagegen, versuchte die Münchener vor allem nach den Auswechslungen des angeschlagenen Jérôme Boateng sowie Thiago (29) und Joshua Kimmich (25), die beide gelbvorbelastet in dieses Spiel gingen, unter Druck zu setzen. Zu guten Chancen kamen sie allerdings kaum, stattdessen antworteten die Münchener eine Viertelstunde vor Schluss ihrerseits.

Kurz vor Schluss dreht Bayern auf

Philippe Coutinho (28) bediente Robert Lewandowski an der Grundlinie. Chelseas Verteidiger waren in geschäftliche Termine verwickelt und so konnte der eingewechselte Corentin Tolisso (26) in der Mitte völlig ungedeckt vollenden.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Damit aber noch nicht genug. In der 84. Minute verschaffte sich Javi Martínez (31) in der Mitte Platz. Im Anschluss flankte Álvaro Odriozola auf Robert Lewandowski, der seine vierte Torbeteiligung an diesem Abend verbuchte und sein 13. Tor in dieser Champions League-Saison. Im Anschluss tröpfelte die Partie locker aus. Der FC Bayern schlägt Chelsea souverän 4:1 und steht im Viertelfinale der Champions League.

Bayern im Achtelfinale gegen Barcelona

Parallel wurde im Camp Nou der Achtelfinalgegner der Münchener ermittelt. Der FC Barcelona gewann das Rückspiel gegen die SSC Napoli 3:1. Der FC Barcelona legte durch Treffer von Clément Lenglet (25), Lionel Messi (33) und einen Elfmeter von Luis Suárez (33) 3:0, bevor Lorenzo Insigne (29) seinerseits für Napoli mit dem Pausenpfiff den Anschluss vom Punkt herstellte.

(Photo by TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Bayern gibt Hoffnung bei Hudson-Odoi nicht auf

News | Der FC Bayern München beschäftigt sich weiterhin mit Callum Hudson-Odoi. Die Zukunft des 19-Jährigen beim FC Chelsea ist offen, weshalb...

Liverpool vs. Arsenal: Robertson patzt hinten und trifft vorne

Monday Night Football in Anfield! Im Heimspiel gegen Arsenal wurde Liverpool seiner Favoritenrolle gerecht, musste zuerst aber eine Schrecksekunde überstehen.

Man Utd. | Pereira-Wechsel zu Lazio vor dem Abschluss

News | Lazio Rom steht vor der Verpflichtung von Andreas Pereira von Manchester United. Der 24-Jährige soll zunächst ausgeliehen werden, mit anschließender...

Dele Alli: Entscheidung bezüglich PSG-Wechsel bahnt sich an!

News | In den letzten drei Pflichtspielen der Tottenham Hotspurs stand Dele Alli nicht im Kader. Ein Abgang im Sommer ist durchaus...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...
600FollowerFolgen
12,148FollowerFolgen