Chelsea | Batshuayi-Deal mit Monaco stockt – “Blues” versuchen 40 Mio. Pfund für den Belgier zu kassieren

17. Januar 2019 | Global News | BY Manuel Behlert

Es könnte so einfach sein! Die AS Monaco ist sich mit Michy Batshuayi über ein Leihgeschäft bis zum Saisonende einig, der Spieler will zu den Monegassen wechseln. Doch der FC Chelsea spielt dabei – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt – noch nicht mit und will den Stürmer gewinnbringend verkaufen. 

Chelsea versucht Batshuayi zum FC Everton zu verkaufen

Und zwar für rund 40 Millionen Pfund! Das berichtet zumindest der “Telegraph”. Demnach sei man beim FC Chelsea der Meinung, dass man den Spieler durchaus auf permanenter Basis verkaufen kann – und zwar zum FC Everton. Die “Toffees” interessieren sich für den Belgier und würden über die finanziellen Mittel verfügen um den Spieler fest zu verpflichten. 

Batshuayi hat beim FC Chelsea wohl keine Zukunft und die Frage, die sich nun stellt, ist, ob man beim FC Everton in der Lage ist die Forderung der “Blues” zumindest im Ansatz zu erfüllen. Sollte das nicht der Fall sein, wird man wohl wieder eine Leihe zur AS Monaco in Erwägung ziehen. Aber auch der AC Mailand könnte eine Rolle spielen, wenn die Verpflichtung des Polen Piatek nicht gelingt, berichtet Gianluca Di Marzio. 

(Photo JOSE JORDAN/AFP/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel