Gerichtsbeschluss: Saison in Ligue 1 endet ohne Absteiger

9. Juni 2020 | Global News | BY Manuel Behlert

News | Während die Bundesliga wieder spielt und in England, Spanien und Italien der Spielbetrieb in Kürze wieder aufgenommen wird, wurde die Saison in Frankreich schon vor einigen Wochen abgebrochen.

Saison in Ligue 1 endet ohne Absteiger

Die Saison, so gab der Verband bekannt, wird nach pro Spiel durchschnittlich erreichten Punkten gewertet. Das sorgte dafür, dass der ein oder andere Klub auf die Barrikaden ging. Vor allem Olympique Lyon mit Präsident Jean-Michael Aulas hatte vehement gefordert, dass die Saison doch noch regulär beendet wird. Auch die Absteiger beschwerten sich und klagten gegen die Wertung der Saison.

Die Saison 2019/20 in der Ligue 1 wird nicht weitergeführt, allerdings wird sich die Wertung ändern. Ein französisches Gericht hat nun entschieden, dass es keine Absteiger geben wird. Der FC Toulouse gab dies auch in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt. Neben Toulouse wäre auch der SC Amiens abgestiegen, beide Mannschaften werden nun in der kommenden Saison auch in der Ligue 1 spielen.

(Photo PASCAL PAVANI/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel