IFAB verändert Handspielregel zur neuen Saison

Global News

News | Die Handspielregel bietet beinahe an jedem Spieltag reichlich Diskussionsstoff für aktiv Beteiligte sowie Fans. Nun wandelte das IFAB die Auslegung mit Blick auf die kommende Spielzeit erneut um – in der Hoffnung auf weniger Komplikationen.

IFAB beschließt Änderung: Unabsichtliches Handspiel vor Torerfolg ist betroffen

Das International Football Association Board (IFAB) hat im Verlauf seiner heutigen Generalversammlung Neuerungen bei der Handspielregelung, die den Schiedsrichtern mehr Freiheiten gewähren sollen, beschlossen. Sie sollen nach Informationen von Sky Sports ab dem 1.Juli in Kraft treten. Die offensichtlichste Änderung besteht darin, dass ein unabsichtliches Handspiel, dass zum Torerfolg oder eine Torchance eines Mitspielers führt, nicht mehr geahndet wird.

Nicht jede Berührung mit der Hand sei ein Vergehen, hieß es in der Runde der Board-Mitglieder. Ein Handspiel gelte dagegen weiterhin als absichtlich, wenn die Hand zum Ball gehe oder der Körper eines Spielers sich „unnatürlich vergrößert.“ Die unnatürliche Vergrößerung des Körpers entstehe, wenn die Position der Hand/des Arms keine Folge der Körperbewegung oder durch diese gerechtfertigt sei. Dann müsse der Unparteiische das Handspiel bestrafen, da der Spieler das Risiko den Ball mit der Hand zu spielen in Kauf nimmt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Baumgart liefert „Fußballspruch des Jahres“ – Seedorf für soziales Engagement ausgezeichnet

Baumgart liefert „Fußballspruch des Jahres“ – Seedorf für soziales Engagement ausgezeichnet

21. Oktober 2021

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur hat Clarence Seedorf mit dem Walther-Bensemann-Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus räumte Köln-Trainer Steffen Baumgart in der Kategorie „Fußballspruch des Jahres“ ab.

Studie: Corona-Infizierung auf dem Fußballfeld höchst unwahrscheinlich

Studie: Corona-Infizierung auf dem Fußballfeld höchst unwahrscheinlich

21. Oktober 2021

News | Wissenschaftler*innen der Universität Saarbrücken haben untersucht, wie hoch das Risiko für Fußballer*innen ist, sich auf dem Feld mit dem Corona-Virus zu infizieren. Dabei kommen sie zu einem recht eindeutigen Ergebnis. Studie untersuchte Zeitraum zwischen August 2020 und März 2021 Nach wie vor stecken sich auch im Fußball Menschen mit dem Corona-Virus an. Oftmals […]

WM 2030 in Großbritannien und Irland? Briten nach wie vor zuversichtlich

WM 2030 in Großbritannien und Irland? Briten nach wie vor zuversichtlich

19. Oktober 2021

News | Nach dem Rassismus-Skandal rund um die englische Nationalmannschaft während des EM-Finals im Sommer wurde England von der UEFA sanktioniert. Nichtsdestotrotz sehen die Briten einer Bewerbung um die Ausrichtung der WM 2030 zuversichtlich entgegen. Britische Regierung unterstützt Bemühungen um WM 2030 Großbritannien und Irland erwägen eine Bewerbung um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2030. Das habe sich […]


'' + self.location.search