Ligue 1 Vorschau | Findet PSG in Brest zurück in die Spur?

Global News

Vorschau | Aufsteiger gegen Meister, Seriensieger gegen Tabellenführer, Stade Brest gegen PSG. Die Ostfranzosen empfangen Paris mit breiter Brust, die Vorzeichen für die Bretonen stehen außergewöhnlich gut. Die Gäste gehen trotzdem als Favorit in die Partie, denn ihr Prunkstück wird um eine entscheidende Option erweitert.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 17:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Stade Brest – beständiger Aufsteiger mit kleiner Serie

Als Aufsteiger gingen die Bretonen auch als Abstiegskandidat in die aktuelle Spielzeit, das Team von Olivier Dall’Oglio schlägt sich bislang aber beachtlich und steht auf Platz neun im Tabellenmittelfeld. Die Bilanz ist mit drei Siegen und drei Niederlagen, sowie fünf Unentschieden genauso durchschnittlich und ausgeglichen wie der Tabellenplatz. Die zwischenzeitliche Serie von vier Pflichtspielsiegen in Serie, davon drei in der Liga, führtt zu der positiven Zwischenbilanz. Am vergangenen Wochenende endete die Erfolgssträhne mit einem 0:1 in Amiens.

Was bei den Remis-Königen der Liga auffällt: Die Abwehr stand zuletzt sehr sicher, kassierte in vier Partien nur einen Gegentreffer. Die Abwehr stand im zuletzt erfolgreich praktizierten 4-2-3-1-System im Mittelpunkt, die offensivere Auslegung im 4-3-3 in Amiens führte nicht zum Erfolg.
Im Heimspiel gegen PSG wird Brest hinten besonders gefordert sein, in der Abwehrarbeit steckt die Basis für einen unwahrscheinlichen, aber möglichen Erfolg.

PSG – Cavani kehrt zurück

Kaum jemand hatte für möglich gehalten, was sich vergangene Woche Freitag in Frankreichs Hauptstadt abspielte: Der Dijon OFC triumphierte als Tabellenletzter mit bis dato gerade einmal fünf erzielten Treffern im Prinzenpark und besiegte den Meister und scheinbar übermächtigen Tabellenführer sensationell mit 2:1. Die Pleite kam für PSG überraschend und Tuchels Team schien auch am Dienstag noch beeindruckt, gewann zu Hause gegen Brügge nur mit 1:0. Das Gruppenhinspiel hatte Paris in Belgien noch 5:0 gewonnen.

Eine besonders positive Nachricht hatte der glanzlose Champions League-Auftritt für PSG aber trotzdem parat: Topstürmer Edinson Cavani kehrte nach fast zwei Monaten Verletzungspause gegen Brügge für 18 Minuten zurück in die Mannschaft, nachdem er bereits gegen Marseille und Dijon schon kurz gespielt hatte. Der Grund war abermals eine Verletzung, aber der für ihn ausgewechselte Mauro Icardi steht schon heute wieder zur Verfügung und erhält in der Bretagne wahrscheinlich den Vorzug vor Cavani, der weiterhin an das Team herangeführt werden soll.

Photo by Thomas SAMSON / AFP

Unabhängig von Cavani ist PSG mit Icardi, Di Maria und Kylian Mbappé immer noch erstklassig aufgestellt, entscheidend wird aber sein, wie das Starensemble mit einem möglichen Rückstand umgeht.
Bei PSG läuft in vielen Spielen alles nach Plan, mit unerwarteten Wiederständen tut sich das Team aber noch schwer. Gerade der Umgang damit wird nicht nur für ein Ligaspiel, wo man, mal wieder, klarer Favorit ist, sondern für den gesamten Saisonverlauf und gerade für die K.O.-Phase in der Champions League entscheidend sein. Das ist bekanntlich der Maßstab, an dem sich PSG messen lassen muss.

Prognose

Paris Saint-Germain wird trotz der zuletzt guten Form der Heimelf nicht erneut verlieren und seiner Favoritenrolle in der Bretagne gerecht werden. Dass Cavani im Mittelsturm wieder eine Option ist, kommt den Gästen zugute.

Mögliche Aufstellungen

Brest: Larsonneur – Faussurier, Castelletto, Bain, Baal – Battocchio, Belkebla – Grandsir, Lasne, Court – Charbonnier

Paris: Navas – Dagba, Silva, Kimpembe, Bernat – Gueye, Marquinhos, Verratti – Di Maria, Icardi, Mbappé

 

Piet Bosse

Fasziniert von diesem einen langen Pass in die Spitze. Hat eine Schwäche für deutschen und französischen Fußball. Seit 2019 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Griechenland bei der EM 2004: DER Außenseiter-Triumph

Griechenland bei der EM 2004: DER Außenseiter-Triumph

8. Juni 2021

Große Turniere schreiben nicht selten auch große Geschichten. Die Fans hoffen vor jedem Großereignis im Fußball auf diese besonderen Momente, die entstehen, wenn sich der vermeintliche Außenseiter in das Rampenlicht spielt. Während der EM 2004 gab es einige dieser Momente, vor allem seitens Griechenland.  Griechenland gewinnt sensationell Titel bei der EM 2004 Defensive Stabilität und […]

Nach Zürich nun Paris: Die FIFA bezieht offenbar zweites Quartier

Nach Zürich nun Paris: Die FIFA bezieht offenbar zweites Quartier

8. Juni 2021

News | Offenbar wird die FIFA ein zweites Quartier beziehen. Neben dem Hauptsitz in Zürich wird man seine Zelte wohl in der französischen Hauptstadt Paris aufschlagen.  FIFA will zweites Quartier in Paris aufschlagen Laut Informationen der Süddeutschen Zeitung und Le Monde plant die FIFA einen Umzug nach Paris. Der Hauptsitz in Zürich wird natürlich weiter […]

Mit sechs DFB-Spielern: UEFA gibt Team der U21-EM bekannt

Mit sechs DFB-Spielern: UEFA gibt Team der U21-EM bekannt

7. Juni 2021

News | Am Sonntagabend hat die U21-Nationalmannschaft des DFB Portugal mit 1:0 bezwungen und sich die Krone bei der U21-EM aufgesetzt. Einen Tag später gab die UEFA das offizielle Team des Turniers bekannt.  U21-EM: Team des Turniers mit sechs DFB-Spielern Es war ein sehr unterhaltsames Juniorenturnier, das erstmals in zwei Phasen stattfand. Die Europameisterschaft der […]