Ligue 1 Vorschau | PSG in Guingamp auf der Jagd nach dem nächsten Dreier

Global News

Nach dem überzeugenden Auftaktsieg gegen Caen ist Paris auf der Jagd nach den nächsten drei Punkten und will diese nun in Guingamp holen. Der Gastgeber will dagegen nach der Niederlage von letzter Woche einen weiteren Punktverlust vermeiden und PSG ärgern.

Anpfiff der Partie ist am Samstag , 17:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

 

EA Guingamp

Die vergangene Saison konnte man im gesicherten Mittelfeld abschließen, eine ähnliche Position soll es auch dieses Jahr werden. Dafür verstärkte man sich im Sommer punktuell, holte mit Roux und Rodelin zwei erfahrene Offensivkräfte. Den Saisonauftakt bei St. Etienne verlor man allerdings mit 2:1 und musste den entscheidenden Treffer erst kurz vor Schluss hinnehmen. Die Heimbilanz gegen PSG kann sich aber durchaus sehen lassen, von zehn Aufeinandertreffen in Guingamp verlor man lediglich vier und konnte ebenso viele Partien für sich entscheiden. Aus diesem Grund werden die Gäste heute auch mit breiter Brust auftreten und sich Hoffnungen auf zumindest einen Punkt machen.

Trainer Antoine Kombouaré hat keine Ausfälle zu vermelden und kann aus dem Vollen schöpfen.

PSG

Der Saisonstart hätte für Thomas Tuchel kaum besser laufen können. Mit einem ungefährdeten Auftaktsieg und ohne Gegentor begann man die neue Saison. Dabei bot der neue Trainer Neymar als Mittelstürmer auf, gab ihm viele Freiheiten, welche er auch mit einem Tor bestätigte. Nach dem Sieg im Super Cup bot Paris erneut einen gute Defensivleistung und zeigte sich kaltschnäuzig vor dem gegnerischen Gehäuse. Fehler wurde gnadenlos ausgenutzt und so blieb Caen nur das Nachsehen. Wenn es nach Tuchel geht, darf es Guingamp ähnlich ergehen, doch der heutige Gegner ist noch mal ein anderes Kaliber, immerhin gab man sich in der Vergangenheit immer wieder mal als Spielverderber, so auch heute?

Wie schon in der vergangenen Woche muss Thomas Tuchel einzig auf Dani Alves (Kreuzbandriss) verzichten.

(Photo by Anne-Christine POUJOULAT / AFP)

Prognose

Wie in nahezu jeder Partie geht PSG auch hier als Favorit in die Begegnung. Die Mannschaft zeigt sich unter Tuchel noch einmal verbessert und es herrscht auf den ersten Blick eine große Harmonie. Diese Stimmung überträgt sich auch auf den Platz und sollte dafür sorgen, dass heute der nächste Sieg eingefahren wird. Alles andere käme einer faustdicken Überraschung gleich.

Mögliche Aufstellungen

EA Guingamp: Johnsson – Ikoko, Kerbrat, Eboa, Rebocho – Didot, Blas – Rodelin, Benezet, Thuram – Roux

PSG: Buffon – Meunier, Marquinhos, Silva, Nsoki – Lo Celso, Diarra, Rabiot – Nkunku, Neymar, di Maria

(Photo by GERARD JULIEN / AFP)

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

AC Milan | Laxalt wechselt nach Moskau

AC Milan | Laxalt wechselt nach Moskau

22. Juni 2021

News | Diego Laxalt verlässt endgültig die AC Milan und wechselt zu Dinamo Moskau. Am Dienstag verkündeten die beiden Klubs den Transfer. AC Milan: Laxalt erhält Vertrag bis 2024 Diego Laxalt (28) hat bei Dinamo Moskau einen Vertrag bis 2024 unterschrieben. Der Uruguayer, der zuletzt an Celtic Glasgow verliehen war, besaß bei AC Milan noch […]

Hertha BSC | Kevin-Prince Boateng im Anflug?

Hertha BSC | Kevin-Prince Boateng im Anflug?

22. Juni 2021

News | Kevin-Prince Boateng könnte schon bald bei Hertha BSC unterschreiben. Der Mittelfeldmann soll als Leader kommen.  Kevin-Prince Boateng als Leader für Hertha BSC? Bei Hertha BSC soll auch in diesem Transferfenster noch einiges passieren. Die Berliner sind in der letzten Spielzeit trotz hoher Investitionen nur knapp am Abstieg vorbeigeschrammt. Nun soll die Mannschaft ein […]

Schaaf widerspricht Werder Bremen: „Ich bin total baff“

Schaaf widerspricht Werder Bremen: „Ich bin total baff“

22. Juni 2021

News | Werder Bremen und Thomas Schaaf werden getrennte Wege gehen. Der Meistertrainer meldet sich nun zu Wort und widerspricht seinem langjährigen Verein. Schaaf will Werder-Statement „nicht so stehen lassen“ Thomas Schaaf (60) und Werder Bremen verbindet eine lange und eigentlich innige Beziehung. Der Coach führte die Hanseaten zur letzten Meisterschaft in der Bundesliga, ist […]