ManCity | Neben Aké – auch Interesse an Koulibaly hinterlegt?

21. Juli 2020 | Global News | BY Marius Merck

News | ManCity plant die Defensive in hochwertiger Weise zu verstärken. Neben Nathan Aké (25/Bournemouth) besteht anscheinend auch Interesse an Kalidou Koulibaly (29/SSC Napoli).

ManCity: Napoli-Forderung für Koulibaly noch viel zu hoch

Gestern wurde berichtet, dass Aké kurz vor einem Wechsel zu den „Citizens“ stehen soll. Damit sind die Planungen für die Defensive allerdings offenbar noch nicht abgeschlossen. Denn wie der italienische Journalist Gianluca Di Marzio berichtet, hat ManCity auch das Interesse für Koulibaly bei der SSC Napoli hinterlegt. Dieses Interesse wäre von dem Berater des Spielers bei einem gemeinsamen Abendessen mit Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis (71) übermittelt worden. Doch bei den finanziellen Konditionen liegen beide Klubs demnach noch deutlich auseinander.

So fordern die Italiener rund 75 Millionen Euro an Ablöse für Koulibaly. Ein solcher Betrag soll wiederum City viel zu hoch sein. Der Senegalese ist noch bis 2023 an seinen aktuellen Arbeitgeber gebunden. Da Napoli aber nach einer mäßigen Saison vor einem personellen Umbruch stehen soll, bestünde durchaus eine gewisse Bereitschaft zu einem Verkauf des wohl teuersten Spielers im Kader. Vor allem der geplante Transfer von Victor Osimhen (21/Lille) für ein Gesamtpaket von etwa 80 Millionen Euro zwingt den Klub fast schon zu solchen Maßnahmen.

Koulibaly spielt mittlerweile seit sechs Jahren für die Italiener und wäre demnach einem neuen Schritt in seiner Karriere im besten Fußballeralter nicht abgeneigt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel