Pariser Erklärungen unter Dortmunder Jubel

Global News

News | 1:2 hatte Paris St. Germain das Achtelfinalhinspiel der Champions League bei Borussia Dortmund verloren. Unter schwarzgelbem Jubel suchte man bei PSG nach Erklärungen.

Viertelfinale trotz Niederlage machbar

Mit hängenden Köpfen verließen die Spieler des französischen Serienmeisters den Dortmunder Rasen. Man konnte – einmal mehr – in einem K.O.-Spiel der Champions League nicht überzeugen. Die Chancen, das dritte Achtelfinalaus in Folge abzuwenden, sind aufgrund des Auswärtstreffers aber noch gegeben.

Fehlende Frische als Grund?

„Man konnte sehen, dass sie sieben spiele weniger hatten“

Thomas Tuchel (RMC Sport)

Darauf baut auch Thomas Tuchel. Im Gespräch mit RMC Sport sagte er: „Es ist schwer, es ist so in Dortmund. Aber wir haben das Rückspiel im Parc (Parc des Princes, Anm. d. Red.), es ist eine große Herausforderung, aber es ist noch nicht vorbei.“ Außerdem habe Dortmund einen entscheidenden Vorteil gehabt. Tuchel: „Uns fehlt etwas der Rhythmus. Man konnte sehen, dass Dortmund in derselben Zeit (Januar-Februar, Anm. d. Red.) sieben Spiele weniger hatte. Sie hatten außerdem einen Tag mehr zur Erholung. Sie waren in ihrem Rhythmus, das hat man gesehen. Aber ich bin zufrieden mit meiner Defensive und dem Mittelfeld. Sie haben hart gearbeitet und eine gute Mentalität und Qualität gezeigt.“

Neymar unzufrieden über fehlende Einsätze

Weniger zufrieden zeigte sich Neymar. Trotz seines Treffers agierte der Brasilianer unter seinen Möglichkeiten. Verantwortlich dafür machte er bei RMC den medizinischen Stab: „Es war schwierig, vier Spiele zuzuschauen, aber es war nicht meine Entscheidung. Es war die des Vereins, der Ärzte. Sie haben diese Entscheidung getroffen, und sie hat mir nicht gefallen. Wir hatten viele Diskussionen darüber, weil ich spielen wollte. Ich fühlte mich gut, aber der Verein hatte Angst.“

Angst vor dem nächsten Ausfall

Angst davor, dass Neymar das nächste Achtelfinalspiel verpassen könnte. Es war für ihn seit seinem Wechsel aus Barcelona erst das zweite K.O.-Spiel in der Champions League. Letzte Saison zwang ihn eine Fußverletzung gegen Manchester United (2:0, 1:3) zum Zuschauen. Im Jahr davor fiel er im Rückspiel gegen Real Madrid (1:2) mit Mittelfußbruch aus.

Und auch wenn die Entscheidung des Vereins nicht einer gewissen Logik entbehrt, sagte Neymar: „So kann es nicht laufen. Am Ende habe ich darunter gelitten. Wenn ich in besserer Form wäre, hätte ich sicherlich auch ein besseres Spiel gemacht.“

Das kann er – so er denn unverletzt bleibt – am 11. März unter Beweis stellen. Dann empfängt Paris St. Germain die Dortmunder zum Rückspiel.

(Photo by TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern und Allianz verlängern Partnerschaft langfristig

FC Bayern und Allianz verlängern Partnerschaft langfristig

21. März 2023

News | Rekordmeister FC Bayern und Versicherungsunternehmen Allianz haben ihre Partnerschaft langfristig verlängert.  Allianz und Bayern verlängern Partnerschaft Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München und das Münchner Versicherungsunternehmen Allianz haben ihre Partnerschaft langfristig verlängert. Der neue Vertrag läuft weitere zehn Jahre bis 2033. Der Konzern, bereits seit 2000 Sponsor des Klubs, hält seit 2014 wie Audi […]

Eredivisie | Feyenoord dreht spektakulären „Klassieker“ gegen Ajax und baut Tabellenführung aus!

Eredivisie | Feyenoord dreht spektakulären „Klassieker“ gegen Ajax und baut Tabellenführung aus!

19. März 2023

News | Anlässlich des 26. Spieltages der niederländischen Eredivisie standen sich in der ausverkauften Johan Cruijff ArenA die Mannschaften von Ajax Amsterdam und Feyenoord Rotterdam im „De Klassieker“ gegenüber. In einem packenden Top-Duell konnten sich die Gäste nach Rückstand mit 3:2 durchsetzen. Dank dieses Derby-Erfolgserlebnisses baut das Team von Trainer Arne Slot die Tabellenführung weiter […]

Zwanziger fürchtet FIFA-Chef Infantino auf Lebenszeit: „Wie in China oder Nordkorea“

Zwanziger fürchtet FIFA-Chef Infantino auf Lebenszeit: „Wie in China oder Nordkorea“

18. März 2023

News | Ex-DFB-Chef Theo Zwanziger fürchtet eine Alleinherrschaft von Präsident Gianni Infantino beim Weltverband FIFA.  Zwanziger: „Das ist die Methode Infantino“ Der ehemalige DFB-Chef Theo Zwanziger fürchtet eine jahrelange Alleinherrschaft von Präsident Gianni Infantino im Fußball-Weltverband FIFA. „Dieser Mann macht sich auf den Weg, zum ewigen Präsidenten zu werden“, sagte der 77-Jährige im Interview mit […]