Podolski denkt noch nicht an Karriereende

Podolski Karriere
Global News

News | Lukas Podolski und Antalyaspor gehen bekanntlich getrennte Wege. Trotz fortgeschrittenen Alters will der Offensivakteur seine Laufbahn fortsetzen.

Podolski: „Für mich geht es darum, noch mal ein bis zwei Jahre zu spielen“

Lukas Podolski (36) erlebte eine ereignisreiche Zeit als Profifußballer. Den Höhepunkt stellte wohl der Gewinn der WM-Titels 2014 dar. Inzwischen führte sein Weg über den japanischen Klub Vissel Kobe zu Antalyaspor, wo er eineinhalb Jahre verbrachte. Doch Aufhören kommt für den Linksfuß noch nicht in Frage. Dies betonte er im Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger: „Für mich geht es darum, noch mal ein bis zwei Jahre zu spielen, Spaß zu haben und in einer guten Stadt zu leben.“ Wohin genau es ihn ziehen wird, ist noch offen. Wichtig sei Podolski, dass das Gesamtbild passe. Dazu zählen für ihn „die Stadt, der Verein und das Konzept.“

 

Den Sprung zu einem „absoluten Top-Verein“ werde er allerdings nicht mehr packen, so der Vollstrecker auch mit Blick auf sein Alter. Nach Beendigung seiner Karriere wolle er in die Heimat nach Köln zurückkehren: „Ich habe hier meine Wohnung, mein Haus, ich kenne Köln in- und auswendig. Es wird immer meine Stadt sein.“ Das Trikot des 1.FC Köln trug er insgesamt 17 Jahre. Noch immer verfolgt er das Geschehen als treuer Unterstützer und meldet sich auch zu Wort, wenn er es für nötig hält. Als Spieler wird Podolski allerdings nicht mehr am Rhein aktiv sein.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago/Tolga Adanali)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Nach Regime-Kritik: Ex-Iran-Nationalspieler Ghafouri verhaftet

Nach Regime-Kritik: Ex-Iran-Nationalspieler Ghafouri verhaftet

25. November 2022

News | Die iranischen Sicherheitskräfte haben am Donnerstag mit Voria Ghafouri einen der bekanntesten Fußballspieler des Landes verhaftet. Sie werfen ihm vor, Propaganda gegen die islamische Republik zu verbreiten und das nationale WM-Team zu untergraben. Iran: Ghafouri soll „Propaganda gegen den Staat verbreitet“ haben Voria Ghafouri (35), ehemaliges Mitglied der iranischen Fußballnationalmannschaft und ehemaliger Kapitän […]

Cristiano Ronaldo | Nach United-Aus: Saudi-Klub Al-Nassr hat Interesse

Cristiano Ronaldo | Nach United-Aus: Saudi-Klub Al-Nassr hat Interesse

23. November 2022

News | Cristiano Ronaldo ist nach seinem TV-Interview, das die Vertragsauflösung bei Manchester United zur Folge hatte, vereinslos. Jetzt scheint ein Klub aus Saudi Arabien den Portugiesen verpflichten zu wollen. Cristiano Ronaldo: Neue Herausforderung in Saudi-Arabien? Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, ist der saudi-arabische Klub Al-Nassr, 18-facher saudischer Meister, an Cristiano Ronaldo (37) interessiert. […]

Ronaldo über Interview: „Ich spreche, wann ich will“

Ronaldo über Interview: „Ich spreche, wann ich will“

21. November 2022

News | Vor wenigen Tagen rechnete Cristiano Ronaldo in einem brisanten Interview mit ManUnited und seinen Trainern ab. Nun äußerte sich der Portugiese erstmals öffentlich über das selbst Gesagte. Ronaldo: Keine Probleme mit Bruno Fernandes „Timing ist immer Timing“, wird Cristiano Ronaldo (37) vom Guardian zitiert. „Von deiner Seite aus ist es einfach, zu schauen, wie […]


'' + self.location.search