Schalke | Nübel bis zum Saisonende auf die Bank?

3. März 2020 | Global News | BY Marius Merck

News | Nach seinem feststehenden Wechsel zum FC Bayern hat die Form von Schalke-Keeper Alexander Nübel bedenkliche Dellen bekommen. Deswegen und aufgrund der Anfeindungen der Anhänger könnte der ehemalige Kapitän des Teams wohl seinen Platz zwischen den Pfosten bis zum Ende der Runde verlieren.

Schalke: Schubert statt Nübel

Am vergangenen Wochenende griff Nübel bei der Pleite in Köln einmal mehr daneben und leistete sich damit nicht den ersten Patzer seit der Bekanntgabe seines Wechsels. Im Anschluss beschimpften ihn zahlreiche Schalke-Fans, weshalb der 23-Jährige nach dem Abpfiff völlig niedergeschlagen in die Kabine lief. Der derzeitige Zustand dürfte für alle Beteiligten nicht zufriedenstellend sein.

Aus diesen Gründen wird Nübel nach Informationen der “Bild” bei Schalke seinen Stammplatz wohl endgültig an seinen Vertreter Markus Schubert abgeben müssen. Gerade in dem Pokalspiel gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber soll er aus der Schusslinie genommen werden. Nach Angaben des Blattes behalte Schubert den Platz zwischen den Pfosten auch bis zum Ende der Saison. In eine andere Richtung geht in diesem Kontext der “Bild”-Reporter Marc Siekmannn (ironischerweise als Co-Autor der obigen Quelle aufgelistet), nach welchem Nübel im Pokal gegen die Bayern und daneben auch für die restliche Spielzeit weiterhin das Schalker Tor hüten wird.

Trainer David Wagner wich Nachfragen dazu aus (“Ich möchte das Thema heute nicht anschneiden”), äußerte sich dann aber recht vielsagend: “Ich werde erst mit beiden darüber sprechen.” Wie es um die Gemütslage Nübels bestellt ist, wäre “mehr oder minder selbsterklärend.”

Darüber hinaus muss man ebenso feststellen, dass der ehemalige Kapitän derzeit ohnehin nicht in der Lage ist, dem kriselnden Team in sportlicher Hinsicht weiterzuhelfen. Die ohnehin aufgeladenen Stimmung in dieser Personalie hätte selbst unter “normalen Umständen” (also ohne sportliche Krise) eine Zusammenarbeit bis zum Sommer erschwert. Ein Wechsel auf dieser Postion würde daher (zumindest kurzfristig) durchaus Sinn machen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel