Serie A Vorschau | Juventus will gegen SPAL in der Spur bleiben

Global News

Vorschau | Unter der Woche hatte Juventus Turin beim Auswärtsauftritt in Brescia einige Probleme, gewann am Ende aber mit 2:1. Gegen SPAL soll nun eine Steigerung her, vor allem fußballerisch ist noch nicht alles Gold, was glänzt.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Juventus: Not auf den Außenverteidigerpositionen

Juventus Turin gewinnt seine Spiele bisher, fußballerisch muss man sich noch steigern. Teilweise sieht man zwar bereits, welchen Weg Maurizio Sarri mit diesem Team einschlagen will, vieles ist aber noch Stückwerk. Immerhin: Man befindet sich in der Spitzengruppe und kann gegen SPAL auch wieder auf Cristiano Ronaldo zurückgreifen.

Probleme hat Maurizio Sarri aber weiter hinten. Auf der Position des Rechtsverteidigers herrscht Not, weil Danilo und de Sciglio wohl nicht zur Verfügung stehen. Eine Option wäre Juan Cuadrado, der eigentlich deutlich offensiver zuhause ist. Da die „Alte Dame“ gegen SPAL aber ohnehin vornehmlich in der Offensive zu finden sein dürfte, ist das kein großes Problem. Aber: Auch links hinten drückt der Schuh, Alex Sandro ist nicht im Kader. Diese Lücke könnte Mittelfeldspieler Matuidi schließen.

Für Juventus geht es darum vor dem Spiel in der Champions League gegen Bayer 04 Leverkusen einen Schritt nach vorne zu machen. Mit Leverkusen kommt nämlich wenige Tage später eine Elf nach Turin, die schon unter Druck steht. Deswegen dürfte Maurizio Sarri auf die ganz großen Änderungen verzichten. Neben dem angesprochenen Ronaldo und möglicherweise Cuadrado stünden auch Spieler wie Demiral und Bentancur bereit.

SPAL: Schon jetzt im Abstiegskampf

Im Vergleich zu Juventus Turin hat SPAL Ferrara deutlich größere Probleme zu beklagen. Der Klub muss sich nämlich schon jetzt mit dem Abstiegskampf auseinandersetzen und steht auf Platz 19. Am Mittwoch unterlag SPAL zuhause mit 1:3 gegen Lecce, einen Klub, den man eigentlich schlagen sollte. Und so steht die Mannschaft von Trainer Leonardo Semplici bereits vor dem 6. Spieltag etwas unter Druck, wohlwissend, dass eine der schwersten Aufgaben der Saison ansteht.

Das Problem ist, dass das 3-5-2-System bisher vor allem defensiv zu instabil war. SPAL hat Probleme mit dem Umschaltverhalten und lud auch unter der Woche immer wieder zu Torchancen ein. Lecce nutzte dies eiskalt, die Verbindung zwischen Offensive und Defensive fehlte bei SPAL zudem. Gegen Juventus muss nun gelinde gesagt alles besser werden.

Personell gibt es nichts Neues. Mohamed Fares und Marco D’Alessandro, die beide eine gute Alternative auf der Außenposition darstellen würden, stehe beide nicht zur Verfügung. Die Frage wird sein, wie SPAL auf den Topgegner reagiert. Deutlich defensiver aufstellen ist eigentlich nicht möglich, es sei denn Sala spielt auf der rechten Seite anstelle von Di Francesco. Doch dieser strahlte zuletzt als einer der wenigen Spieler überhaupt Gefahr aus.

Prognose

Die Ausgangslage vor dem Spiel ist klar: Juventus ist Favorit und will dieses Spiel schnellstmöglich entscheiden, damit man sich in Ruhe auf den Auftritt in der Champions League konzentrieren kann. SPAL ist ein angeschlagener, nicht gerade gefestigter Gegner und es muss schon alles für den Gast laufen, damit dieser eine Chance auf einen Punktgewinn hat.

Mögliche Aufstellungen

Juventus: Szczesny – Cuadrado, de Ligt, Bonucci, Matuidi – Bentancur, Khedira, Ramsey – Bernardeschi, Ronaldo, Higuain

SPAL: Berisha – Vicari, Cionek, Felipe – Sala (Di Francesco), Kurtic, Valdifiori, Murgia, Reca – Floccari, Petagna

Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA beschließt Abschaffung der Auswärtstorregel

UEFA beschließt Abschaffung der Auswärtstorregel

24. Juni 2021

News | Was lange spekuliert wurde ist nun offiziell. Die UEFA schafft die Auswärtstorregel in allen internationalen UEFA-Klub-Wettbewerben ab. Und das allerdings schon ab der kommenden Saison 2021/2022.  UEFA für Abschaffung der Auswärtstorregel: „Heimvorteil nicht mehr so bedeutsam“ Die UEFA hat dem Vorschlag, die Auswärtstorregel abzuschaffen, stattgegeben. Das teilte der Verband in einer Pressemitteilung mit. […]

AC Milan | Laxalt wechselt nach Moskau

AC Milan | Laxalt wechselt nach Moskau

22. Juni 2021

News | Diego Laxalt verlässt endgültig die AC Milan und wechselt zu Dinamo Moskau. Am Dienstag verkündeten die beiden Klubs den Transfer. AC Milan: Laxalt erhält Vertrag bis 2024 Diego Laxalt (28) hat bei Dinamo Moskau einen Vertrag bis 2024 unterschrieben. Der Uruguayer, der zuletzt an Celtic Glasgow verliehen war, besaß bei AC Milan noch […]

Hertha BSC | Kevin-Prince Boateng im Anflug?

Hertha BSC | Kevin-Prince Boateng im Anflug?

22. Juni 2021

News | Kevin-Prince Boateng könnte schon bald bei Hertha BSC unterschreiben. Der Mittelfeldmann soll als Leader kommen.  Kevin-Prince Boateng als Leader für Hertha BSC? Bei Hertha BSC soll auch in diesem Transferfenster noch einiges passieren. Die Berliner sind in der letzten Spielzeit trotz hoher Investitionen nur knapp am Abstieg vorbeigeschrammt. Nun soll die Mannschaft ein […]