SSC Neapel nicht in Turin: Keine Verlegung – Spiel soll für Juventus gewertet werden!

Global News

News | Die SSC Neapel hat mehrere positive Corona-Fälle und durfte auf Anweisung der lokalen Behörden nicht nach Turin reisen. Dort sollte man heute Abend eigentlich das Auswärtsspiel bei Juventus absolvieren.

Serie A: Spiel wird für Juventus gewertet

Die SSC Neapel wird in Quarantäne gehen, bis die Spieler konsequent durchgetestet wurden. Das bedeutet natürlich, dass das Spiel heute Abend nicht stattfinden kann. Die Liga kommentierte bereits, dass eine Verschiebung der Partie nicht möglich sein wird, da das genaue Protokoll, das in solchen Fällen vorgesehen ist, nicht eingehalten wurde.

Schon gestern Abend bestätigte die Liga, dass sich an der Ansetzung nichts ändern wird. Nun wird es kurios: Juventus wird heute Abend – ebenso wie das Schiedsrichterteam – auf dem Feld stehen müssen. Das ist das planmäßige Vorgehen in einem solchen Fall. Anschließend müssen die Akteure bis zu 45 Minuten nach dem Anpfiff warten. Sollte der Gegner dann nicht erscheinen, wird das Spiel für Juventus gewertet.

Vergangene Woche spielte Napoli gegen den FC Genua. Dort wurden mehr als 20 Teammitglieder positiv getestet.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by TIZIANA FABI/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Alle Kommentare


  • Anonymous sagt:

    Wer denkt sich den so einen Schwachsinn aus da bekommt Juve einfach so punkte geschenkt um zum nächsten Titel zu spazieren. Nur weil man angeblich das Spiel nicht verschieben kann. Bei allen anderen ist das möglich nur bei Juve nicht? Wollt ihr mich verarschen?


Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

24. September 2021

Spotlight | Marco Rose kehrt an diesem Wochenende zu seiner alten Wirkungsstätte in Gladbach zurück. Sein Abgang wird bis heute kritisch gesehen, bietet aber vor allem ein Lehrbeispiel über den modernen Fußball. Rose, Gladbach und Projekte Marco Rose (44) war schon nach seiner Zeit bei RB Salzburg ein gefragter Mann auf dem Trainermark. So soll […]

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

23. September 2021

News | Die FIFA steht einmal mehr in den Schlagzeilen. Momentan wird darüber debattiert, ob die Weltmeisterschaft künftig alle zwei statt vier Jahre stattfinden soll. Arsene Wenger gilt dabei als ein Befürworter der Reformpläne. Wenger: „Wenn wir so weitermachen, fahren wir gegen die Wand“ Arsene Wenger ist einer der großen Befürworter in der aktuellen Debatte um […]

Marin nach Wechsel zu Ferencvaros: „Es wäre zu früh, um aufzuhören“

Marin nach Wechsel zu Ferencvaros: „Es wäre zu früh, um aufzuhören“

21. September 2021

News | Seit diesem Sommer schnürt Marko Marin seine Schuhe für Ferencvaros. Es ist seine zwölfte Profi-Station im zehnten Land. Ans Aufhören denkt der Ex-Nationalspieler dabei noch nicht. Neue Herausforderung für Marin in Ungarn Zuletzt machte er Station in Saudi-Arabien, nun ist Marko Marin (32) zurück in Europa. Diesmal verschlug es ihn nach Ungarn zu […]


'' + self.location.search