U21-EM: Portugal schlägt Spanien knapp und steht im Endspiel!

Spanien Portugal
Global News

News | Im ersten Halbfinale der U21-EM standen sich Spanien und Portugal gegenüber. In einem intensiven Spiel reichte ein Treffer, Portugal gewann mit 1:0 und steht im Finale. 

Intensives Spiel zwischen Spanien und Portugal

Auch wenn beide Mannschaften im Viertelfinale bis in die Verlängerung gehen mussten, entwickelte sich schon vom Start weg eine sehr intensive Partie. Die spanische Mannschaft hatte die erste gute Gelegenheit durch einen Kopfball von Javi Puado, Portugal versuchte aber ebenfalls schon von Beginn an Akzente zu setzen. Überraschend war, dass die Portugiesen mit dem ein oder anderen langen Ball operierten. Im Offensivdrittel fehlte allerdings die Genauigkeit. Vitinha hatte nach 15 Minuten aber eine erste sehr gute Chance, Torhüter Aitor Fernandez lenkte den Ball aber noch über die Latte.

Die Portugiesen hatten nach einer knappen halben Stunde die nächste gute Chance. Rafael Leao tankte sich durch, zog in die Mitte, versuchte noch quer zu spielen, doch fand keinen Mitspieler. Nur wenige Minuten später schlenzte Brahim Diaz den Ball für Spanien knapp am Tor vorbei. In der Phase nach einer halben Stunde hatte Spanien einige Vorteile, Portugal fand nicht zum eigenen Spiel. Weitere Großchancen gab es bis zum Halbzeitpfiff nicht, aber die Vorteile der Spanier blieben bestehen. Nach kurzweiligen 45 Minuten ging es mit dem Stand von 0:0 in die Kabine.

Abgefälschte Flanke sorgt für den Sieg der Portugiesen!

Auch die zweite Halbzeit begann sehr spannend. Portugal spielte wieder etwas zielstrebiger, aber auch Spanien wollte gleich Akzente setzen. Und das taten sie auch! Marc Cucurella traf mit einem herausragenden Linksschuss den Pfosten, Juan Miranda hatte einen starken Linksschuss nach 52 Minuten, traf aber auch nicht das Tor. Zuweilen spielten es vor allem die Spanier im Offensivdrittel etwas zu kompliziert. Noch ein Schnörkel, noch ein Querpass: All das sorgte dafür, dass die Leistung zwar gut, die Ausbeute aber schlecht war.

In der 80. Minute ging Portugal dann in Führung. Der Chancenwucher von Spanien wurde bestraft. Nach einem Ball hinter die Kette kam Vieira an den Ball, wollte ihn in die Mitte spielen. Doch Jorge Cuenca fälschte den Ball unglücklich ab, der Ball sprang an die Latte und flog in das Netz – 0:1! Spanien versuchte es noch einmal, hatte sechs Minuten Zeit in der Nachspielzeit. Doch am Ende reichten auch diese sechs Minuten nicht, Portugal zieht in das Endspiel ein.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Pelé erneut ins Krankenhaus eingeliefert – Tochter gibt Entwarnung

Pelé erneut ins Krankenhaus eingeliefert – Tochter gibt Entwarnung

30. November 2022

News | Weltfußballer Pelé ist am Mittwoch erneut in ein brasilianisches Krankenhaus eingeliefert worden. Seine Tochter gab jedoch eine erste Entwarnung. Pelés Gesundheitszustand verschlechtert sich Die brasilianische Fußballlegende Pelé (82) musste am Mittwoch in ein Krankenhaus in Sao Paolo eingeliefert werden. Das berichtete ESPN Brasil. Der Gesundheitzustand des 82-Jährigen hat sich in den letzten Monaten […]

Ronaldo vor Unterschrift in Saudi-Arabien

Ronaldo vor Unterschrift in Saudi-Arabien

30. November 2022

News | Cristiano Ronaldo scheint seinen nächsten Klub gefunden zu haben. Den ehemaligen Weltfußballer zieht es wohl – für mehrere hunderte Millionen Euro – nach Saudi-Arabien zu Al Nassr. Ronaldo soll 200 Millionen Euro pro Saison kassieren Die Geschichte von Cristiano Ronaldo (37) im europäischen Fußball scheint zu enden. Wie Marca berichtet, steht der Portugiese […]

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

28. November 2022

News | Der schottische Fußball-Verband (SFA) hat für die Profifußballer des Landes eine neue Regelung eingeführt: Am Tag vor und nach einem Spiel gibt es bald ein Kopfballverbot.  Schottland: Keine Kopfbälle vor und nach den Spielen Schottlands Profifußballer*innen dürfen bald am Tag vor und am Tag nach einem Spiel keine Kopfbälle im Training mehr ausführen. […]


'' + self.location.search