La Liga: FC Barcelona feiert souveränen Heimsieg gegen den FC Getafe

24. Februar 2024 | News | BY Manuel Behlert

Der FC Barcelona hatte wenige Tage nach dem Remis in der Champions League gegen Neapel den FC Getafe zu Gast. Das Heimspiel konnten die Katalanen souverän mit 4:0 für sich entscheiden. 

Barcelona feiert Heimsieg gegen den FC Getafe

Von Beginn an war der FC Barcelona in diesem Spiel gegen Getafe tonangebend. Die Katalanen hatten mehr Ballbesitz, kombinierte sich immer wieder bis in das letzte Drittel. Die Gäste hatten Chancen, wenn der Ball ruhte, aber viele Möglichkeiten für Getafe gab es nun auch nicht. Die erste wirklich dicke Möglichkeit sorgte auch für den Treffer zum 1:0. Raphinha erzielte den Treffer für den FC Barcelona. Gegen David Soria blieb er vor dem Tor eiskalt, zuvor war er Verteidiger Djene entwischt. 

Der Treffer gab Barça Sicherheit, nach 28 Minuten wäre beinahe das zweite Tor gefallen, doch ein Fast-Eigentor ging knapp am Tor der Katalanen vorbei. Gerade im Umschaltverhalten zeigten die Gäste gute Ansätze, aber die Hausherren waren insgesamt zu clever und ließen wenig zu. Joao Felix scheiterte vor der Pause zweimal, auch Raphinha sorgte noch dafür, dass ein Angriff nicht ideal zu Ende gespielt werden konnte. Deswegen stand es zur Halbzeit nur 1:0. 



Wenige Minuten nach der Pause konnte Joao Felix dann aber erhöhen. Andreas Christensen bereitete vor, der Portugiese hielt seinen Fuß nur noch hin und erhöhte. Das war die Vorentscheidung, jetzt brachen die Dämme bei Getafe ein wenig. Ein Lewandowski-Tor wurde wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen, nach einer Stunde erhöhte Frenkie de Jong auf 3:0. Vorher wurde er von Raphinha bedient, musste nur noch in das leere Tor schießen. 

Danach spielte der Favorit die Partie ruhig und besonnen zu Ende. Fermin Lopez erhöhte gar noch auf 4:0. Das war dann auch der Endstand.

(Photo by LLUIS GENE/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.