Vier Jahre Haft! Celta Vigo stellt Santi Mina frei

Santi Mina wurde zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt und muss Celta Vigo wohl verlassen.
News

News | Santi Mina gehörte bei Celta Vigo zum Stammpersonal. Dieser Zustand wird jedoch der Vergangenheit angehören, da er aufgrund von sexuellem Missbrauch zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde.

Celta Vigo arbeitet an Trennung von Santi Mina

Santi Mina (26) wurde am heutigen Mittwoch von der dritten Abteilung des Provinzgerichts in Almería zu einer vierjährigen Gefängnisstrafe verurteilt, da er sexuellen Missbrauch an einer Frau beging. Vom Tatvorwurf der sexuellen Nötigung wurde er hingegen wie sein ehemaliger, ebenso angeklagter David Goldar (27) freigesprochen.

Sein Arbeitgeber Celta Vigo, das im gesamten Saisonverlauf trotz der bekannten Vorwürfe auf den Angreifer setzte, meldete sich im Anschluss zu Wort. Es sei beschlossen worden, ein Disziplinarverfahren gegen Mina einzuleiten, „um die arbeitsrechtlichen Konsequenzen im Hinblick auf das Urteil zu klären“, hieß es in der Mitteilung.

Mehr Informationen zum spanischen Fußball

„Aus diesem Grund wurde beschlossen, den Spieler vorläufig aus dem Training der ersten Mannschaft zu nehmen, unbeschadet der Möglichkeit, die vom Verein angegebenen Aktivitäten weiter durchzuführen“, so der Klub weiter.

Celta Vigo respektiere das Recht von Mina, sich zu verteidigen, sei aber verpflichtet, „Maßnahmen gegen die Tatsachen zu ergreifen, die das Image des Vereins in notorischer Weise untergraben und direkt gegen seine Werte verstoßen“. Damit wollen die Galicier ihre „absolute Ablehnung gegenüber dem in der gerichtlichen Entscheidung beschriebenen Verbrechen“ unterstreichen.

Die Tage von Santi Mina, der einen Großteil seiner Laufbahn beim Traditionsklub verbrachte, dürften daher gezählt sein. Endgültig bestätigt ist das Urteil allerdings noch nicht, da seine Seite bereits ankündigte, in Revision zu gehen.

(Photo by Fran Santiago/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

29. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 29. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 29. September Schon seit vorgestern ist die Nations League vorüber. Die Teams bereiten sich auf den Ligaalltag vor und schon am […]

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

28. September 2022

Zwei absolute Topspieler und Schlüsselfiguren ihrer Klubs verließen im Sommer die Bundesliga: Erling Haaland und Robert Lewandowski. Ersterer zu Manchester City, letzterer zum FC Barcelona. Beide haben schon Duftmarken beim Arbeitgeber hinterlassen und ihre Qualitäten unter Beweis stellen können.  Haaland: Tore satt nach Anfangsproblemen Das erste Pflichtspiel der Saison war für Erling Haaland (22) gleich […]

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

28. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 28. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 28. September Die Nations League ist vorüber! Am gestrigen Dienstag fanden die letzten Gruppenspiele in diesem Wettbewerb statt. Das heißt im […]


'' + self.location.search