Barcelona zerlegt Bilbao nach dem Seitenwechsel und gewinnt die Copa del Rey

Athletic Bilbao Barcelona
News

News | Im Finale der Copa del Rey 2020/21 traf Athletic Bilbao auf den FC Barcelona. Das Duell der beiden Rekordsieger entschieden die über die gesamte Spielzeit überlegenden Katalanen souverän mit 4:0 für sich.

Barcelona rennt an, Bilbao-Bollwerk hält dicht

Vor zwei Wochen unterlagen Los Leones im Nachholfinale aus der vergangenen Spielzeit dem Erzrivalen Real Sociedad knapp mit 0:1. Daher gingen sie die zweite – ebenfalls im sevillanischen Estadio la Cartuja steigende – Gelegenheit auf den Pokalsieg umso motivierter an. Doch den besseren Start erwischte das mit reichlich Spielfreude ausgestattete Barcelona. Schon nach fünf Minuten traf Frenkie de Jong infolge des auslösenden Chipballs von Sergio Busquets sowie der anschließenden Ablage von Lionel Messi den Pfosten. Athletic fand in der Anfangsphase kaum einmal den Weg über die Mittellinie. In der zwölften Minute verfehlte der heranfliegende Inigo Martinez nach einer Freistoß-Hereingabe von Oscar de Marcos jedoch nur knapp das Gehäuse der Katalanen. Ansonsten fokussierte sich der Außenseiter in einer dicht gestaffelten 4-4-2-Ausrichtung auf die Defensivarbeit.

Die Katalanen bewegten das Spielgerät – bei Anteilen von weit über 80 Prozent – durchaus Handball-ähnlich um den Strafraum herum. Innerhalb kam jedoch immer wieder ein gegnerisches Körperteil dazwischen, weshalb klare Torchancen bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Juan Martinez Munuera ausblieben. Auch dem engagierten und teils hart attackierten Messi gelang es noch nicht, den entscheidenden Akzent zu setzen.

Athletic Bilbao Barcelona

Photo: Imago/Julio Munoz

Barcelona schafft klare Verhältnisse durch Gala-Vorstellung

Zu Beginn des zweiten Abschnitt schaffte Barcelona beinahe den Durchbruch. Messi bediente den fast zur Grundlinie sprintenden Sergino Dest, seine flache Hereingabe landete bei Antoine Griezmann, der aus kurzer Distanz an Unai Simon scheiterte (47.). Der Tabellendritte aus La Liga hielt den Druck hoch. Simon rückte somit in den Blickpunkt. Zunächst lenkte er einen Versuch von Pedri gekonnt zur Ecke, kurz darauf parierte er glänzend gegen den aus vier Metern abschließenden Busquets. In der 60.Minute durften die Katalanen schließlich jubeln. Ein ähnlicher Spielzug wie knapp eine Viertelstunde zuvor führte zum 1:0. Messi legte den Ball raus auf die rechte Seite, von wo de Jong direkt in den Strafraum auf den freistehenden und diesmal eiskalt eiskalt abschließenden Griezmann spielte.

180 Sekunden später flankte Jordi Alba aus dem Halbfeld auf de Jong, der relativ ungestört am Fünfmeterraum zum Kopfball kam und einnetzte – 2:0. Bilbao-Trainer Marcelinho reagierte mit einem Dreifachwechsel auf den Doppelschlag. Wirkung erzielte er allerdings nicht. Denn in Minute 68 erhöhte Messi – nach doppeltem Doppelpass mit de Jong – per Flachschuss in linke Eck auf 3:0. Wiederum nur wenig später vollendete Messi einen weiteren wunderbaren Spielzug über Alba zum 4:0 (72.). Den Vorsprung verwalteten die Katalanen mühelos. Die beeindruckende Darbietung war gleichbedeutend mit dem 31.Copa-del-Rey-Titel, während Bilbao der 24.Finalsieg auch im zweiten Anlauf verwehrt blieb.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago/Julio Munoz)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Barcelona | Laporta: „finanzielle Situation schlimmer als ich dachte“

Barcelona | Laporta: „finanzielle Situation schlimmer als ich dachte“

21. Juni 2021

News | Der FC Barcelona befindet sich sportlich wie finanziell in einer schwierigen Lage. Präsident Joan Laporta sprach über seine Pläne, die Katalanen wieder auf Kurs zu bringen. Laporta: Barcelona-Gehälter „sind auf dem heutigen Markt veraltet“ Im März wurde Joan Laporta (58) zum Präsidenten des FC Barcelona gewählt. Doch zu Beginn seiner zweiten Amtszeit fand er keineswegs […]

Verlässt auch Varane Real Madrid? PSG ist interessiert!

Verlässt auch Varane Real Madrid? PSG ist interessiert!

20. Juni 2021

News | Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach 16 erfolgreichen Jahren. Auch Raphael Varane könnte die Königlichen im Sommer verlassen. Sein Vertrag läuft noch bis 2022, derzeit steht eine Verlängerung nicht gerade unmittelbar bevor.  Raphael Varane: PSG meldet Interesse an Im Sommer 2011 wechselte Raphael Varane (mittlerweile 28) vom RC Lens zu Real Madrid. Zehn […]

Griezmann will Karriere in der MLS beenden

Griezmann will Karriere in der MLS beenden

20. Juni 2021

News | Antoine Griezmann steht noch drei Jahre beim FC Barcelona unter Vertrag Dennoch teilte er bereits Gedanken über seine Zukunft mit, die ihn über den großen Teich führen soll. Griezmann über die MLS: „Ich würde gerne meine Karriere dort beenden“ Antoine Griezmann (30) wechselte im Sommer 2019 für rund 120 Millionen Euro von Atletico Madrid zum […]