FC Arsenal | Torreira äußert Wechselwunsch

Lucas Torreira (Arsenal) sitzt auf der Bank
Premier League

News | Lucas Torreira ist vom FC Arsenal an Atlético Madrid ausgeliehen und hat jetzt seinem Wunsch, zu den Boca Juniors zu wechseln, erneut vehement Ausdruck verliehen. Der Uruguayer möchte näher bei seiner Familie sein.

FC Arsenal | Torreira: „Möchte jetzt zu Boca Juniors“

Lucas Torreira (25) möchte unbedingt zum argentinischen Spitzenklub Boca Juniors. Das berichtet GOAL. „Ich möchte jetzt zu den Boca Juniors gehen. Ich bin 25 Jahre alt und ich weiß, dass es ein Verein ist, der große Ziele hat“, sagte der Uruguayer gegenüber dem YouTube-Kanal Perfil Bulos. Torreira war im Sommer 2020 Teil des Tauschdeals zwischen dem FC Arsenal und Atlético Madrid. Im Zuge dieses Deals tauschten er und Thomas Partey (27) die Vereine. Torreira ist allerdings nur vom FC Arsenal an die Spanier ausgeliehen. Obwohl diese zwar eine Kaufoption besitzen, ist es wahrscheinlich, dass die Rojiblancos die Option nicht ziehen werden. Denn Trainer Diego Simeone (50) soll kein Fan des 25-Jährigen sein.

„Ich möchte die Fans glücklich machen, aber ich weiß, dass es nicht einfach ist. Boca sollte sich mit Arsenal auf eine einjährige Leihe einigen“, ergänzte er. Bereits Anfang April äußerte der Mittelfeldspieler seinen Wunsch, nach Argentinien zu wechseln. In einem emotionalen Interview mit ESPN Argentinien erklärte Torreira, sich den Boca Juniors anzuschließen zu wollen, um nach dem Tod seiner Mutter näher bei seiner Familie zu sein.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Arsenal-Coach Mikel Arteta (39) weiß um die Situation Torreiras. „Natürlich haben wir ihn kontaktiert. Wir haben mit ihm gesprochen und wir wissen, wie schwierig diese Zeit für ihn ist“, sagte der Spanier vor einer Woche im Zuge der Europa-League-Partie gegen Slavia Prag. „Ich verstehe, wie er sich emotional fühlt. Er fühlt wahrscheinlich das Bedürfnis und die Verantwortung, näher bei seiner Familie zu sein. Allerdings ist jetzt nicht der Moment, um Entscheidungen zu treffen. Es ist sicherlich eine Entscheidung, die von verschiedenen Parteien getroffen werden muss“, ergänzte der Gunners-Coach. Torreira absolvierte bislang 23 Partien im Dress der Madrilenen, die meisten davon als Einwechselspieler. Sein Vertrag bei Arsenal läuft noch bis 2023.

Photo: Andy Rowland / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | Verlängerung und deutliche Gehaltserhöhung für Mason Mount?

Chelsea | Verlängerung und deutliche Gehaltserhöhung für Mason Mount?

19. Oktober 2021

News | Chelsea plant eine Vertragsverlängerung mit Mason Mount. Dabei könnte auf den Engländer auch eine saftige Gehaltserhöhung zukommen. VVL und mehr Gehalt für Mason Mount geplant Mason Mount (22) hat eine starke letzte Saison hinter sich. Der Mittelfeldspieler wurde nicht nur zum Chelsea Spieler des Jahres gewählt, auch der Premier League Acadamey Graduate Award […]

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

FC Barcelona an Sterling dran – Man City mit hohem Preisschild

19. Oktober 2021

News | Der FC Barcelona streckt offenbar seine Fühler nach Raheem Sterling von Manchester City aus. Doch es gibt einige Komplikationen. Barça an Raheem Sterling interessiert Der FC Barcelona will im Januar auf dem Transfermarkt nachlegen und soll darüber nachdenken, Raheem Sterling (26) von Manchester City zu verpflichten. Dies berichtet die spanische Sport. Der englische […]

Premier League: Abstimmung verhindert vorerst Newcastle-Investitionen

Premier League: Abstimmung verhindert vorerst Newcastle-Investitionen

19. Oktober 2021

Die Übernahme von Newcastle United durch ein saudi-arabisches Konsortium erhitzt die Gemüter in der Premier League. Die Konkurrenz der Magpies will Sponsorendeals nun langfristig stärker regulieren.


'' + self.location.search