FC Barcelona: Araujo wird erstes Angebot zur Verlängerung wohl nicht annehmen

Ronald Araujo bejubelt einen Treffer für den FC Barcelona
News

News | Der Vertrag von Ronald Araujo beim FC Barcelona endet nach aktuellem Stand im Jahr 2023. Für eine Vertragsverlängerung mit dem Innenverteidiger müssten die Katalanen ihr erstes Angebot aber wohl noch einmal nachbessern.

FC Barcelona: Ronald Araujo mit erstem Vertragsangebot wohl nicht zufrieden

Wie die spanische Zeitung Sport berichtet, knüpft Ronald Araujo (22) seine Vertragsverlängerung beim FC Barcelona an konkrete Gehaltsforderungen. Der Uruguayer wechselte 2018 aus seinem Heimatland zu den Katalanen, wo er zunächst für die zweite Mannschaft spielte. Seit der Saison 2020/2021 kommt er jedoch für die Profis zum Einsatz und hat sich dort mittlerweile zum Stammspieler und Leistungsträger entwickelt.

Sein aktuelles Arbeitspapier besitzt noch bis zum 30. Juni 2023 Gültigkeit, eine Verlängerung besitze für Barcelonas Geschäftsführer Mateu Alemany (58) nun Priorität. Erste Gespräche sind wohl schon geführt worden. Araujo fordert jedoch, dass sein gestiegener sportlicher Wert entsprechend finanziell entlohnt wird. Der Spieler ist sich Barcelonas angespannter finanziellen Lage bewusst, weshalb er seine Forderungen nicht in der Region der Top-Verdiener ansetzt.

Jedoch fordert er offenbar ein Gehalt auf demselben Niveau der Spieler, die ihre Verträge kürzlich verlängert haben. Die Rede ist von sechs Millionen Euro, was eine Vervielfachung von Araujos aktuellen Gehalts bedeuten würde, was bei 900.000 Euro jährlich liegen soll. Barcelona biete aktuell wesentlich weniger an, einige Quellen berichten von etwa der Hälfte, also um die drei Millionen Euro.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Zu diesen Bezügen werde Araujo seinen Vertrag nicht verlängern und warte deshalb auf ein verbessertes Angebot in den kommenden Wochen, so der Bericht weiter. Auch wenn der Spieler gewillt ist, seinen Vertrag mit dem FC Barcelona zu verlängern, stünden wohl Liverpool, Chelsea und Manchester United parat, sollte es zu keiner Einigung kommen.

(Photo by Fran Santiago/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

La Liga: Real Madrid spart Kräfte, Spektakel zwischen Rayo und Levante

La Liga: Real Madrid spart Kräfte, Spektakel zwischen Rayo und Levante

20. Mai 2022

News | Die ersten beiden Spiele des letzten Spieltags in La Liga fanden am Freitagabend statt. Real Madrid traf zuhause auf Real Betis, im letzten Spiel vor dem Endspiel der Champions League. Außerdem spielte Rayo Vallecano zuhause gegen Levante.  La Liga: Real Madrid spart Kräfte Für Real Madrid ging es gegen Real Betis um nichts […]

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

20. Mai 2022

Die Saison 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden, in einigen Ligen ist der letzte Spieltag bereits absolviert. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.  Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update […]

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

20. Mai 2022

An diesem Wochenende endet der Ligabetrieb in zahlreichen Ländern. Das heißt natürlich auch, dass noch einige Entscheidungen anstehen, in zwei Topligen geht es gar noch um den Meistertitel, in Deutschland findet das Pokalfinale statt. Entsprechend packend könnte der letzte Spieltag und das Wochenende ansich werden.  Freitag: Der Aufgalopp für das Wochenende  Am Freitag halten sich die […]


'' + self.location.search