FC Barcelona: Gerard Pique stimmt Gehaltskürzung zu

9. August 2022 | News | BY Joel Horz

News | Der FC Barcelona arbeitet weiter daran die Gehaltstruktur innerhalb des jetzigen Kaders anzupassen und zu verringern. Gerad Pique ist dabei der erste von vier Spielern, welcher einer Gehaltskürzung zugestimmt hat.

Pique verzichtet auf ausgehandelte Gehaltserhöhung

Einem Bericht der spanischen Sport zufolge, wird Verteidiger Gerard Pique (35) von seinem ursprünglichen Vertrag und einer damit einhergehenden Gehaltserhöhung absehen. Damit ist er der erste von vier Spielern, der einem Gehaltsverzicht zustimmte. Darüber hinaus sollen auch Marc-Andre ter Stegen (30), Clement Lenglet (27) und Frenkie de Jong (25) beim Gehalt Abstriche machen.

Weitere News und Berichte rund um La Liga

Laut dem Bericht hätte der ausgehandelte Vertrag von Pique mit dem damaligen Barca-Präsidenten Josep Maria Bartomeu (59) in diesem Jahr eine Gehaltserhöhung vorgesehen. Stattdessen wird der spanische Innenverteidiger zu den alten Konditionen seines bis 2024 laufenden Vertrages zurückkehren. Sportlich gesehen wird es der Spanier in der kommenden Spielzeit schwer haben. Mit den Neuzugängen Jules Kounde (23) und Andreas Christensen (26) haben die Katalanen zwei Top-Innenverteidiger verpflichtet. Darüber hinaus steht Trainer Xavi (42) auch Ronald Araujo (23) für die Innenverteidiger-Position zur Verfügung.

(Photo by PAU BARRENA/AFP via Getty Images)

Joel Horz

Durch seine Adern fließt anstatt rot, schwarz und gelbes Blut. Der junge Mario Götze von 2010 entfachte in ihm die Leidenschaft für offensiven und technisch starken Fußball. Joel interessiert sich vor allem für Statistiken des Fußballs.